Nur in Kombination mit Hepatitis-B

Hepatitis D

Die Hepatitis D ist eine virale Leberentzündung, die durch das Hepatitis-D-Virus verursacht wird. Das Besondere ist, dass die Hepatitis D nur dann auftreten kann, wenn der Betroffene gleichzeitig eine Hepatitis-B-Virus-Infektion aufweist.

Hepatitis D
Drogenabhängige, die sich die Rauschmittel direkt ins Blut spritzen, gehören zur Risikogruppe für Hepatitis D.
Getty Images/iStockphoto

Die Hepatitis D zählt zu den durch Viren hervorgerufenen Leberentzündungen, die auch als Virushepatitiden bezeichnet werden. Dabei lassen sich verschiedene durch Viren hervorgerufene Leberentzündungen unterscheiden. Eine Form ist die Hepatitis D, die durch das Hepatitis-D-Virus (HDV) ausgelöst wird. Eine Hepatitis D kann allerdings nur entstehen, wenn zugleich eine Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) vorliegt.

Das HDV ist ein Virus, das überall auf der Welt vorkommen kann. Besonders verbreitet ist es jedoch in Gebieten wie Nordafrika, Mittlerer Osten, Südamerika oder dem Mittelmeerraum. Insgesamt sollen auf der ganzen Welt ungefähr 15 Millionen Menschen eine chronische HDV-Infektion haben, das heißt, bei ihnen lässt sich dauerhaft das Virus nachweisen. Hierzulande ist die Hepatitis D jedoch sehr selten. Wenn sie in unseren Breiten auftritt, betrifft sie vor allem Menschen, die zu bestimmten Risikogruppen gehören, wie Drogenabhängige, die sich die Rauschmittel direkt ins Blut spritzen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 29. September 2011
Quellen: Hepatitis D. In: Niedrig, M. et al.: Steckbriefe seltener und importierter Infektionskrankheiten. Robert-Koch-Institut, Berlin 2006, S. 22-23. Zur Situation bei wichtigen Infektionskrankheiten in Deutschland. Virushepatitis B, C und D im Jahr 2009. In: Epidemiologisches Bulletin Nr. 20, 25. Mai 2010. Meisel, H.; Märschenz, S.; Krüger D. H.: Hepatitis D Virus (HDV). In: Darai, G.; Handermann, M.; Sonntag, H.-G.; Tidona, C. A.; Zoller, L.: Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen. 3. Aufl. Heidelberg: Springer, 2009, S. 381-385. Falke, D.: Virushepatitis. In: Hahn, H.; Kaufmann, S. H. E.; Schulz, T. F.; Suerbaum, S.: Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie. 6. Aufl. Heidelberg: Springer, 2009, S. 573-587. Akute Virushepatitis und chronische Hepatitis. In: Herold, G. et al.: Innere Medizin. Selbstverlag, 2007, S. 470-485.

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Hepatitis A - die typischen Symptome
Hepatitis

In den meisten Fällen verläuft die Hepatitis A ohne Symptome mehr...

Hepatitis B: Ursachen
Übertragungswege

Sexuelle Übertragung spielt bei Hepatitis B eine entscheidende Rolle mehr...

Sieben Fakten zur Leber
Hepatitis

Kaffee tut der Leber gut, Schimmel schadet ihr noch mehr als Alkohol mehr...

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie viele Formen der "klassischen" Virushepatitis gibt es?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang