Tanztherapie, Qi Gong & Co.

Bewährte Entspannungsmethoden im Überblick

Stress führt zu einer Erhöhung der Grundspannung in der Muskulatur. Sie sollten diese Spannung wieder herunterregeln. Dazu gibt es verschiedene Methoden der Entspannung.

Frau bei der Meditation im Park
Yoga entspannt nicht nur am Meer.
© iStock.com/77515

Im Bereich der körperorientierten Methoden, die für Entspannung sorgen, indem sie psychophysischen Stress und Muskelspannung reduzieren helfen und einen Ausgleich nervös bedingter Beschwerden schaffen, gibt es inzwischen ein reichhaltiges Angebot. Neben rein körperorientierten Verfahren wie der Muskelentspannung nach Jacobson  und dem Autogenen Training, helfen körperpsychotherapeutisch orientierte Methoden zur Entspannung beim Spannungsausgleich, indem sie psychische und physische Stressmuster erfahrbar machen.

Hier lernen Sie, verloren gegangene Erlebnispotentiale wieder zu entdecken. Einige Beispiele: 

  • Bioenergetik – von Alexander Lowen entwickelt, fünf Charakter-Typologien definieren unterschiedliche somatische Grundmuster, tiefenpsychologisch orientiert, Stichwort "Charakterpanzer".
  • Biodynamische Psychologie – von Gerda Boyesen entwickelt, will die ursprüngliche Lebendigkeit durch Körperarbeit wieder wecken, psychosomatische Zusammenhänge erkennen.
  • Hakomi, körperorientierte Psychotherapie: Beziehungserfahrungen, Fragen an das Leben und deren Antworten formen die Sicht der Dinge und sind im Körper gespeichert.
  • Konzentrative Bewegungstherapie – diese Methode zur Entspannung ist eine tiefenpsychologisch orientierte Bewegungspsychotherapie, Verständnis für Konflikt und Entwicklung in der Bewegung wecken.
  • Tanztherapie – tanzend die eigene und die Welt des anderen wahrnehmen, in Form, Raum, Rhythmus und Dynamik umsetzen.
  • Pesso-Boyden-System Psychomotor – alte Konflikte und Verletzungen sind immer noch im Körper präsent, spezielle Techniken helfen, diese Körper-Seele-Architektur im Hier und Jetzt in das Bewusstsein zu bringen und so alte Muster zu verlassen.
  • Funktionelle Entspannung – Methoden der tiefenpsychologisch fundierte Pädagogik, verbindet innere Achtsamkeit, Sprache und Körperausdruck.
  • Feldenkrais – Bewusst-Sein in jeder Bewegung, Rückkehr zum natürlichen Bewegungsfluss.
  • Meditation – In Stille oder in Bewegung Gedanken erkennen und ziehen lassen, Gelassenheit und klare Wahrnehmung.
  • Qigong – Gesunder Fluss der eigenen Energie, traditionelle asiatische Gesundheitsbewegung. Hauptgedanke: Mit den Dingen sein.
  • Yoga – gehört zu den klassischen Methoden zur Entspannung; traditionelle indische Bewegungslehre mit spiritueller Ausrichtung.
  • Elementarer Tanz – kreativer Selbstausdruck und Körperbildung, Kontakt zum Ich und zum Anderen.
Entspannungstechniken im Überblick
Artikel zum Weiterlesen
Baden in der Wanne – so gehts richtig
Fehler vermeiden

Wie ein Schaumbad nicht zur Belastung für den Kreislauf wird mehr...

Zehn Tipps für die Sauna
Wellness

Regelmäßiges Saunieren kann vor Erkältung schützen – wenn Sie es richtig anstellen mehr...

Sauna – so gesund ist Schwitzen
Wellness

Ein Besuch in der Sauna entspannt nicht nur, sondern hat zahlreiche positive Effekte auf unseren Körper! mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stress: Stehen Sie unter Spannung?

Stress wird gefährlich, wenn der Ausgleich fehlt. Zeigen Sie schon Symptome?

weiter...

Zum Seitenanfang