Harnleitersteine, Blasensteine, Nierengrieß

Harnsteine sind Ablagerungen aus Kristallen, die im gesamten Harntrakt vorkommen können. Der Harntrakt besteht aus den Nieren, Harnleitern, Harnblase und Harnröhre.

Harnsteine sind unerwünschte Ablagerungen im Harntrakt
Symptome einer Blasenentzündung, können auch durch Harnleiter-, Blasen- oder Nierensteine hervorgerufen werden.
© iStock.com/John_Lerskau

Entsprechend ihrer Lokalität werden diese Ablagerungen als Nierensteine, Harnleitersteine oder Blasensteine bezeichnet. Von leichten Schmerzen bis hin zu den gefürchteten, höchst schmerzhaften Nierenkoliken kann sich die Harnsteinerkrankung bemerkbar machen.

Statistisch gesehen muss knapp jeder 20. Deutsche damit rechnen, mindestens einmal im Leben an Harnsteinen zu leiden. Im Gegensatz zur Blasenentzündung sind hierbei mehr Männer betroffen als Frauen. Bei etwa 50 bis 80 Prozent der Patient(inn)en bilden sich ohne prophylaktische Maßnahmen immer wieder Harnsteine. Für diese Risikogruppe ist eine präzise Stoffwechseluntersuchung empfehlenswert.

Therapieziel: Steine aus den Harnwegen ausspülen, Neubildung verhindern

  • weiterlesen

    Zur Vorbeugung und Behandlung von Harnsteinen und Nierengrieß eignen sich auch rezeptfreie Mittel: Hier mehr erfahren!

Darauf aufbauend kann man ein maßgeschneidertes Behandlungs- und Vorbeugungskonzept mit individuellen Trink- und Ernährungsempfehlungen zusammenstellen, auch ergänzt durch pflanzliche Hilfe mit natürlichen, harntreibenden und zugleich schmerzlindernden Wirkstoffen. Als besonders wirksam gilt hier die Hauhechel (lat. Ononis spinosa).

Das Ziel: durch gezieltes Ausspülen die Bildung weiterer Steine zu verhindern und die Nieren- beziehungsweise Harnleiterfunktion zu schützen. Und das auf sanfte Weise und möglichst ohne Schmerzen.

Harnsteine
Unerwünschte Ablagerungen

Falsche Ernährung, Übergewicht und zu wenig Flüssigkeit fördern die Entstehung von Harnsteinen mehr...

Nierensteine und Nierengrieß: Ursachen, Symptome und Behandlung
Schmerzhaftes Problem

Wird harmloser Nierengrieß zu einem Nierenstein, kann dies eine schmerzhafte Angelegenheit werden. mehr...

Mehr Artikel dieser Rubrik