Laborwerte

Ferritin

Ferritin ist ein Eiweiß, das Eisen speichert. An der Ferritinkonzentration kann der Arzt ablesen, wie gut es um die Eisenversorgung des Organismus bestellt ist und ob ein Eisenmangel vorliegt.

ferritin wert zu hoch blutprobe serum.jpg
Ob der Ferritin-Wert zu hoch, zu niedrig oder normal ist, wird anhand einer Blutprobe bestimmt.
Getty Images/iStockphoto

Ferritin ist das Eisenspeicherprotein der Gewebe. Mit der Aufnahme des Eisen schützt Ferritin den Körper vor freiem Eisen, das giftig ist. Gebildet wird das Protein hauptsächlich in der Leber, der Milz und im Knochenmark.

Wann und warum wird Ferritin bestimmt?

Mit der Bestimmung des Ferritins (Abkürzung: FERR, FER oder FT) im Blut kann sich der Arzt ein Bild davon machen, ob die Eisenspeicher des Organismus leer oder übervoll sind. So wird es zum Beispiel bei Verdacht auf eine Anämie (Blutarmut) überprüft. Wenn bereits andere Laborparameter wie Hämoglobin, Hämatokrit und die Parameter für Erythrozyten (rote Blutkörperchen) auffällige Abweichungen ergeben haben, dient die Ferritin-Bestimmung der genaueren Diagnose.

Gemessen wird der Wert im Blutserum.

Wann ist der Ferritinwert zu hoch und wann im normalen Bereich?

Der Ferritinspiegel ist abhängig vom Alter und Geschlecht. Nach der Geburt steigt der Wert zunächst stark an, im Kindesalter sinkt er auf die niedrigsten Werte, um dann im Laufe der Pubertät langsam auf Erwachsenen-Werte anzusteigen.

Als Orientierung für normale Ferritinkonzentrationen können folgende Richtwerte für Erwachsene dienen:

(Einheit: µg/l = Mikrogramm pro Liter)

Alter Männer Frauen
18 bis 50 Jahre 30 bis 300 10 bis 160
ab 50 Jahre 30 bis 300 30 bis 300

Im höheren Alter können die Werte noch darüber liegen.

Zudem kann es abhängig vom Labor und den verwendeten Analysemethoden unterschiedliche Referenzwerte geben. Der behandelnde Arzt wird diese Faktoren bei der Interpretation der Ergebnisse berücksichtigen.

Ursachen für niedrige Ferritinwerte

Eisenmangel führt zu niedrigen Ferritinwerten. So können Erkrankungen des Verdauungstraktes, bei denen die Eisenaufnahme des Körpers gestört ist (z.B. Morbus Crohn oder Zöliakie), Ursache sein. Auch bei Eisenverlust durch Blutungen (z.B. Magengeschwüre) sinkt die Konzentration.

Wer sich nicht ausgewogen ernährt und zum Beispiel auf Fleisch, Milchprodukte und Ei verzichtet, der läuft Gefahr, einen zu niedrigen Ferritinwert zu haben. Bei Mangelernährung ist er ebenfalls erniedrigt. Da in der Schwangerschaft der Eisenwert im Körper höher als normal ist, tauchen in dieser Zeit bei der werdenden Mutter auch zu niedrige Ferritinwerte auf.

Ursachen für erhöhte Ferritinwerte

Ist der Wert des Ferritin im Blut zu hoch, kann das mehrere Ursachen haben. Infrage kommen unter anderem:

  • Infektionen und Entzündungen
  • Leberentzündungen
  • Überdosierung von Eisenpräparaten
  • Häufige Bluttransfusionen
  • Tumoren
  • Eisenüberladung (Hämochromatose)
Blutbild: Wichtige Werte und was sie bedeuten

Autor:
Letzte Aktualisierung: 09. Dezember 2015
Durch: sw
Quellen: Uniklinikum Ulm: Onlineinformation Klinische Chemie, Ferritin, http://www.uniklinik-ulm.de/struktur/institute/klinische-chemie/home/praeanalytik/untersuchungen-leistungsverzeichnis/efg/ferritin.html, abgerufen Oktober 2015;

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Innere Medizin
    Ferritinwerte zu hoch
    31.03.2014 | 13:25 Uhr

    Geschätzte Aerzte,   Ich war heute beim Hausarzt, um meine Blutwerte mitgeteilt zu...   mehr...

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Laborbefund verstehen
  • Laborbefund verstehenAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesisch bietet unser Lexikon. mehr...

Ausführliche Informationen zu ...
  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden. mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang