Früherkennung Babys, Kinder und Jugendliche

Kindergesundheit

Ob die Entwicklung eines Kindes auch tatsächlich normal verläuft, kann nur der erfahrene Kinder- und Jugendarzt beurteilen. Wird ein Neugeborenes aus der Klinik entlassen, erhält die Mutter ein gelbes "Kinder-Untersuchungsheft". In diesem Heft trägt der behandelnde Arzt alle Untersuchungsergebnisse ein.

Familie-ist-wichtig-109172890.jpg
Sicher ist sicher! Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern nicht verpassen!
Getty Images/iStockphoto

Das "Kinder-Untersuchungsheft" erhält die Mutter, wenn sie mit dem Neugeborenen die Klinik verlässt. Es sollte sorgfältig aufbewahrt und dem Kinder- und Jugendarzt möglichst bei jeder Vorsorgeuntersuchung vorgelegt werden.

Vorsorgeuntersuchungen für Babys und Kinder: Kostenerstattung

Für Kinder sind von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr bisher folgende elf Vorsorgeuntersuchungen kostenlos:

Weitere drei Gesundheitschecks empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte: U10, U11 und J2. Die Kosten dieser Untersuchungen werden jedoch nicht von allen Krankenkassen erstattet..

Autor:
Letzte Aktualisierung: 30. September 2011
Durch: ah
Quellen: Familienratgeber des Deutschen Familienverband Nordrhein-Westfalen e.V. http://www.familienratgeber-nrw.de "Vorsorgeuntersuchungen für Kinder", herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) Kinder- und Jugendärzte im Netz: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Meistgeklickt zum Thema
Wenn Kinder Gegenstände verschlucken
Gefahr für das Kind

Babys erkunden ihre Welt über den Mund. Häufig kommt es dabei vor, dass Kinder versehentlich Kleinteile verschlucken mehr...

Kinder: Vergiftungen durch Badezusätze
Gefahr für das Kind

Sie sind bunt, sie sind rund, sie riechen gut. Mutters Badetabletten und -perlen sehen für kleine Kinder verlockend aus. Haben Kinder einmal die Relax-Tabs mit Bonbons verwechselt und gegessen, besteht meistens... mehr...

Eisenmangel macht Kinder müde
Richtige Ernährung

Etwa jedes zehnte Kind leidet unter chronischem Eisenmangel. Die Folgen sind Konzentrationsschwächen, Müdigkeit und eine erhöhte Infektanfälligkeit. mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Damit Kinder nicht fernsehsüchtig werden
Computer & TV

Wenn Kinder fernsehsüchtig sind, dann hat das mit der Flimmerkiste selbst meist gar nichts zu tun. Es ist eher die Frage, wie Mutter und Vater mit dem Fernseher umgehen. Schließlich färbt ihr Verhalten auf die... mehr...

Pubertät: Kinder werden früher erwachsen
Pubertät

Sie spielen immer noch am liebsten mit Puppen, haben aber bereits ihre Periode. Immer früher setzt die Pubertät bei Kindern und Jugendlichen ein. Mädchen bekommen heute schon mit Zwölf ihre erste Regelblutung,... mehr...

Warum Mumps auch Ziegenpeter heißt
Parotitis epidemica

Im Volksmund wurde der Mumps wegen des einfältigen Aussehens der Kranken auch Ziegenpeter genannt. Das Wort Mumps kommt vom englischen "mump", das so viel wie "verdrießlich sein" bedeutet. mehr...

Sicheres Inline-Skating für Kinder
Inline-Skating

Inline-Skating ist für Kinder ein großes Vergnügen. Die Geschwindigkeit versetzt sie fast in einen Rausch: Liegt das Tempo heute doch viel höher als vor zehn, 20 Jahren, als der Trendsport noch Rollschuhlaufen... mehr...

Puppe, Teddy, Rollenspiel: Spielzeug fürs dritte Lebensjahr
Babyspielzeug

Im dritten Lebensjahr lassen Kinder ihr Spielzeug, Puppen oder Teddybären trinken. Sie legen die Puppe ins Bett oder setzen sie auf den Topf. Sie können jetzt in jede Rolle schlüpfen und spielen die Mutter, den... mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Aktuelle Fragen aus der Community
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang