Zirkumzision bei Jungen

Beschneidung: Wann ist sie medizinisch sinnvoll?

beschneidung_78154602.jpg
Die Beschneidung sollte lediglich aus einem medizinischen Grund bei Minderjährigen durchgeführt werden, sagen Experten.
Getty Images/BananaStock RF

Die Zahl der Beschneidungen von Jungen hat in den letzten fünf Jahren um ein Drittel zugelegt. Die Entfernung der Vorhaut ist ein gutes Geschäft für Kinderchirurgen: Für jeden Eingriff werden etwa 300 Euro fällig, die Krankenkassen tragen die Kosten - obwohl Beschneidungen nur in wenigen Fällen medizinisch notwendig sind. Lifeline hat dazu einen Experten befragt.

Seit einem Kölner Grundsatzurteil zu Beschneidungen kommt die Debatte um den Eingriff nicht zur Ruhe. Es geht um den Streitpunkt Religionsfreiheit versus Kindeswohl. Kritiker der religiös motivierten Beschneidung sprechen von Körperverletzung. Zugleich gibt es medizinische Studien, die belegen, dass die Beschneidung (Zirkumzision) der Übertragung von Humanen Papillomaviren (HPV) vorbeugen und das HIV- Ansteckungsrisiko reduzieren kann. Wie sind diese Studienergebnisse einzuschätzen?

 

Ein Argument, welches immer wieder erwähnt wird: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einigen Jahren die Beschneidung der Vorhaut in die Präventionsmaßnahmen aufgenommen. Denn verschiedenen Studien zufolge senkt eine Beschneidung das HIV-Infektionsrisiko für den Mann beim ungeschützten Vaginalverkehr um etwa 40 bis 50 Prozent.

Dass die Schleimhautoberfläche des Penis verringert und der an HIV-Zielzellen reiche Teil der Vorhaut entfernt werde, soll laut der Untersuchungen ein Hauptgrund für das Ergebnis der Studie sein. Deswegen wurde in einigen Ländern des südlichen Afrikas die männliche Beschneidung als Maßnahme der bevölkerungsbezogenen Prävention vor weiteren HIV-Neuerkrankungen eingeführt.

WHO-Empfehlung der Beschneidung gilt für erwachsene Männer

"Diese WHO-Empfehlung wird oft als Argument für die Beschneidung angeführt", bestätigt Wolfgang Bühmann im Telefoninterview mit Lifeline - "doch diese Empfehlung gilt lediglich für 14 afrikanische Staaten, in denen die Zahl der HIV-Erkrankungen ein nicht mit Europa vergleichbares Ausmaß erreicht hat und in denen die hygienischen Verhältnisse ganz andere sind." Bühmann ist Pressesprecher des Berufsverbands Deutscher Urologen und fügt hinzu: "In manchen Ländern Afrikas sind 75 Prozent der geschlechtsreifen Frauen mit HIV infiziert, da sind ganz andere Maßnahmen erforderlich". Außerdem handele es sich um die Beschneidung erwachsener Männer.

Umfrage
Soll sich die "Politik" überhaupt einmischen beim Thema Beschneidung?

Die Umfrage ist beendet, Sie können sich aber die Ergebnisse anzeigen lassen.

Ergebnis

"In Europa besteht außer einer medizinischen Notwendigkeit wie etwa bei einer Phimose (Vorhautverengung) oder immer wiederkehrenden Eichelentzündungen, keinerlei Notwendigkeit einer Beschneidung. Vor allem nicht aus hygienischen Gründen", sagt Bühmann. Eine medizinische Notwendigkeit liege dann vor, wenn die Gesundheit des Patienten verbessert, Schaden verhindert oder Leiden gelindert werde. "Dann dürfen wir Mediziner auch an einem Minderjährigen oder Säugling einen Eingriff durchführen. Im anderen Fall wäre es uns schlicht nicht erlaubt", erklärt der Urologe und ergänzt wegen der aktuellen Debatte: "Und das ist unabhängig vom Thema Religion, sondern hat mit der Berufsordnung und dem -ethos der Mediziner zu tun."

Weniger HPV und Peniskrebs durch Beschneidung?

Die Annahme, dass die männliche Beschneidung daneben das Risiko einer Übertragung von humanen Papillomviren auf die Partnerin senkt, sei noch nicht bestätigt, weiß Bühmann. Aus einer Studie, die im Wissenschaftsmagazin "Lancet" vorgestellt wurde, haben die Autoren diese Schlussfolgerung gezogen, allerdings immer darauf hingewiesen, dass die Förderung sicherer Sexpraktiken in Ländern wie Uganda genauso wichtig sei.

Ähnlich verhalte es sich laut Bühmann mit der Vermutung, dass eine Beschneidung Peniskrebs verhindern könne: Auch das konnte noch nicht eindeutig belegt werden. Zudem sei eine höhere Rate an Peniskrebserkrankungen für Europa bislang nicht bestätigt.

Autor: / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 21. Oktober 2013

comments powered by Disqus
Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Neueste Fragen aus der Community
  • Kinder- und Jugendmedizin
    Plötzlich Schwerhörig 15.04.2014 | 19:59 Uhr von spatz77

    Meine Tochter (3Jahre) ist seid einen Zirkusbesuch vor 3 Tagen plötzlich schwerhörig. Zum...  mehr...

  • Kinder- und Jugendmedizin
    Graue Haare beim Kind 06.04.2014 | 19:12 Uhr von M.E.25

    Hallo. Meine Schwester hat heute bei ihrem 9 jährigen Sohn viele weiße Haare entdeckt....  mehr...

  • Kinder- und Jugendmedizin
    Knieschmerzen 05.04.2014 | 19:49 Uhr von Pferd49

    Hallo Seit ca. einem Jahr habe ich Knieschmerzen. Das kommt immer über Nacht, dann tut es...  mehr...

Neueste Artikel

Zum Seitenanfang