Kinderärzte schlagen Alarm

Jedes vierte Schulkind psychisch krank

Schule kann krank machen: Viele Kinder entwickeln Bauch- und Kopfschmerzen, Depressionen oder Essstörungen. Schuld sind Stress und Druck in der Schule.

Schulkind,Stress
Schon in der ersten Klasse beginnt für viele Kinder der Stress. Die Folgen: Essstörungen, Bauch- und Kopfschmerzen.
Getty Images/iStockphoto

Zu große Klassen, zu viel Lernstoff in zu kurzer Zeit, ständig neue Lernkonzepte und immer die Angst: Bin ich gut genug, um den Abschluss mit guten Noten zu schaffen, damit ich später einen Job finde? All diese Faktoren machen 25 Prozent der deutschen Schulkinder krank. So lautet das Fazit des Jugendmedizin-Kongresses, der jetzt in Weimar zu Ende ging.

Schulstress macht krank

"Die schulischen Be- und Überlastungen führen zu somatoformen Krankheiten", warnt Uwe Büsching, wissenschaftlicher Leiter des Kongresses. Dabei handelt es sich um Krankheiten, die auf den ersten Blick eine organische Ursache vermuten lassen. In Wirklichkeit ist psychischer Stress Auslöser für die Krankheit. Pädiater beobachten in ihren Praxen eine Zunahme von Störungen, die teilweise in direktem Zusammenhang mit schulischen Be- und Überlastungen stehen.

Die am häufigsten diagnostizierten Krankheiten sind:

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Essstörungen wie Bulimie oder Magersucht
  • Ängste
  • Depressionen

Mehr Lehrer, mehr Zeit zum Lernen

Die Kinder- und Jugendärzte sehen sich zunehmend nur noch als Reparaturdienst für Schulkinder, deren gesundheitliche Probleme nicht körperlichen, sondern seelischen Ursprungs sind. Sie fordern deshalb Sozialarbeiter und Pädagogen für Schulen und Kindertageseinrichtungen, die dabei helfen, Druck abzubauen. Das größte Problem: Das gesamte System ist unterfinanziert. Die Schulen brauchen dringend bessere Ausstattungen, mehr Lehrer sind nötig und die Kürzung auf das G 8 müsste rückgängig gemacht werden.

Kranke Psyche erholt sich oft nicht vollständig

Psychosomatische Erkrankungen im Kinder- und Jugendalter sind fatal: Häufig reichen sie bis ins Erwachsenenalter oder treten in späteren Stresssituationen immer wieder auf. Das lässt sich mit einem Weg vergleichen, der einmal gegangen, in ähnlichen Situationen unbewusst immer wieder eingeschlagen wird - obwohl er nicht richtig ist.

Schulstress führt zu Magenschmerzen und Depressionen

Dauerstress versetzt die Körper in einen ständigen Alarmzustand. Ursache sind Stresshormone, die der Körper unter psychischem Druck produziert. Finden die Belastung kein Ventil, kommen Bluthochdruck, Magenbeschwerden, Schmerzen und Schlafstörungen bis hin zu Depressionen dazu. Stress lässt sich abbauen mit Sport, Yoga, Entspannungsübungen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 10. März 2014
Quellen: Pressemitteilung des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

Meistgeklickt zum Thema
Krebs bei Kindern

Ein gerade noch gesundes Kind ist plötzlich blass und wirkt "blutarm". Am Körper stellen Sie vermehrt blaue Flecken fest. Und der Bauch ist aufgedunsen wie eine Wasserblase. mehr...

Zugeschnappt: Erste Hilfe bei Tierbissen
Gefahr für das Kind

"Der will nur spielen", versichern Hundebesitzer, wenn ihre Haustiere auf Kinder zustürmen. Leider ist auf Herrchens Aussage nicht immer Verlass. Rund 30.000 Verletzungen durch Tierbisse werden in Deutschland... mehr...

Wenn Kinder Gegenstände verschlucken
Gefahr für das Kind

Babys erkunden ihre Welt über den Mund. Häufig kommt es dabei vor, dass Kinder versehentlich Kleinteile verschlucken mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang