Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Leben-Familie » Kinderwunsch | Expertenfrage
14.06.2010 | 02:29 Uhr | Von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Zu wenig Sperma

Hallo,

ich habe da auch mal eine Frage; Wir wünschen uns seit einiger Zeit ein Baby bis jetzt hat es noch nicht geklappt, ich weiss es kann 6-12 Mon.dauern, das ist noch im Normbereich, doch gerade letztens ist mir wieder aufgefallen, das bei meinem Mann nicht viel Sperma zu sehen ist nach dem wir GV hatten, manchmal so gut wie nichts was ja normalerweise rausläuft oder auf dem Bettlaken zu sehen ist und auch wenn ich nach einigen Minuten aufstehe läuft oftmals nichts raus an Sperma.

Nun mache ich mir doch etwas Gedanken, dass es deshalb noch nicht geklappt haben könnte (obwohl ich ja weiss Maße ist nicht gleich Klasse).

Ein Spermiogramm haben wir übrigens vor einiger Zeit machen lassen, dass war o.k.; erklärt aber nicht warum nach dem GV nicht so viel Sperma zu sehen ist?

Wie sehen Sie das?
Ist viel Sperma wirklich vorteilhafter für eine Befruchtung?

Gruß
Madeleine

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
14.06.2010, 03:09 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Madeleine,
kopieren Sie mir doch bitte mal das Spermiogramm.
Und eine Basaltemperaturkurve von Ihnen würde mich auch sehr interessieren
Ansonsten täuschen sich manche Frauen sehr über die abfließende Flüssigkeit; denn die stammt sogar sehr häufig von ihnen selber (im Scheidenbereich und neben der Harnröhre befinden sich einige Drüsen, die regelrecht ejakulieren während des Sex und eine Menge Sekret absondern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
14.06.2010, 05:34 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

So, ich habe es nun mal abgetippt:

Volumen: 3 ml (2-6 ml)
ph-Wert: 7,2 (7,2-7,8)
Konzentration der Spermien: 35 (>20Mio/ml)
Morphologie: 15% = normal geformt (>30%)
1+ Tsd./ml = Leukozyten (>1 Mio./ml)
Vitalität: 20% = tote Spermien (>25%)
Mobilität:
a) 10 % = schnell progressiv (25%)
b) 40% = träge progressiv (25%)
c) 20% = nicht progressiv
d) 30 % = immotil

Wie beurteilen Sie das Spermiogramm?

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
14.06.2010, 05:54 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo,
auf meiner Webseite finden Sie ein Normalspermiogramm nach WHO zum Vergleich.
...
Und jetzt nochmal zum Verständnis des Ausflusses nach dem Sex: stellen Sie sich bitte 3 ml Flüssigkeit genau vor oder nehmen Sie eine kleine Spritze und ziehen 3 ml auf. Vielleicht haben Sie noch einen Messbecher vom letzten Hustensaft und können dort 3 ml abmessen.
Das ist also keine große Menge (trotzdem sind 3 ml Ejakulat völlig normal) und da dürfte das Sperma wirklich komplett in der Scheide bleiben, statt abzufließen.
Das Spermiogramm ist aber nicht in Ordnung, da 85% der Spermien nicht normal geformt sind (Morphologie: 15% = normal geformt) - es sollte also unbedingt kontrolliert werden!
Ihr
TomDoc

1) http://www.tomdoc.de/infoboard/kinderwunsch/spermiogramm.php

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
14.06.2010, 05:56 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Sorry,
habe den Brief ohne Kennzeichnung abgeschickt, daher der Text nochmal:

Hallo,
auf meiner Webseite finden Sie ein Normalspermiogramm nach WHO zum Vergleich.
...
Und jetzt nochmal zum Verständnis des Ausflusses nach dem Sex: stellen Sie sich bitte 3 ml Flüssigkeit genau vor oder nehmen Sie eine kleine Spritze und ziehen 3 ml auf. Vielleicht haben Sie noch einen Messbecher vom letzten Hustensaft und können dort 3 ml abmessen.
Das ist also keine große Menge (trotzdem sind 3 ml Ejakulat völlig normal) und da dürfte das Sperma wirklich komplett in der Scheide bleiben, statt abzufließen.
Das Spermiogramm ist aber nicht in Ordnung, da 85% der Spermien nicht normal geformt sind (Morphologie: 15% = normal geformt) - es sollte also unbedingt kontrolliert werden!
Ihr
TomDoc

