Diabetes: Wie hoch ist mein Risiko?

iStock_000038523550_Small.jpg
Selbsttest
Diabetes: Wie hoch ist mein Risiko?

Testen Sie Ihr Risiko für das Auftreten von Typ-2-Diabetes. Diese Krankheit wird häufig erst so spät erkannt, dass Folgeschäden nicht mehr zu vermeiden sind. Daher ist es wichtig, über sein persönliches Risiko Bescheid zu wissen und seinen Lebensstil wenn nötig anzupassen.

Bitte beachten Sie: Dieser Diabetes-Risiko-Test ist wissenschaftlich gesichert. Für eine exakte Bestimmung Ihres persönlichen Risikos bzw. einer Diabetes-Erkrankung und dadurch notwendige Maßnahmen sprechen Sie bitte Ihren Arzt an.

Der Test ist ungeeignet, wenn bei Ihnen bereits ein Diabetes bekannt sein sollte (Typ 1 oder Typ 2) oder Sie schon typische Anzeichen für einen bestehenden Diabetes bemerken. Das sind beispielsweise starker Durst, vermehrtes Wasserlassen, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Müdigkeit oder unbegründete Gewichtsabnahme. Falls dies bei Ihnen der Fall sein sollte, so besprechen Sie bitte diese Symptome mit Ihrem Arzt oder konsultieren Sie einen Diabetes-Spezialisten.

Beantworten Sie einfach die folgenden acht Fragen, um Ihr persönliches Diabetes-Risiko zu ermitteln.

Mehr zum Thema
Diabetes? Das Leben selbstbestimmt meistern – smarte Technologie macht’s möglich
Diabetes

Diabetes? Smarte Technologien wie das rtCGM-System Dexcom G6 können Erleichterung und mehr Sicherheit zugleich ermöglichen! mehr...

Symptome für eine Unterzuckerung
Diabetes

Die meisten Diabetiker fürchten einen Unterzucker. Woran Sie Unterzuckerung erkennen mehr...

Hoher Blutzucker kann Schäden hervorrufen

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann auf Dauer zu Komplikationen an Blutgefäßen und Organen führen. Wird also Diabetes nicht erkannt oder ist schlecht eingestellt, steigt das Risiko für Folgeerkrankungen. Besser... mehr...

Zehn Tipps, um Diabetes vorzubeugen
Diabetes

Zehn Tipps, mit denen Sie Ihr Risiko für Diabetes senken können mehr...