Was hinter dem Mythos steckt

Sehschwäche: Schwaches Licht, schlechte Augen?

"Du verdirbst Dir die Augen" oder die berühmten "viereckigen Augen durchs Fernsehen": Berechtigte Warnung vor Sehschwäche oder Erziehungsnotlüge? Was sich wirklich hinter Fehlsichtigkeit verbirgt.

Kind liest
Längeres Lesen bei Dämmer- oder Kerzenlicht lässt die Buchstaben verschwimmen, sorgt aber nicht für Sehschwäche.
© iStock.com/Rosemarie Gearhart

Jeder kennt das Motiv aus Filmen oder Cartoons: Das Kind, das heimlich und mit Taschenlampe bewaffnet unter der Bettdecke liest. Und jeder kennt dazugehörige elterliche Warnungen wie „Vom vielen Fernsehen bekommst Du noch viereckige Augen!“ oder „Lesen bei Kerzenschein macht Dir die Augen kaputt“. Verdirbt schwaches Licht die Sehkraft nachhaltig oder greifen Eltern bloß zu dieser Notlüge, um ihren Kindern genug Schlaf zu verschaffen und den TV-Konsum einzudämmen?

Die Antwort gibt Marcus Blum vom Helios-Klinikum in Erfurt: Dass, wer im Dunkeln liest, schlechte Augen riskiert, "stimmt so nicht", versichert der Augenarzt. Wer bei schwacher Beleuchtung lese, erhalte lediglich ein schlechteres Bild. "Das entstehende Bild ist unterbelichtet und die Kontrastschärfe fehlt", sagt Blum. Durch die Anstrengung ermüden die Augen schneller, bestehende Sehschwächen wie Kurzsichtigkeit werden stärker empfunden. Die Buchstaben verwischen, die Augen können brennen und der Kopf schmerzen.

Dämmerlicht und Schielen keine Gefahr für die Sehkraft

Das alles ist aber vorübergehend, das durch Ermüdung unscharfe Sehen verschwindet mit ein wenig Schlaf von alleine wieder. "Es gibt keinen Zusammenhang zwischen dem Lesen bei dämmrigem Licht und einer möglichen Verschlechterung des Sehvermögens", gibt Augenklinik-Chefarzt Blum Entwarnung. Gleiches gilt übrigens für den elterlichen Spruch vom "Schielen, das Dir irgendwann bleibt": "Kinder können die Augen noch so verdrehen", sagt Blum – sie werden trotzdem nicht stehen bleiben, sondern "vom Gehirn immer wieder in ihre normale Position gesteuert".

Welche Ursachen und Auslöser Fehlsichtigkeiten wie Kurz- und Weitsichtigkeit stattdessen haben, erfahren Sie hier im Special.

Meistgeklickt zum Thema
Hornhautverkrümmung: Symptome, Ursachen und Korrektur
Brille, Kontaktlinsen, Lasern?

Was hilft, wenn eine ungleichmäßig gekrümmte Augenhornhaut (Astigmatismus) das Sehen erschwert? mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Weitsichtigkeit: Hyperopie erkennen und behandeln
Weitsichtige sehen in der Nähe schlecht

Bei Weitsichtigkeit können nahe Objekte ohne Sehhilfe nicht mehr scharf wahrgenommen werden mehr...

Altersweitsichtigkeit
Normaler Alterungsprozess

Altersweitsichtigkeit ist eine normale Alterserscheinung, die jeden normalsichtigen Menschen betrifft. Etwa ab dem 45. Lebensjahr verliert die Linse des Auges langsam an Elastizität. mehr...

Kontaktlinsen
Hygiene ist das A und O

Eine echte Alternative für alle, die sich nicht so recht mit einem Brillengestell auf der Nase anfreunden können: Kontaktlinsen mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Was meinen Sie: Wie viele Photorezeptoren (Stäbchen und Zapfen) sitzen in einer gesunden Makula?
Adventskalender: Tolle Gewinne warten!

Wir versüßen das Warten auf Weihnachten: Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen und gewinnen Sie tolle Preise

mehr lesen...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Aktuelle Fragen aus der Community
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.