1) http://www.tomdoc.de/infoboard/kinderwunsch/spermiogramm.php

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
15.06.2010, 09:08 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

upps jetzt sehe ich Iher Antwort Ihren Beitrag nicht mehr, eben war er noch da:

Hier meine Antwort zu Ihrer Aussage wegen der ml Anzahl + dem Sperma:

Danke für die Erklärung mit dem Vergleich von den ml Anzahl, jetzt kann ich es mir doch besser vorstellen, dann ist das o.k.

Jetzt bin ich doch etwas überrascht, uns wurde gesagt, dass das Spermiogramm o.k. ist, zwar wären die Spermien etwas langsam aber es wäre o.k., damit könnte man ein Baby zeugen !

Sehen Sie das anders?

Liebe Grüße
M.

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
15.06.2010, 12:46 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Madeleine,
grundsätzlich sollte jedes Spermiogramm spätestens 12 Wochen nach dem Erst-Spermiogramm kontrolliert werden.
Das Ergebnis heißt ja auch nicht, dass eine massive Störung vorliegt (in den 3 ml sind immerhin 105 Mio Spermien vorhanden, davon sind insgesamt etwa 15 Mio normal - das ist also bei der hohen Spermienanzahl doch ganz beruhigend; aber sieht man sich die ausgedruckte Prozentzahl an, dann sind 15% eben deutlich schlechter als die geforderte Mindestzahl von 30%).
Ich würde also auch sagen, dass bei dem Spermiogramm eine Zeugung prinzipiell möglich ist; würde aber auch auf einem Kontrollspermiogramm (nach 12 Wochen und einer sexuellen Karenzzeit von 5 Tagen) bestehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
15.06.2010, 13:58 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo,
Danke, dann werden wir das noch mal in die Wege leiten, denke das letzte Spermiogramm liegt 3-4 Mon. zurück.

Kann es auch sein, dass das Spermiogramm so mäßig ausgefallen ist, da wir nicht so oft GV haben/hatten, das ist immer mal so Phasenweise, hauptsächlich um die fruchtbare Zeit rum; kann dies auch das Spermiogramm etwas schlechter ausfallen lassen obwohl die Spermien ansich vielleicht sogar besser wären?

Und kann es helfen zusätzlich noch ein Gleitgel zu verwenden, glaube habe von Preseed-Gel gelesen?

Gruß
Madeleine

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
15.06.2010, 20:11 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo Madeleine,
alle 2 Tage Sex (muss ja nicht Geschlechtsverkehr sein) bedeutet für die männlichen Hoden das beste Dauertraining!
Zu lange Pausen und dann nur Sex in der Ovulationsphase ist keine empfehlenswerte Vorgehensweise.
Auch vor einem Spermiogramm sollten nur 5 Tage Karenzzeit liegen (nicht weniger und auch nicht mehr).
Und dass man sich nur auf ein Spermiogramm verlässt, ist nur in wenigen Fällen wirklich ausreichend.
Mit Preseed habe ich keine Erfahrungen aus der Praxis. Ob es so besonders gut ist, wie es der Hersteller behauptet, weiß ich nicht; aber ich habe auch hier schon einige positive Briefe erhalten.
Schaden tut es auf keinen Fall.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
TomDoc

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
15.06.2010, 21:42 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

D.h. wenn ich das richtig verstanden habe durch regelmässigen GV bzw. Samenerguss kann ein duraus mässiges Spermiogramm auch ein sehr gutes werden?

Wie lange dauert das etwa, geht ja bestimmt nicht von heute auf Morgen, da die Spermienbildung bestimmt auch ihren Reifungsprozess braucht?
Kann man eine Verbesserung nach 4 Wochen erreichen oder dauert das sogar länger?

Und Preseed Gel ist doch das was Sie hier auch ab und zu empfohlen habe, was die Spermien untersützen soll?

Vielen dank für Ihre antworten !!!

Meistgeklickt auf Lifeline
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat