Nagelpilz? Kein Grund sich zu schämen!

Anti-Pilz-Lacke – Studien zeigen, was wirklich hilft!

Nagelpilz ist ein weit verbreitetes Leiden: Jeder sechste Deutsche ist betroffen; bei den über 65-Jährigen sogar jeder Zweite. Die Infektion beginnt zunächst harmlos. Der Nagel wird trüb und verliert seinen typischen Glanz. Verfärbt sich der Nagel gelb-bräunlich, verdickt und beginnt zu bröckeln, ist es ein Zeichen, dass die Infektion schon fortgeschritten ist. Studien zeigen, welche Therapien aus der Apotheke Wirkung zeigen.

Nagelpilz richtig behandeln
Nagelpilz möchte man am liebsten verstecken. Doch es nützt nichts, wenn sich die Fußnägel verdicken und unschön verfärben, hilft nur noch behandeln. Studien zeigen: So schneiden die Therapien aus der Apotheke im Vergleich ab!
Ciclopoli

Jeder ist gefährdet!

Entgegen vieler Vorurteile ist Nagelpilz kein Zeichen mangelnder Hygiene – er kann jeden treffen! Der Grund dafür: Schon wenn wir uns stoßen oder zu enge Schuhe tragen, kommt es zu winzig kleinen Verletzungen im Nagel, über die Pilzerreger eindringen können. Nagelpilz heilt niemals von allein und ist ansteckend, daher sollte man ihn direkt behandeln.

Behandlung mit Anti-Pilz-Lacken aus der Apotheke oft möglich

Sitzt der Pilz noch nicht in der Nagelwachstumszone, also im Nagel-Halbmond, ist es möglich mit medizinischen Anti-Pilz-Lacken aus der Apotheke zu behandeln. Sie enthalten einen Wirkstoff, der den Pilz im Nagel bekämpft. Sie werden direkt auf den erkrankten Nagel gepinselt.

Nagelpilzbefall

 

Mit Lack gegen den Pilz: So funktioniert's

Die Auswahl an medizinischen Nagellacken zur Behandlung von Nagelpilz ist groß. Im Wesentlichen unterscheiden sie sich durch zwei Merkmale:

  1. Wirkstoff: Amorolfin, greift die Zelle von außen an, oder Ciclopirox, kann die Pilz-Zelle auch von innen angreifen. Beide wirken gegen die häufigsten Nagelpilz-Erreger.

  2. Lack: Es gibt wasserfeste und wasserlösliche Lacke.

Wasserfeste Lacke sind wie normale Nagellacke. Sie bilden eine Lackschicht auf dem Nagel, aus der der Wirkstoff in den Nagel eindringt. Bei vielen wasserfesten Lacken müssen nicht nur vor der ersten Anwendung mit Feile oder Schere infizierte Nagelteile entfernt werden, sondern der Lack muss auch immer wieder mit Nagellackentferner vom Nagel abgemacht werden.

Wasserlösliche Lacke (z.B. Ciclopoli) nennen sich zwar Nagellack, sie sind aber eher wie eine dünnflüssige Lösung, die man auf den Nagel pinselt. Sie enthalten Hydroxypropylchitosan, ein spezielles Transportmolekül, das den Wirkstoff quasi huckepack tief in den Nagel transportiert – die Anwendung von Nagellackentfernern und das Feilen entfallen bei diesen Lacken komplett.

Anti-Pilz-Lacke im Vergleich: Wirken alle gleich gut?

Wirken diese Anti-Pilz-Lacke alle gleich gut gegen Nagelpilz? Um das herauszufinden wurden zwei Studien durchgeführt.

  1. In der ersten Studie wurden zwei Lacke – ein wasserfester und ein wasserlöslicher – mit dem Wirkstoff Ciclopirox untersucht.

  2. In der zweiten Studie wurde der wasserlösliche Lack mit Ciclopirox gegen einen wasserfesten Lack mit dem Wirkstoff Amorolfin getestet.

In beiden Studien zeigten sich für den wasserlöslichen Nagellack (Ciclopoli) am Behandlungsende bessere Heilungsergebnisse im Vergleich zu dem jeweiligen wasserfesten Vergleichslack.

Die Details zu diesen beiden klinischen Studien lesen Sie in der behördlich genehmigten Fachinformation (Download Fachinformation).

Ratgeber Nagelpilz: wie behandeln?

In Deutschland hat ungefähr jeder sechste Erwachsene Nagelpilz. Zur Behandlung gibt es wasserlösliche Anti-Pilz-Lacke und wasserfeste Nagellacke in der Apotheke rezeptfrei zu kaufen. Unterschiede in der Behandlung erfahren Sie hier!

Youtube/Taurus Pharma GmbH

Wann zum Arzt?

Ist der Pilzbefall bereits sehr ausgedehnt und der Nagel-Halbmond betroffen oder sehen Sie trotz Behandlung mit einem Anti-Pilz-Lack nach einigen Monaten keine Verbesserung, sollten Sie zu einem Hautarzt gehen. Er wird den Nagel genau untersuchen und falls notwendig zusätzlich zur Behandlung mit dem Anti-Pilz-Lack Tabletten verordnen.  

Unabhängig von der Therapiewahl lautet die wichtigste Regel bei der Behandlung von Nagelpilz: Seien Sie konsequent! Behandeln Sie den Nagel so lange, bis der Nagel wieder klar und vollständig gesund nachgewachsen ist.

Weitere Informationen zu Ciclopoli, zu Nagelpilz und mehr Nagelpilz Bilder finden Sie unter: www.ciclopoli.de

Ciclopoli gegen Nagelpilz:

Wirkstoff: 8% Ciclopirox. Wirkstoffhaltiger Nagellack zur Anwendung ab 18 Jahren. Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen der Nägel, die durch Fadenpilze (Dermatophyten) und/oder andere Pilze, die mit Ciclopirox behandelt werden können, verursacht wurden. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol, örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) möglich. Apothekenpflichtig. Stand: Januar 2017.
Polichem SA; 50, Val Fleuri; LU-1526 Luxemburg. Mitvertrieb: Almirall Hermal GmbH, Geschäftsbereich Taurus Pharma; Scholtzstraße 3; D-21465 Reinbek; info@almirall.de
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2017

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Expertenrat Nagelpilz

Stellen Sie einem Experten Ihre Fragen zu Nagelpilz.

mehr...

Zum Seitenanfang