Therapien A bis Z

Logopädie

Mädchen mit Würfel,Thinkstock-Nr.91510549.JPG
Stottern, Lispeln, Poltern – die Logopädie befasst sich mit der Behandlung solcher und ähnlicher Sprech- und Sprachstörungen.
(C) iStockphoto

Definition

Die Logopädie basiert auf der Stimm- und Sprachheilkunde und umfasst die Behandlung von Sprech-, Sprach- und Stimmstörungen. Der Begriff stammt aus dem Griechischen (logos = Wort; paideuein = erziehen) und bedeutet wörtlich übersetzt „Sprecherziehung“. Er wurde in den 1920er Jahren von Emil Fröschels, einem Wiener Facharzt für Sprach- und Stimmheilkunde eingeführt. Die Logopädie umfasst verschiedene Teilgebiete, die sich mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen befassen.

Bereiche der Logopädie

Die Logopädie umfasst folgende Teilgebiete:

Sprache

  • Phonologie (Laute, Klang der Wörter)
  • Semantik / mentales Lexikon (Bedeutung der Wörter)
  • Morphologie (Aufbau von Wörtern, Wortbildung; Relation zwischen Lexikon und Grammatik)
  • Syntax (Grammatik)
  • Pragmatik (Anwendung der Sprache)
  • Schriftsprache

Sprechen

  • Phonetik (Aussprache von Wörtern) / Artikulation
  • Redefluss

Stimme

  • Sprechstimme
  • Singstimme

Schlucken

  • Schlucken
  • orofaziale Funktion (den Mund- bzw. Gesichtsbereich betreffende Funktionen und ihre Störungen)

Störungen innerhalb dieser Teilgebiete der Logopädie, die behandlungsbedürftig sind, können einzeln oder kombiniert auftreten und mit zusätzlichen Störungen (z.B. der Wahrnehmung, des Denkens oder der Motorik) einhergehen.

Aufgabenfelder der Logopädie

Die Aufgabenfelder der Logopädie sind vielfältig. Sie wird sowohl zur Besserung als auch zur „Heilung“ von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen eingesetzt. Darüber hinaus gelten auch Beratung und Training des näheren Umfelds der Betroffenen als Aufgabenbereich der Logopädie.

Kosten der logopädischen Behandlung

Eine logopädische Behandlung wird von den gesetzlichen Krankenkassen als Heilmittelverordnung übernommen. Die Patienten müssen lediglich pro Verordnung einmalig eine Pauschale von 10 Euro und pro erbrachter Leistung eine Zuzahlung in Höhe von zehn Prozent bis zu einer Gesamt-Zuzahlungsgrenze von zwei Prozent, bei chronischen Kranken von einem Prozent der Bruttoeinnahmen pro Jahr (§ 62 Abs. 1 Satz 2 des Sozialgesetzbuch V) entrichten. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind von der Zuzahlung befreit. Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine logopädische Behandlung in unterschiedlicher Höhe.

Autor: Kathrin Sommer für DVGE Verlag für Gesundheit und Ernährung
Letzte Aktualisierung: 08. Februar 2012
Quellen: Grohnfeldt, M. (Hrsg.): Lexikon der Sprachtherapie. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, 2007. Dietrich, R.: Psycholinguistik. Stuttgart, Weimar: Verlag J.B. Metzler, 2002.

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Wie Faszien-Training gegen Schmerzen wirkt
Unterschätztes Bindegewebe

Faszien sind die Bindegewebshüllen um unsere Muskeln - und bisher wenig beachtet mehr...

Luftröhrenschnitt
Sicherung der Atemwege

Wenn die Luft weg bleibt - Koniotomie und Tracheotomie mehr...

Was die Beingefäße danach stärkt
Bypass-Operation

Wer eine Bypass-Operation am Bein oder gar eine Amputation hinter sich hat, braucht einen starken Willen: Denn ab jetzt stehen Bewegungs- und Gehtraining täglich auf dem Programm. Auch heißt es Abschied nehmen... mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ausführliche Informationen
  • KrankheitenKrankheiten

    Sie möchten sich über eine bestimmte Krankheit informieren? Wir haben auf dieser Seite häufige Erkrankungen von A bis Z aufgelistet. mehr...

  • Symptome von A bis ZSymptome

    Unser Körper sendet häufig Signale aus, die auf Krankheiten hinweisen. Im A bis Z von Lifeline finden Sie die wichtigsten Symptome. mehr...

  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • LaborwerteLaborwerte

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet das Laborwerte A bis Z. mehr...



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang