Die richtigen Wirkstoffe & Potenzen

Detox mit Homöopathie: Natürlich entgiften

Umweltgifte, Medikamente, Nikotin, Alkohol, ungesundes Essen – die Liste der Stoffe, die unseren Körper tagtäglich mit Schlacken und Toxinen belasten ist lang. Deshalb kann es sinnvoll sein, den Körper in regelmäßigen Abständen zu entgiften. Homöopathie kann dabei wertvolle Unterstützung leisten.

Homöopathie zum Entgiften
Für die genaue Dosierung der Homöopathie zum Entgiften sollte ein erfahrener Homöopath befragt werden.
(c) iStockphoto/demaerre

Um gesund zu bleiben oder um akute Erkrankungen und Schwächen nicht chronisch werden zu lassen: Die Gründe, den Körper regelmäßig von angesammelten Giftstoffen zu befreien, sind vielfältig. Gifte und Schlacken schwächen den Organismus oder können sogar selbst krankmachen. Besonders nach Antibiotika- oder auch Kortisonbehandlungen, bei häufig wiederkehrenden Erkrankungen oder auch bei allgemeiner Schwäche, kann eine Entgiftung des Körpers mit homöopathischen Arzneimitteln sinnvoll sein.

15 Hautprobleme und ihre Gegenmittel aus der Natur

Homöopathische Entgiftung: Typische Potenzen und ihre Dosierung

Für die Selbstbehandlung werden üblicherweise niedrige Potenzen von D3 bis D12 verwendet. Die Auswahl des richtigen homöopathischen Arzneimittels ist jedoch nicht immer ganz einfach. Wenn Unsicherheiten bestehen, sollte möglichst ein erfahrener Homöopath um Rat gefragt werden, der anhand einer detaillierten Anamnese Arzneimittel, Potenz und Dosierung individuell passend bestimmen kann.

Homöopathische Arzneimittel zur Entgiftung

Folgende homöopathischen Arzneimittel gelten für die Entgiftung des Körpers, die in der Homöopathie auch Ausleitung genannt wird, als besonders geeignet:

  • Sulfur: Sulfur gilt als klassisches homöopathisches Arzneimittel, das stark entgiftend auf Bindegewebe und Schleimhäute sowie reinigend auf den Organismus wirkt. Es wird in der Homöopathie vor allem zur Ausleitung nach medikamentösen Therapien mit Antibiotika und Kortison eingesetzt. Auch, wenn der Körper so stark mit Schlackenstoffen belastet ist, dass selbst gut gewählte homöopathische Arzneimittel keine Wirkung zeigen, soll Sulfur helfen bestehende Blockaden zu lösen und die Reaktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen.

  • Nux vomica: Nux vomica ist ein sehr vielseitiges homöopathisches Arzneimittel, das besonders zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers nach zu viel Konsum von Genussmitteln, wie Alkohol und Kaffee, sowie zur Ausleitung von Schadstoffen durch Medikamente und Chemikalien eingesetzt wird. Dabei hat sich Nux vomica besonders auch zur Behandlung von Nebenwirkungen nach einer Chemotherapie bewährt.

  • Pulsatilla: Pulsatilla gilt in der Homöopathie als wichtiges Entgiftungsmittel, das vor allem auf die Schleimhäute sowie auf den Magen- und Darmtrakt wirkt. Pulsatilla hilft körperliche Beschwerden, die durch zu fettes, ungesundes Essen, magenreizende Getränke, wie Kaffee und Alkohol, sowie durch Medikamenteneinnahme auftreten, zu lindern. Dabei wirkt Pulsatilla ähnlich wie der Entgiftungsklassiker Sulfur, nur verläuft die Entgiftung der Organe und des Bindegewebes noch schonender.

  • Arsenicum album: Das homöopathische Arzneimittel Arsenicum album gilt innerhalb der Homöopathie als Universalmittel bei sämtlichen Arten von Vergiftungen. Es wird vor allem bei körperlichen Anzeichen von Erschöpfung und Schwäche eingesetzt, die mit viel Frieren einhergehen und soll außerdem bei den negativen Folgen durch Ernährungsfehler helfen. Darüber hinaus wird Arsenicum album auch eine angstlösende Wirkung zugeschrieben.

  • Okoubaka: Okoubaba gilt ebenfalls als Arzneimittel mit stark entgiftender Wirkung, das vor allem auf den Magen-Darm-Trakt wirkt und bei Bauchkrämpfen, Blähungen, Verstopfung sowie akutem Durchfall eingesetzt wird. Besonders nach einer Antibiotikatherapie oder nach einer durchgemachten Noro-, Rotaviren oder Salmonellenerkrankung kann Okoubaba helfen, die Darmflora wiederaufzubauen.

  • Magnesium fluoratum: Wenn Erkältungssymptome, wie Husten und Schnupfen, nach der Gabe fiebersenkender Medikamente und chemischer Erkältungspräparate immer wieder neu aufflammen, die Genesung sich hinzieht und der Körper geschwächt ist, kann eine Ausleitung mit Magnesium fluoratum helfen.

  • Echinacea: Echinacea ist bekannt zur Steigerung der Abwehrkräfte. Als homöopathisches Arzneimittel kann es ebenfalls zur Ausheilung von unterschwellig bestehenden und nicht ausgeheilten Erkrankungen beitragen.

Fünf homöopathische Sofort-Helfer bei akuten Beschwerden

Lifeline/Wochit

Autor:
Letzte Aktualisierung:17. Januar 2018
Quellen: Markus Wiesenauer: Maxi-Quickfinder Homöopathie, Gräfe und Unzer, 2015; Markus Wiesenauer, u.a.: Das große Homöopathie Handbuch, Gräfe und Unzer, 2016; Gerhard Köhler: Lehrbuch Homöopathie 2, 7. aktual. Ausg., Hippokrates Verlag, 2009

Meistgeklickt zum Thema
Gegen Hitzewallungen und Co.: Homöopathie in den Wechseljahren
Beschwerden schonend behandeln

Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen: Typischen Wechseljahresbeschwerden kommt man mit diesen natürlichen Wirkstoffen bei mehr...

Erkältung: Mit Homöopathie gegen grippalen Infekt
Tollkirsche und Sonnentau gegen Erkältung

Homöopathische Mittel versprechen schonende Hilfe bei grippalen Infekten. Echinacea, Thuja und Belladonna gegen Husten, Schnupfen und Co. mehr...

Homöopathische Arzneimittel für kleine Patienten
Indikationen

Bei Verletzungen, Infekten, Bauchweh oder psychischen Beschwerden: Diese homöopathischen Mittel helfen Kindern und Babys jetzt besonders gut! mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihr Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang