Einfacher Hautcheck

ABCDE-Regel: Hautkrebs möglichst früh erkennen

Qualitätssiegel Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Expert*innen geprüft

Nach der ABCDE-Regel lassen sich Hautveränderungen regelmäßig beobachten und kontrollieren. Die Methode kann zur persönlichen Vorsorge genutzt werden, um Hautkrebs und Vorstufen früh zu entdecken. So funktioniert der Check.

Leberfleck untersuchen
© Getty Images/undefined undefined

Kurzübersicht: ABCDE-Regel

Definition: Mit der ABCDE-Regel wird eine optische Einteilung von farbigen Hautveränderungen bezeichnet. Sie sollte in regelmäßigen Abständen angewandt werden.

Wofür steht die Abkürzung? Sie setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der zu beurteilenden Merkmale zusammen: Asymmetrie, Begrenzung, Farbe (Colour), Durchmesser und Erhabenheit.

Warum gibt es die ABCDE-Regel? Zur Ergänzung der Hautkrebsvorsorge, um veränderte Leberflecke und Pigmentstellen früh zu erkennen.

Stellenwert: Wird Hautkrebs möglichst früh erkannt, bestehen gute Heilungschancen. Bei der Früherkennung kann die Selbstuntersuchung mittels ABCDE-Regel helfen.

Artikelinhalte im Überblick:

Schwarzer Hautkrebs oder Muttermal? Diese Bilder helfen beim Erkennen!

Was ist die ABCDE-Regel?

Die ABCDE-Regel wird in der Dermatologie verwendet und bezeichnet eine optische Einteilung von farbigen Hautveränderungen. Auch Zuhause kann man die ABCDE-Regel anwenden und damit regelmäßig Pigmentflecken wie Leberflecken (Muttermal) auf Veränderungen kontrollieren.

Wofür die Abkürzung ABCDE steht:

  • Asymmetrie beschreibt die Form der pigmentierten Hautveränderung. Hat sie eine eher gleichmäßige, runde oder ovale Form, dann besteht kein Grund zur Sorge. Ist das Pigmentmal jedoch ungleichmäßig (asymmetrisch) in seinen Konturen geformt, sollten Betroffene eine*n Hautärztin*Hautarzt aufsuchen.

  • Begrenzung beschreibt die Ränder des Pigmentflecks. Sind sie scharf umrandet und verlaufen gerade, besteht kein Handlungsbedarf. Verlaufen sie dagegen zackig, leicht ausgefranst, uneben oder rau, ist dies ein Fall für eine hautärztliche Untersuchung.

  • Colour/Farbe beschreibt die Färbung des Flecks. Beachtet werden sollte, ob er gleichmäßig gefärbt oder unterschiedlich schattiert ist, schwarze Punkte enthält oder ob es hellere und dunklere Bereiche gibt.

  • Durchmesser beschreibt die Größe der Hautveränderung. Bei allen Flecken, die größer als zwei Millimeter sind und sich womöglich kugelig aufwölben, sollte man einen Termin in der dermatologischen Praxis vereinbaren.

  • Erhabenheit beschreibt die Höhe, in der das Pigmentmal über die umgebende Hautfläche hinausragt. Bei allen Erhebungen, die höher als einen Millimeter aufragen, ist eine ärztliche Beurteilung geboten.

ABCD-Schema: Achtung, nicht verwechseln

In der Notfallmedizin wird das ABCD-Schema angewendet. Auch hier ist eine Kategorisierung gemeint, jedoch mit anderen Inhalten. Bei dem Schema geht es darum, kritische Patient*innen nach Dringlichkeit einzuordnen, indem unter anderem die Atmung und der Kreislauf nach einem bestimmten Score bewertet werden.

Warum gibt es die ABDCE-Regel?

Hautkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen, jedes Jahr sind in Deutschland mehr als 300.000 Menschen betroffen. Die meisten Betroffenen erkranken an hellem oder weißem Hautkrebs (Basalzellkarzinom, Basaliom). Eine bösartige Form der Hautveränderung ist der schwarze Hautkrebs (malignes Melanom). Früh erkannt, bestehen bei beiden Arten gute Heilungschancen.

Einer der Gründe für die guten Prognosen dürfte die verbesserte Hautkrebsvorsorge zur Früherkennung sein, zu der auch die ABCDE-Regel gehört.

  • primäre Prävention: Sie zielt auf gesunde Menschen ab und wirkt darauf hin, Risikofaktoren zu verhindern oder zu vermindern. Damit sind zum Beispiel Aufklärung und Sensibilisierung gemeint. Wichtige Maßnahmen sind zum Beispiel, Sonnencreme verwenden, in der Sonne eine Kopfbedeckung tragen sowie Sonnenbrände möglichst vermeiden.

  • sekundäre Prävention: Dabei geht es um die verschiedenen Möglichkeiten der Vorsorge wie regelmäßige Gesundheitschecks, Hautkrebsscreenings, Früherkennungstests und Beratungen zu Lebensstilveränderungen und zum Hauttypen.

Ergänzend zum Hautkrebsscreening

Die ABCDE-Regel ist eine Form der regelmäßigen Sekundärprävention hinsichtlich der verschiedenen Krebsarten der Haut. Sie kann von jeder Person erlernt und angewendet werden. Bei der Diagnose können die Notizen und Beobachtungen den behandelnden Ärzt*innen helfen.

Eine Selbstuntersuchung nach der ABCDE-Regel ersetzt nicht die regelmäßigen Vorsorgetermine in der dermatologischen Praxis. Alle zwei Jahre übernehmen die Krankenkassen ein Hautkrebsscreening für alle gesetzlich Versicherten ab 35 Jahren. Manche Krankenkassen bezahlen die Hautkrebsvorsorge sogar schon ab einem früheren Alter.

Krebs vorbeugen: Welche vermeidbaren Risikofaktoren gibt es?

Wie geht die Selbstuntersuchung mittels ABCDE-Regel?

In erster Linie sind die Hautpartien zu untersuchen, die der Sonne ausgesetzt sind, aber auch an weniger exponierten Stellen können sich maligne Formen zeigen. Deshalb sollte auch hier sorgfältig jedes Muttermal kontrolliert werden:

  • Hände, Füße (Ober- und Unterseite)
  • zwischen Fingern und Zehen
  • Arme
  • unter den Achseln
  • Beine
  • Rumpf
  • Intimbereich
  • Kopfhaut
  • Ohrmuschel
  • Augen
  • Nase
  • Stirn

Dokumentation der Selbstuntersuchung nach ABCDE-Regel

Zur Selbstuntersuchung nach der ABCDE-Regel gehört auch eine Dokumentation. So können Veränderungen bestimmter Stellen auch Monate später nachvollzogen werden. Am besten hält man die Größe und Auffälligkeit mit einem Foto fest. Dazu sollte die Größe in Millimetern notiert werden und ob sich die Form oder Färbung verändert hat.

Bei Unsicherheiten sollten Betroffene eine dermatologische Praxis aufsuchen. Hier können Muttermale und verdächtige Hautstellen fachkundig beurteilt werden. Sollte sich ein Hinweis auf Hautkrebs ergeben, bestehen bei einer möglichst frühen Diagnose und Behandlung gute Heilungschancen.

Was ist ein Muttermal?

Dunkel gefärbte Pigmentflecke (Nävi), auch Leberflecke oder Muttermale genannt, sind weit verbreitet. Diese Leberflecke können ganz unterschiedlich aussehen, typischerweise haben sie eine symmetrische, runde bis ovale Form und klare Konturen. Sie stellen keine bösartige Hautveränderung dar. Manche von ihnen können sich jedoch zu Hautkrebs oder einem malignen Melanom weiterentwickeln.

Wer die Kontrolle mit ABCDE-Regel besonders beachten sollte

Auf eine regelmäßige eigene Kontrolle der Muttermale nach der ABCDE Regel sollten alle Menschen achten, die

  • 100 oder mehr Leberflecke haben
  • mindestens fünf atypische Muttermale haben
  • nahe Verwandte mit schwarzem Hautkrebs haben
  • und/oder schon einmal selbst Hautkrebs hatten.

Atypische Muttermale

Sogenannte atypische Muttermale sind noch gutartig, haben aber ein auffälligeres Aussehen als normale Leberflecken. Ein atypisches Muttermal ist:

  • mehrfarbig – von braun bis bronzefarben, mit rosa Hintergrund
  • asymmetrisch mit unregelmäßigen Formen
  • größer als normale Muttermale (mehr als sechs Millimeter)

Bei atypischen Muttermalen besteht ein höheres Risiko, dass sich daraus eine bösartige Variante, ein Melanom, entwickelt.

Hautkrankheiten mit diesen Bildern erkennen
Meistgeklickt zum Thema
Abstrich beim Frauenarzt: Was wird mit dem Pap-Test untersucht?
Untersuchung beim Frauenarzt

Was passiert, wenn der Abstrich beim Frauenarzt auffällig ist? → Weiterlesen

Fußpilz: Bilder zum Erkennen und Tipps für die Behandlung
Diagnose

Jucken, Schuppen, Rötungen. Fußpilz hat typische Symptome. Erfahren Sie, wie Sie eine Infektion erkennen. → Weiterlesen

Blutdrucktabelle als PDF und Excel-Tabelle: Ausdrucken, messen, kontrollieren!
Dokumentieren und Therapie überwachen

Mit der Blutdrucktabelle von Lifeline können Sie Ihre Werte aufzeichnen und den Erfolg einer Therapie überwachen ! → Weiterlesen

Artikel zum Thema
Laborwerte-Checker: Ergebnisse aus Blutbild und Urinprobe verstehen

Was bedeutet Ihr Laborbefund? Jetzt mit kostenlosem Tool einfach online checken!

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Untersuchungen
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FUNKE Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.