Laborwerte

Magnesium

Zu wenig lebensnotwendiges Magnesium kann zu Wadenkrämpfen und Herzrhythmusstörungen führen. Was der Laborwert Magnesium aussagt, wann und wie man ihn ermittelt und wie Sie einen Magnesiummangel ausgleichen, erfahren Sie hier.

iStock_000012664437_Small.jpg
Ist der Magnesiumwert im Blut zu niedrig, kann dieser Mangel zum Beispiel mit Brausetabletten oder spezieller Ernährung ausgeglichen werden.
iStock

Ein Magnesiummangel kann sich durch schmerzhafte Muskelkrämpfe bemerkbar machen, aber auch zu Herzrhythmusstörungen und anderen gravierenden Gesundheitsproblemen führen. Wie Sie ihm vorbeugen und welche Blutwerte in Bezug auf Magnesium als normal gelten – die wichtigsten Antworten rund um den Laborwert. 

Was ist Magnesium?

Magnesium (Mg) ist ein Mengenelement, das für den Menschen lebenswichtig (essentiell) ist und das der Körper vor allem in Knochen und Muskeln speichert. Der Mineralstoff ist für viele Enzymreaktionen im Körper unentbehrlich. Der Mensch braucht am Tag bis zu 400 Milligramm Magnesium, das er über die Nahrung aufnimmt. Genauere Informationen zum Tagesbedarf an Magnesium, sortiert nach Lebensalter und Geschlecht, finden Sie hier.

Wie lässt sich der Magnesiumbedarf decken?

  • zur Galerie

    Haferflocken, Tofu, Kerne: Hätten Sie gewusst, welche Lebensmittel den Magnesiumbedarf am besten abdecken?

Besonders viel Magnesium ist in Nüssen, Hülsenfrüchten und Gemüse enthalten. Wer einen ausgeprägten Magnesiummangel ausweist und deshalb zum Beispiel unter wiederkehrenden Krämpfen leidet, kann mit einem (hochdosierten) Magnesiumpräparat nachhelfen. Es gleicht eine verminderte Zufuhr über die Nahrung beziehungsweise eine verringerte Aufnahme von Magnesium ins Blut aus.

Wann wird der Magnesiumwert bestimmt?

Der Magnesiumwert wird vor allem bei Verdacht auf einen Mangel an dem Mineralstoff Mangel bestimmt. Magnesiummangel kann zu Muskelschwäche, Herzrhythmusstörungen, Muskelkrämpfen oder Organschwäche führen.

Wie wird der Magnesiumwert bestimmt?

Der Magnesiumwert wird im Blutserum bestimmt, die Messung macht also eine Blutentnahme beim Arzt notwendig. Die weitere Untersuchung des Bluts erfolgt in einem Speziallabor.

Was sind die Normwerte für Magnesium?

Der Normalwert der Magnesiumkonzentration im Blut liegt bei einem Erwachsenen im Bereich zwischen 0,8 und 1,1 mmol/l.

Was können Ursachen für einen zu hohen Magnesiumwert sein?

Ein zu hoher Magnesiumwert ist eher selten und tritt nur bei schweren Nierenfunktionsstörungen auf. Ein erhöhter Wert kann sich durch Muskelprobleme, aber auch Verstopfung und Herz-Kreislaufprobleme äußern. 

Was können Ursachen für einen zu niedrigen Magnesiumwert sein?

Ein Magnesiummangel kann ausgelöst werden durch chronischen Durchfall, starkes Schwitzen, Mangelernährung oder aber auch durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten (Diuretika). Bei einer Schilddrüsenüberfunktion und Diabetes zeigt das Blutbild ebenfalls oft einen Mangel an Magnesium an.

Wie erkenne ich einen Magnesiummangel?

Krämpfe der Muskeln, Herzrasen, Müdigkeit können Anzeichen auf einen Mangel sein. Auch bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen ist die Aufnahmefähigkeit von Magnesium gestört. 

Die 15 besten Magnesium-Lieferanten

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 23. März 2015
Durch:
Quellen: Ernährung und Diätetik für die Kitteltasche. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart mbH, 2008

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Forum Wechseljahre
    Magnesium
    22.03.2015 | 11:16 Uhr von Cora68

    Hallo Ihr Lieben, nach dem Strickmiez Magnesium empfohlen hat und ich gestern zwei...   mehr...

  • Expertenrat vom Hausarzt
    Alternative zu Magnesium?
    08.10.2012 | 10:06 Uhr von Lili38

    Hallo Frau Dr. Bernholt, mein Hausarzt hat mir wegen nächtlicher Waden-/Muskelkrämpfe...   mehr...

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
MCHC (mittlere Hämoglobinkonzentration)
Laborwerte

Der MCHC-Wert gibt Aufschluss über Blutarmut. Er steht für den Anteil von Hämoglobin an den roten Blutkörperchen mehr...

Ferritin
Laborwerte

Ferritin ist ein Eiweiß, das Eisen speichert. Der Ferritin-Wert gibt unter anderem an, ob ein Patient an Eisenüberladung oder Eisenmangel leidet. mehr...

Laborwerte

Mithilfe des gamma-Globulin-Wertes werden Infektionen und Entzündungen im Körper festgestellt. mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Laborwerte
  • LaborwerteAlbumin bis Thrombozyten

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet unser Laborwerte A bis Z. mehr...

Ausführliche Informationen zu ...
  • KrankheitenKrankheiten

    Sie möchten sich über eine bestimmte Krankheit informieren? Wir haben auf dieser Seite häufige Erkrankungen von A bis Z aufgelistet. mehr...

  • Symptome von A bis ZSymptome

    Unser Körper sendet häufig Signale aus, die auf Krankheiten hinweisen. Im A bis Z von Lifeline finden Sie die wichtigsten Symptome. mehr...

  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Therapien

    Von A wie Akupressur bis Y wie Yoga - in unserem Lexikon finden Sie die wichtigsten Therapiemethoden. mehr...



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang