Lesen, Schreiben, Rätsel lösen

Ein aktiver Kopf bremst die Demenz

Eine US-Studie liefert neue Anhaltspunkte, dass es vor Demenz schützt, ein Leben lang seine grauen Zellen zu trainieren. Zu den wirksamen Mitteln gehört Bücherlesen, aber auch Briefeschreiben, Rätsellösen sowie in die Bücherei gehen und sich dort Informationen beschaffen.

iStock_000023347403_Small.jpg
Herausforderungen für das Gehirn, zum Beispiel Rätsel, können eine Demenz zwar nicht verhindern, aber doch verzögern.
iStock

Dabei spielt es für die geistige Fitness nicht nur eine Rolle, wie sehr die Senioren ihren Kopf anstrengen. Vielmehr lässt sich einer Demenz schon in jungen Jahren durch einen aktiven Geist vorbeugen. Das ergab eine Studie der Rush-Universität in Chicago. Die Forscher berufen sich auf Daten von fast 300 US-Amerikanern, die zum Start der Studie im Jahr 1997 alle über 55 Jahre alt waren.

Von da an ließen sich die Probanden jährlich untersuchen, unter anderem auf ihre geistige Fitness und Gedächtnisfähigkeiten. Dazu füllten sie Fragebögen aus, in denen sie Auskunft gaben über ihre Freizeitaktivitäten in jungen Jahren und ihre aktuellen Hobbys. Zusätzlich erklärten sie sich bereit, dass nach ihrem Tod ein Gehirnscan durchgeführt wird, um körperliche Zeichen der Demenz aufzuspüren, sogenannte Plaques im Gehirn.

Schreiben als Kind stoppt Alzheimer im Alter

Wie sich herausstellte, zögern Aktivitäten, die das Gehirn fordern, eine nahende Demenz sowie Alzheimer heraus. Das betrifft sowohl Lesen und Schreiben im Alter wie auch lange Bibliotheksaufenthalte als Kind. Dabei altert das Gehirn von geistig aktiven Senioren im Schnitt um 15 Prozent langsamer, bei ihnen haben sich bildlich gesprochen geistige Reserven gebildet.

Studienleiter Robert Wilson von der Rush-Universität fasst es so zusammen: „Das Gehirn, das wir im Alter haben, entspricht auch dem, was wir unser ganzes Leben lang von ihm verlangen.“ Weitere Faktoren für einen gesunden Kopf im Alter sind eine vitalstoff- und abwechslungsreiche Ernährung, genug Bewegung und ein schlanker Körper. Die Ergebnisse der Chicagoer Forscher sind im Fachblatt "Neurology" nachzulesen.

15 Tipps gegen Demenz und Alzheimer

Autor:
Letzte Aktualisierung: 09. Juni 2015

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Forum Alzheimer
    Demenz und Auto fahren
    28.02.2012 | 04:24 Uhr

    Hallo, Mein Vater hat seit 4 Jahren Demenz und er will immer noch Auto fahren. Wäre es für...   mehr...

Meistgeklickt zum Thema
15 Tipps gegen Demenz und Alzheimer
Alzheimer

Die Gedächtnisfunktionen trainieren, verbessern und möglichst lange erhalten - unsere Bildergalerie zeigt einfache Methoden, wie Ihnen das ohne Medikamente gelingen kann. mehr...

Demenz-Schnelltest: Wie heißt der noch mal?
Alzheimer

Funktioniert Ihr Namensgedächtnis noch? mehr...

Essen gegen Demenz
Alzheimer

Vitamin D und Folsäure schützen die Gehirnzellen. Die Galerie zeigt Lebensmittel mit diesen Stoffen mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Was denken Sie: Wie viele Jahre, bevor erste Symptome spürbar werden, beginnt Alzheimer im Gehirn?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang