Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Haut-Haar-Nägel » Forum Psoriasis/ Sch...
29.07.2006 | 01:40 Uhr | Von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Schuppenflechte am Kopf + Haare Färben/Tönen

Hey,
hat jemand Erfahrung mit Schuppenflechte am Kopf und Haare färben bzw. tönen? Ist das schlecht für die Kopfhaut oder kann man das ruhig machen??? Außerdem wäre es schön, wenn jemand Tipps für mich hätte, damit die Haare nicht so stumpf und spröde aussehen.

Danke Dani

Ist diese Frage auch für andere Nutzer interessant?

0
Bisherige Antworten
Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
29.07.2006, 02:07 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hey Dani

Also ich hab mir schon öfters meine haare gefärbtund eigentlich keine nachteile dabei gesehen.Das einzige was vielleicht nicht so schön ist,dass wenn du deine kopfhaut aufgekratzt hattest es einwenig brennt...Ansonsten gab es bei mir niemals dannach ein schub oder ähnliches eher wurde es besser!Abgesehn davon habe ich auch keine schuppen-flechte mehr auf dem kopf!

Bye Pia,15

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
29.07.2006, 11:37 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Dani,

ich hab bis vor knapp drei Jahren mir regelmässig die Haare färben lassen.
Nach dem Färben hatte ich jedes Mal etwa für vier Wochen an mehreren Stellen starken Juckreiz.
Eine andere Erfahrung machte eine andere Schuppenflechtebetroffene, die ich aber nur flüchtig kenne: bei ihr hat schwarze Farbe, auch in Form von schwarzer Kleidung, die Schuppenflechte ausbrechen lassen. Seitdem sie das weglässt, hat sie keinerlei Hautprobleme mehr.
Haarefärben an sich gilt sowieso nicht als sehr gesundheitsförderlich. Insbesondere dunkle Farben. (z. B. wurde grad aktuell in Studien entdeckt, daß Haarfärben Blasenkrebs verursachen kann).
Mich hat übrigens meine Hautärztin neulich, als ich sie wegen mehrerer Ekzeme aufsuchen mußte, gefragt, ob ich meine Haare gefärbt hätte. Das könnte Ekzeme auslösen.

Wenn Du die Wahl hast zwischen färben und tönen, würde ich es erst einmal mit tönen versuchen, wobei Du drauf achten solltest, ob es sich bei dem betr. Produkt auch wirklich um eine Tönung handelt! So manches wird heute als Tönung verkauft, was an sich schon eine Färbung ist.
Beim Tönen legt sich die Farbe nur außen um das Haar herum, beim Färben dringt es ein.

Was man beim Färben nie machen sollte: direkt vorm Färben die Haare waschen! Ich hab das einmal getan und hatte dann anschließend wochenlang große Schuppen am Kopf. Die Friseurin sagte mir dann auch, daß man zuvor nicht waschen sollte.

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
30.07.2006, 05:07 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

MMh, ich hab ja auch schon öfter meien Haare getönt, bzw Strähnchen gefärbt, aber als ich dann meinen Hautarzt gefragt habe, meinte er das wäre keine so gute Idee. Im Prinzip habe ich mich ja auch damit abgefundne, dass ich diese blöde Schuppenflechte auf dem Kopf habe, wenn es nicht immer so jucken würde, weil dann würde man dementsprechend auch nicht die Huat noch mehr reizen. und mich nervt es so, dass die haare so dünn geworden sind und stumpf. Und ich hoffe, dass man zumindestens das ind en Griff kriegen kann.

Dani

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
24.10.2006, 04:07 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Dani,

ich leide seit 20 Jahren an Psoriasis, die Kopfhaut ist dabei recht stark mit betroffen. Trotzdem färbe ich mir regelmäßig die Haare. Direkt nach dem Färben vermehren sich die Schuppen natürlich und die Behandlung (die ich ohnehin regelmäßig und ohne Pausen durchführen muss) muss ein bisschen verstärkt werden, aber das ist es mir in diesem Fall wert. Besser, man findet sich damit ab, von dieser krankheit ein Leben lang begleitet zu werden und versucht, sich davon nicht zu sehr einschränken zu lassen. Wenn dir eine schöne Haarfarbe hilft, dich besser und attraktiver zu fühlen, dann tu es einfach. Meine Hautärztin hat mir übrigens auch grünes Licht gegeben, weil auch sie den Faktor wohlfühlen für sehr wichtig erachtet.

Beste Grüße
Antje

Meistgelesene Artikel
Wechseljahre - die ersten Anzeichen und Symptome
Klimakterium und seine Beschwerden

Anfang 40 zeigen sich bei den meisten Frauen erste Symptome der Wechseljahre mehr...

Nagelkrankheiten erkennen
Veränderungen an Fuß- und Fingernägeln

Rillen, Flecken und Verfärbungen: Mit dem Bildvergleich zur Selbstdiagnose Ihrer Nägel mehr...

Todesbote Mittagsschlaf?
Nickerchen kann schlechtes Zeichen sein

Wer sich am Tag aufs Ohr hauen muss, lebt gefährlich. Wie gefährlich, sagt die Dauer des Nickerchens mehr...

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat