Medizinische Vorsorge

Präventionsmedizin

Jedes Lebensalter bringt seine eigenen Veränderungen mit sich, so manche Beschwerden oder Erkrankungen. Werden sie früh genug erkannt, lässt sich das Meiste heilen. Deshalb widmet sich diese Rubrik dem Thema Vorsorge und Vorsorgeuntersuchungen.

Mit einem einfachen Bluttest können oftmals schnelle Rückschlüsse auf die Organfunktionen gezogen werden. Daneben helfen High-Tech-Diagnoseverfahren bei der Früherkennung. Eine bekannte Vorsorgeuntersuchung ist die Mammographie bei Frauen, die hilft Brustkrebs möglichst früh zu erkennen, denn dann ist er oft heilbar. Gerade im Alter von 45. bis 50. und zwischen dem 60. und 65. Lebensjahr ist es jeder Frau anzuraten, diese Untersuchung machen zu lassen. Zur Darmkrebserkennung gibt es das Verfahren der virtuellen Koloskopie, die zuverlässige Ergebnisse liefert. Im Frühstadium erkannt gibt es für Darmkrebs große  Heilungschancen.

Meistgelesene Artikel zu Präventionsmedizin
Fakten zur Schilddrüse – das sollten Sie wissen
Vorsorge

Schilddrüsenunter- und -überfunktion, Hormonwerte, Schilddrüsenoperation und -krebs: Die Bildergalerie informiert auf einen Blick mehr...

Schilddrüse: Das bringt sie ins Gleichgewicht
Vorsorge

Neuraltherapie, Gemmotherapie, Heilpflanzen: Sanfte Mittel, die der Schilddrüse helfen mehr...

Schilddrüsenunterfunktion: Die wichtigsten Anzeichen
Vorsorge

Bei Depression, Müdigkeit und Frieren denkt kaum einer an die Schilddrüse mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Rotavirus Schluckimpfung ßß
Impfschutz

Eine einfache Schluckimpfung schützt gegen die Erreger vom Rotavirus. Dennoch wird bis zum Alter von vier Jahren eines von 20 Kindern in Deutschland stationär behandelt, weil es eine potenziell gefährliche... mehr...

B-Vitamine verhindern Herzinfarkt und Schlaganfall
Vorsorge

Eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen kann Herzinfarkten und Schlaganfällen vorbeugen. Der Grund: Diese Vitamine sind in der Lage das gefährliche Zellgift Homocystein im Blut abzubauen, welches genauso... mehr...

Hier drohen Kindern Unfälle
Gefahr für das Kind

Kleinkinder entwickeln fast täglich neue Fähigkeiten und erkunden beherzt ihre Umgebung. Mit zunehmendem Alter nehmen Aktionsradius und Beweglichkeit – und damit auch das Risiko für Unfälle – zu. Allein in... mehr...

Ärztepfusch: Was Patienten tun können
Verdacht auf Behandlungsfehler

Mehr als 12.000 Beschwerden hat es im vorigen Jahr wegen Behandlungsfehlern durch Ärzte gegeben. Betroffene Patienten sollten mit ihrem Unmut erst einmal zum Arzt gehen. Aber was, wenn sie dort nicht... mehr...

Ab wann sollten Kinder schwimmen können?
Kinder fördern

Eltern können ihre Kinder oft schon als Babys spielerisch mit dem Wasser vertraut machen. Die Kleinsten lernen zwar noch nicht, selbstständig zu schwimmen. Aber sie verlieren die Scheu und proben... mehr...

Artikel zum Thema
Impfungen und Vorsorge per App regeln
Prävention mit dem Smartphone

Ihr Smartphone kann Sie jetzt zum Gesundheitsmanager Ihrer ganzen Familie machen: Kostenlose neue Apps sagen Ihnen, wann für Sie und Ihre Lieben Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen fällig sind. mehr...

Gynäkologische Krebsfrüherkennung
Was gehört dazu?

Vom 20. Lebensjahr an haben gesetzlich krankenversicherte Frauen Anspruch auf eine jährliche gynäkologische Untersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen im Genitalbereich. mehr...

Autor:
Letzte Aktualisierung: 11. Oktober 2013

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Weitere Erkrankungen
  • EssstörungenEssstörungen

    Bei Essstörungen handelt es sich um ernste psychische Erkrankungen. Hilfe für Betroffene und Angehörige mehr...