Dokumentieren und Therapie überwachen

Blutdrucktabelle als PDF und Excel-Tabelle: Ausdrucken, messen, kontrollieren!

Qualitätssiegel Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Expert*innen geprüft

Mit der Blutdrucktabelle von Lifeline können Sie Ihre Werte aufzeichnen und den Erfolg einer Therapie überwachen. Wozu das gut ist und welche Blutdruckwerte als normal gelten, lesen Sie hier.

Blutdrucktabelle führen
© Getty Images/Halfpoint Images

Artikelinhalte im Überblick:

Blutdruck messen: So geht es richtig!

Zu hoher und zu niedriger Blutdruck sind gefährlich

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem. Etwa ein Drittel der Menschen in Deutschland hat einen zu hohen Druck in den Blutgefäßen. Dies kann das Risiko für verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöhen.

Aber auch ein zu niedriger Blutdruck (Hypotonie) geht mit einer Reihe von Beschwerden einher und kann gefährlich werden. Zu den Symptomen einer Hypotonie gehören ständige Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Schwindel, aber auch depressive Verstimmungen und Ohnmachtsanfälle. Auch die Nieren leiden unter zu niedrigem Blutdruck.

Tipps für gesunden Blutdruck

Gerade deshalb ist es wichtig, die Blutdruckwerte in einem gesunden Normalbereich zu halten. Dies gelingt in vielen Fällen durch

  • regelmäßige Bewegung,
  • eine salzarme Ernährung und
  • wenig Stress.

In anderen Fällen müssen Betroffene blutdrucksenkende Medikamente einnehmen, zu denen zum Beispiel Diuretika und ACE-Hemmer (Acetylcholinesterase-Hemmer) gehören.

Ein zu niedriger Blutdruck erfordert dagegen in der Regel keine medikamentöse Behandlung. Meist reichen Hausmittel wie Wechselduschen und viel Trinken aus, um den Blutdruck wieder zu normalisieren. Steckt hinter der Hypotonie eine Schilddrüsenunterfunktion, ist unter Umständen eine Behandlung mit Hormontabletten notwendig.

Blutdruck: Normalwerte und Hypertoniegrade

Doch welche Blutdruckwerte sind noch normal und ab wann sind sie zu niedrig oder zu hoch?

Wer zu Hause misst, sollte Werte unter 135 zu 85 mmHg haben. In der ärztlichen Praxis gelten Werte unter 140 zu 90 mmHg als noch normal. Da viele Menschen bei der Blutdruckmessung in der Praxis etwa aufgeregt sind, sind etwas höhere Werte keine Seltenheit.

Unter einem Wert von 100/60 mmHg bei Frauen beziehungsweise 110/60 mmHg bei Männern beginnt der Bereich des zu niedrigen Blutdrucks. Die genauen Grenzwerte sind allerdings selbst unter Ärzt*innen umstritten.

Blutdruck-Bereich systolischer Wert diastolischer Wert
optimal

 < 120

< 80

normal

120 bis 129

80 bis 84

hochnormal

130 bis 139

85 bis 89

leichte Hypertonie (Grad 1)

140 bis 159

90 bis 99

mittelschwere Hypertonie (Grad 2)

160 bis 179

100 bis 109

schwere Hypertonie (Grad 3)

> 180

> 110

hypertensive Krise

> 230

> 130

systolische Hypertonie

> 140

< 90

Der obere, höhere Wert bezeichnet den systolischen Blutdruck, der untere den diastolischen. Die Einheit ist Millimeter Quecksilbersäule, abgekürzt mmHg.

Werte engmaschig kontrollieren mit der Blutdrucktabelle von Lifeline

Die Messung des Blutdrucks ist Bestandteil vieler Vorsorgeuntersuchungen. Vor allem ältere Menschen und solche, die bereits wegen eines zu hohen oder zu niedrigen Blutdrucks behandelt werden, sollten ihre Werte engmaschig kontrollieren und den Blutdruck immer im Auge behalten. Dafür eignet sich beispielsweise ein Blutdruckmessgerät, bei dem eine Manschette am Oberarm angelegt wird. Alternativ gibt es auch Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk.

Da viele Faktoren den Blutdruck kurzzeitig beeinflussen können (etwa körperliche Aktivität oder Aufregung), sind einzelne Messwerte nur wenig aussagekräftig. Deshalb empfiehlt es sich, den Blutdruck täglich oder sogar mehrmals täglich zu messen und die Werte zu notieren. Da die Werte im Tagesverlauf schwanken, sollte man möglichst immer zur gleichen Zeit messen, am besten morgens.

Blutdrucktabelle_Lifeline
© Lifeline

Als PDF oder Excel-Tabelle: Blutdrucktabelle hier downloaden

Mit der Blutdrucktabelle von Lifeline können Sie Ihre Werte einfach und übersichtlich erfassen. Neben Datum und Uhrzeit können Sie den systolischen und diastolischen Wert sowie den Puls eintragen und ankreuzen, ob sich die Werte noch im grünen oder eher im orangen oder gar roten Bereich befinden.

In der Spalte "Anmerkung" können zum Beispiel Symptome wie Kopfschmerzen oder Ereignisse (etwa Arztbesuch) notiert werden, die einen Einfluss auf die Blutdruckwerte haben könnten.

22 Tipps für ein gesundes Herz
Meistgeklickt zum Thema
Blutsenkung – was bedeuten erhöhte oder zu niedrige Werte?
Unspezifischer Test

Die Blutsenkung liefert Hinweise, ob Infekte oder ernsthafte Krankheiten vorliegen. Wann die Werte zu hoch oder zu niedrig sind. → Weiterlesen

Erhöhte Leberwerte: Ursache und Symptome
Blutwerte

Ab wann sind erhöhte Leberwerte gefährlich und welche Krankheiten können dahinterstecken? → Weiterlesen

Fußpilz: Bilder zum Erkennen und Tipps für die Behandlung
Diagnose

Jucken, Schuppen, Rötungen. Fußpilz hat typische Symptome. Erfahren Sie, wie Sie eine Infektion erkennen. → Weiterlesen

Artikel zum Thema
Laborwerte-Checker: Ergebnisse aus Blutbild und Urinprobe verstehen

Was bedeutet Ihr Laborbefund? Jetzt mit kostenlosem Tool einfach online checken!

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Untersuchungen
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FUNKE Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.