Laborwerte A - Z

Sauerstoffsättigung (O2-Sättigung)

Die Sauerstoffsättigung im Blut ist ein wichtiger Wert zur Beurteilung der Lungenfunktion

lunge.jpg
Die Sauerstoffsättigung gibt Auskunft über die Funktionsfähigkeit der Lunge.

Die Sauerstoffsättigung (O2-Sättigung) gibt den Anteil des roten Blutfarbstoffes (Hämoglobin) in Prozent an, der mit Sauerstoff gesättigt ist. Der Blutwert ist abhängig vom Sauerstoffpartrialdruck. (pO2) Je höher der Druck, desto höher sind auch die Werte für die Sauerstoffsättigung.

Wann wird die Sauerstoffsättigung bestimmt?

Die Sauerstoffsättigung (O2-Sättigung) wird im Rahmen einer Blutgasanalyse bestimmt. Diese Untersuchung ist unter anderem bei Lungenerkrankungen, Nierenschwäche oder Herzerkrankungen nötig. Bei Operationen oder Notfällen wird der Blutsauerstoff routinemäßig mittels Pulsoxymetrie gemessen.

Messung der Sauerstoffsättigung per Pulsoxymetrie

Die O2-Sättigung wird je nach Diagnoseziel vom arteriellen oder auch venösen Blut bestimmt.

Bei Operationen und in der Notfallmedizin ist es oft notwendig, den Sauerstoffgehalt nicht nur einmalig, sondern kontinuierlich zu überwachen. Dies erfolgt mittels der Pulsoxymetrie. Dazu wird am Finger oder am Ohrläppchen ein Pulsoximeter, ein Clip mit einer Lichtquelle angebracht. Je nach dem, wieviel Hämoglobin mit Sauerstoff gesättigt ist, lässt das Gewebe das Licht in unterschiedlichen Frequenzbereichen durch. Dieses Licht wird mit einem Fotosensor gemessen und der Blutsauerstoffwert über einen Computer ausgegeben.

Wann ist der Blutsauerstoff im normalen Bereich?

Die Sauerstoffsättigung liegt zwischen 94 bis 98 Prozent im Normalbereich.

Bei Hyperventilation ist die Sauerstoffsättigung zu hoch

Ein Wert über dem Normalwert tritt zumeist bei Hyperventilation auf. Bei zu tiefer und/oder zu schnelle Atmung bekommt der Körper mehr Atemluft und damit mehr Sauerstoff als der Organismus benötigt. Gleichzeitig verringert sich die Kohlendioxid-Konzentration im Blut und der pH-Wert steigt. Typische Symptome für eine akute Hyperventilation sind Luftnot und der Zwang, tief und schnell zu atmen. Betroffene klagen über Kribbeln und Missempfindungen an den Extremitäten, Hände und Lippen können sich verkrampfen. Es können Kopfschmerzen, Schwindel, Zittern auftreten.

Hilfe bei Hyperventilation

Bei einer akuten Hyperventilation sollte der Betroffene beruhigt werden und zum langsamen, bewussten Atmen angeleitet werden. Um den Blutsauerstoffwert zu senken, lässt man den Betroffenen mehrmals in eine Plastik- oder Papiertüte atmen. Er atmet so seine eigene, kohlendioxidhaltige Ausatemluft wieder ein, der Gehalt an Kohlendioxid im Blut steigt, die O2-Sättigung sinkt.

Ursachen für eine zu niedrige Sauerstoffsättigung

Zu niedrige Werte der O2-Sättigung sind meist ein Anzeichen für Erkrankungen, die die Atmung  beeinträchtigen, wie Asthma oder chronische Lungenerkrankungen. Auch bei Herzfehlern und Kreislaufstörungen kann der Wert chronisch verringert sein. Bei Menschen, die sich in großen Höhen aufhalten, zum Beispiel Bergsteiger, kann der Blutsauerstoff ebenfalls unter den Normalwerten liegen.

Blutbild: Wichtige Werte und was sie bedeuten

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 26. November 2015
Durch: es

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Laborbefund verstehen
  • Laborbefund verstehenAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesisch bietet unser Lexikon. mehr...

Ausführliche Informationen zu ...
  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden. mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang