Gutartige Hautveränderung

Feuermal: Ursachen und Behandlung des Naevus flammeus

Qualitätssiegel Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft

Ein Feuermal ist eine gutartige Hautveränderung, die angeboren ist. Der Naevus flammeus kann überall am Körper auftreten. Für Betroffene oft besonders belastend sind Feuermale im Gesicht. Was hinter den Flecken steckt und wie man sie behandeln kann.

Baby mit Feuermal auf dem Arm
Ein Feuermal ist eine angeborene, gutartige Hautveränderung.
© iStock.com/greg801

Beim Feuermal (Naevus flammeus) handelt es sich um eine gutartige Fehlbildung der Blutgefäße der Haut. Je nach Lokalisation am Körper kann der dunkelrote Fleck auf weitere Fehlbildungen hinweisen. Meistens ist die Hautkrankheit jedoch harmlos, sie bildet sich allerdings nicht von alleine zurück und kann per Laser vom Arzt entfernt werden.

Artikelinhalte im Überblick:

Hautkrankheiten mit diesen Bildern erkennen

Symptome: Wie sieht ein Feuermal aus?

Ein Feuermal tritt überwiegend einseitig im Gesicht, Nacken oder in der Region vom Steißbein auf. Manchmal entsteht ein Naevus flammeus auch am Arm oder Bein. Im Laufe der Lebensjahre wird er immer dunkler, daher wird er auch als Portweinfleck bezeichnet.

Bei der Geburt ist das Feuermal meist noch nicht sichtbar, erst nach ein paar Wochen ist der Fleck meist bereits mit dem bloßen Auge sichtbar, weil sich die Blutgefäße langsam erweitern. In diesem Stadium ist das Feuermal in der Regel noch blassrot. Mit zunehmendem Lebensalter wird das Feuermal größer und färbt sich dunkelrot, auch eine bläuliche Färbung ist möglich. Etwa ab der Jugend kann es durch das Wachstum der fehlgebildeten Blutgefäße sein, dass sich innerhalb des Flecks dunkelrot gefärbte Knoten und Knötchen bilden. Dadurch wölbt sich die Oberfläche der Haut insgesamt etwas vor.

Sonderform Storchenbiss im Nacken tritt häufig auf

Der Storchenbiss ist eine Sonderform des Feuermals, das bei vielen Kindern auftritt. Charakteristisch ist ein zart roter, unscharf begrenzter Fleck im Nacken, der einen Durchmesser von fünf Millimetern bis zehn Zentimeter haben kann. Im Gegensatz zum normalen Feuermal kann der Storchenbiss im Laufe des ersten Lebensjahres spontan verblassen. Er ist sehr unauffällig, sodass eine Behandlung üblicherweise nicht notwendig ist – es bilden sich auch keine Knötchen oder Knoten innerhalb des Storchenbiss, auch Fehlbildungen sind nicht zu befürchten.

Ursachen für die Entstehung des Naevus flammeus

Bisher sind die genauen Ursachen weshalb ein Feuermal entsteht nicht geklärt. Ärzte gehen davon aus, dass fehlerhaft ausgebildete Blutgefäße in den oberen Hautschichten für den dunkelroten Fleck verantwortlich sind: Weil ihnen entsprechende Nerven fehlen, können sich die Blutgefäße nicht zusammenziehen und sind dauerhaft erweitert. Dadurch wird mehr Blut in die betroffene Hautstelle transportiert, was sich in der rötlichen Färbung niederschlägt. Feuermale sind zwar angeboren, sie werden aber nicht vererbt. Wann der rote Fleck sichtbar wird, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch: Oftmals zeigt er sich bereits nach wenigen Lebenswochen, in anderen Fällen erst nach Jahren.

Diagnose des Feuermals

Mittels Blickdiagnose kann der Arzt die charakteristische Hautveränderung in den ersten Lebensmonaten feststellen. Im Zweifelsfall kann der Arzt eine Gewebeprobe der betroffenen Haut nehmen und unter dem Mikroskop oder im Labor untersuchen lassen. Als Differenzialdiagnose bei einem Feuermal kommt der ebenfalls angeborene Blutschwamm (Hämangiom) infrage. In den ersten Lebenswochen sehen sich das Feuermal und der gutartige Tumor sehr ähnlich, der Blutschwamm wird jedoch schnell dunkel und erhaben. Daher sollten Kinder mit unklaren Hautveränderungen engmaschig untersucht werden.

Warum die Lokalisation des Naevus flammeus wichtig ist

Da ein Feuermal zusammen mit weiteren Fehlbildungen auftreten kann, ist eine Untersuchung der betroffenen Kinder wichtig:

  • Am Auge (Sturge-Weber-Syndrom): Wenn das Feuermal auf der Stirn oder dem Oberlid entsteht, kann es zu einem Glaukom (Grüner Star) führen. Deshalb sollte bei solchen Kindern der Augeninnendruck kontrolliert werden. Da auch Blutgefäße der Hirnhäute vom Naevus flammeus betroffen sein, sollten die Hirnströme regelmäßig untersucht werden.

  • Im Kreuzbeinbereich: Tritt das Feuermal über dem Kreuzbein oder im Bereich der Lendenwirbel auf, können zusätzlich fehlgebildete Blutgefäße im unteren Abschnitt des Rückenmarks entstanden sein.

  • Entlang der Extremitäten (Klippel-Trénaunay-Syndrom): Ein längs über Bein oder Arm verlaufendes Feuermal bedeutet, dass auch die Blutgefäße im Unterhaut-Fettgewebe erweitert sind. Am Bein wird das oftmals durch Krampfadern sichtbar. Wenn auch Blutgefäße von Muskeln oder Knochen betroffen sind, wächst der betroffene Arm oder das Bein stärker als das andere.

Hautkrankheiten bei Kindern erkennen

Welche Behandlung gibt es beim Feuermal?

Eine Behandlung des gutartigen Feuermals ist nicht in allen Fällen notwendig. Vielmehr hängt es davon ab, an welcher Stelle sich der Naevus gebildet hat und ob er andere Körperteile wie zum Beispiel die Augen beeinträchtigt. Auch psychische Belastungen durch auffällige oder große Feuermale im Gesicht können eine Behandlung erforderlich machen. Grundsätzlich stehen zur Behandlung des Feuermals die zwei Optionen Lasertherapie und Camouflage zur Verfügung.

Laserbehandlung des Naevus flammeus

Durch eine Lasertherapie wird das Feuermal aufgehellt, vollständig verschwinden wird es dadurch jedoch nicht. Dabei wird die betroffene Hautstelle gezielt mit einem Farbstofflaser behandelt, rote Strukturen absorbieren ihn besonders, wodurch die im Fleck enthaltenen Blutgefäße zerstört werden. Zum Schutz kühlt ein integriertes Kühlsystem die umliegende Haut. Säuglinge und Kleinkinder erhalten in der Regel eine Vollnarkose, da die Behandlung leichte Schmerzen verursacht.

In den ersten Tagen nach der Behandlung kann sich der Fleck zunächst dunkler färben, bis der Körper dann die zerstörten Bestandteile abtransportiert. Nach etwas zehn Tagen ist das Feuermal dann verblasst. Dafür sind vier bis sechs Behandlungen im Abstand von sechs bis acht Wochen erforderlich. In seltenen Fällen kann es durch die Laserbehandlung zur Bildung von Blasen, Krusten oder Narben kommen.

Wenn das Feuermal mit der Zeit nachdunkelt, kann die Behandlung mit dem Laser wiederholt werden. Grundsätzlich hängt der Behandlungserfolg von der Tiefe und Stelle des Flecks ab.


Camouflage: Feuermal mit speziellem Make-up kaschieren

Mit einem speziellen Make-up können Feuermale auch abgedeckt werden, sodass sie unaufälliger sind. Die Camouflage ist stark deckendes Make-up auf Wachs-Öl-Basis – zunächst wird hellgrüne Farbe aufgetragen, um das rot zu neutralisieren, anschließend hautfarbenes. Die Anwendung ist allerdings zeitintensiv und erzielt mitunter keine vollständige Abdeckung.

Bestellen Sie den Newsletter

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Artikel zum Thema
  • Burnout: 25 überraschende Symptome Burnout: 25 überraschende Symptome

    Ein Burnout äußert sich nicht nur durch Erschöpfung und Konzentrationsprobleme. Es gibt eine ganze Reihe anderer, auf den ersten Blick eher überraschender Anzeichen. mehr...

Corona – wie gefährlich ist das Virus?

Viele Menschen fürchten sich vor einer zweiten Welle. Wie kann man sich schützen?

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.