Systemische Therapie

Psoriasis - Behandlung mit Retinoiden

Retinoide (Abkömmlinge der Vitamin A-Säure) wie Acitretin und Etretinat kommen in der Behandlung einer Schuppenflechte vor allem in Kombination mit anderen Antipsoriatika einschließlich der UV-Strahlung zum Einsatz. Retinoide beeinflussen das Wachstum und die Ausreifung von Oberhautzellen sowie die Entzündungsaktivität in den Psoriasisherden.

Psoriasis - Behandlung mit Retinoiden
Retinoide helfen gegen Schuppenflechte
Prill Mediendesign & Fotografie

Am verbreitetsten ist die Kombination von Acitretin mit Psoralen und Phototherapie, bekannt als Re-PUVA. In dieser Kombination können die Einzelsubstanzen so gering dosiert werden, dass bei optimaler Wirkung nur wenige Nebenwirkungen auftreten.

Bei einer Behandlung der Psoriasis ist als unerwünschte Wirkung der Retinoide die Austrocknung von Haut und Schleimhäuten (Nase, Lippen, Auge, Genitalbereich) für den Patienten am deutlichsten spürbar. So müssen beispielsweise Kontaktlinsenträger während einer Retinoidtherapie eine Brille tragen, weil nicht ausreichend Tränenflüssigkeit gebildet wird. Häufig wird auch über Haarausfall sowie über eine Erhöhung der Blutfettwerte berichtet. Deshalb sind regelmäßige Laborkontrollen (Leber- und Blutfettwerte) im Behandlungsverlauf wichtig.

Von Retinoiden ist bekannt, dass sie eine starke fruchtschädigende Wirkung besitzen oder anders ausgedrückt: Nimmt eine Schwangere Retinoide ein, so kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Fehlbildungen beim Kind. Deshalb dürfen Frauen im gebärfähigen Alter keine Retinoide bei der Behandlung einer Schuppenflechte erhalten. Hat eine Frau Retinoide bekommen und es besteht nun ein Kinderwunsch, so sollten zwischen Absetzen des Medikaments und Empfängnis mindestens zwei Jahre vergehen. So lange dauert es, bis die Abbauprodukte des Medikaments den Körper endgültig verlassen haben.

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Psoriasis - Basistherapie mit Salicylsäure
Behandlung

Salicylsäure ist in der lokalen Therapie von Psoriasis eines der wichtigsten Adjuvantien (Zusatzstoffe). Sie dient der Ablösung der Schuppen, macht die Haut für andere Wirkstoffe und Behandlungen durchlässiger... mehr...

Psoriasis - lokale Behandlung mit Dithranol
Topische Therapie

Dithranol ist eine wirksame Substanz, welche die übersteigerte Vermehrung der Oberhautzellen bei Schuppenflechte normalisiert und somit in der Psoriasis Therapie angewandt wird. Der Wirkstoff reizt die Haut... mehr...

Nagel-Psoriasis - spezieller Lack kann helfen
Nagelpsoriasis

Häufig sind bei einer Psoriasis auch die Nägel betroffen. Ein spezieller Psoriasis Nagellack kann helfen: Die Nagelplatte wird wieder glatter, Verfärbungen bilden sich zurück. mehr...

Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Basistherapie
  • Basistherapie bei Psoriasis - ÜberblickÜberblick

    Für die optimale Behandlung der Psoriasis ist auch eine gute Hautpflege entscheidend mehr...

  • Psoriasis - Basistherapie mit HarnstoffHarnstoff

    Harnstoff vermag Feuchtigkeit zu binden, besitzt eine geringe schuppenlösende und die Schuppenbildung hemmende Wirksamkeit mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang