Rechenschwäche-Test: Dyskalkulie bei Erwachsenen erkennen

Rechengenie_iStock_000090605837_Small.jpg
Selbsttest
Rechenschwäche-Test: Dyskalkulie bei Erwachsenen erkennen

Addition war das mit dem Plus. Subtrahieren ist weniger und wie war das mit "mal" und "geteilt"? Dann noch Punkt vor Strich und und und...
Dank der Taschenrechner-App auf dem Smartphone ist uns keine Rechenaufgabe heute mehr schwierig genug. Doch das richtige Ergebnis kommt auch nur dann beim Eintippen heraus, wenn wir die mathematischen Regeln kennen und befolgen.

Aber irgendwie klappt das mit dem Rechnen bei Ihnen nicht so richtig?

Eine Rechenschwäche (Dyskalkulie) tritt bei Erwachsenen nicht nachträglich auf. Sie könnte aber in der Kindheit unerkannt geblieben sein und sich nach der Schulzeit verstärkt haben.

Vielleicht sind Sie in Ihrem Mathewissen aber auch einfach nur etwas eingerostet. Machen Sie den Test und erfahren Sie einfach und kostenlos, wie es um Ihr Talent mit den Zahlen und Rechenzeichen steht.

Meistgetestet auf unserem Gesundheitsportal
Schlafstörungen: Wie gesund ist Ihr Schlaf?
Gesunder Schlaf

Tagesmüdigkeit, Konzentrationsprobleme: Leiden Sie an einer Schlafstörung? Machen Sie den Test mehr...

Stress: Zeigen Sie körperliche und psychische Symptome?
Burnout

Stress macht krank – Zeigen Sie bereits körperliche oder psychische Symptome? mehr...

Wie hoch ist Ihr Schlaganfall-Risiko?
Selbsttest

Ein Schlaganfall ist eine häufige Erkrankung, ohne schnelle Behandlung kann er zum Tod führen. Wie hoch ist Ihr Risiko? mehr...

Selbsttests