Naturheilmittel zur innerlichen und äußerlichen Anwendung

Wie Honig Entzündungen bekämpft

Schon die alten Griechen sahen ihn als die Quelle der Gesundheit an. Für unseren Körper ist Honig wahrlich Gold wert. Wir zeigen Ihnen, warum.

honig
Honig, besonders kaltgeschleuderter, ist ein wirksames Hausmittel gegen Halsschmerzen und bei Hautverletzungen.
iStock

Ob als Gesichtsmaske, zur innerlichen Anwendung etwa bei Husten oder einfach als Zuckerersatz: Honig ist vielseitig verwendbar. Dass er uns dabei noch gut tut, zeigen die folgenden Zeilen.

Honig – natürliche Süße

Honig besteht zu 80 Prozent aus Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose), der Rest ist Wasser. Bei mangelnder Zahnpflege verursacht Honig deshalb Karies. Aber nicht allein seine Süße ist dafür verantwortlich: Honig bleibt wegen seiner klebrigen Konsistenz besonders leicht an den Zähnen haften. Gerade Kinder sollten darum direkt nach dem Honig-Brötchen die Zähne putzen.

Kinder im ersten Lebensjahr sollten übrigens gar keinen Honig naschen, da er bei ihnen Allergien und eine lebensgefährliche Vergiftung auslösen kann.

Vitamingehalt von Honig gering

Leider ist Honig auch nicht der oft gepriesene Vitamin-, Mineralstoff- und Enzymlieferant. Hinzu kommt: Die wenigen Nährwerte, die Honig enthält, werden bei großer Hitze im heißen Tee, Backofen oder Kochtopf auch noch zerstört.

Honig ist bei hohem Cholesterinwert eine gute Alternative zu Wurst und Käse

Einen Vorteil hat Honig jedoch: Da er ein reines Pflanzenprodukt ist, enthält er kein Cholesterin und ist daher eine Alternative zu Wurst und Käse. Ein Diätprodukt ist Honig deshalb aber nicht: Er enthält immerhin rund 300 bis 320 Kilokalorien je 100 Gramm. 

Für Honig spricht auch sein Geschmack: So lässt sich kristallisierter Honig als aromatisierende Zutat gerade in der asiatischen Küche sehr gut verwenden.

Wegen seines hohen Zuckergehalts ist Honig unbegrenzt haltbar. Trotzdem sollte er immer trocken, kühl und nicht zu hell aufbewahrt werden.

Natur-Antibiotikum Honig hemmt Keime durch Enzyme

Bakterienkiller: Honig wirkt antibakteriell. Sein hoher Zuckeranteil entzieht Bakterien Wasser, sie trocknen aus und werden lebensunfähig. Die im Honig enthaltenen Enzyme hemmen Entzündungen. Auch bei Wunden, Halsschmerzen sowie Magen- und Darmreizungen hat er sich bewährt. Forschern zufolge ist Honig ein natürliches Antibiotikum.

Besser kalt: Wird Honig über 40 Grad erhitzt, verliert er seine antibakterielle Wirkung. Kaufen Sie besser kaltgeschleuderten Honig.

echoderfrau.jpg
Lesen Sie mehr im "Echo der Frau" – über das Logo erreichen Sie den Aboshop!

Rezept für Käse mit Honig-Balsamico-Dip

Zutaten für zwei Personen:

  • 50 g Honig
  • 2–3 EL Balsamico-Creme
  • je ein kleiner Zweig Thymian und Rosmarin
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Packung Back-Schafkäse (= 2 Stück)
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Honig mit Balsamico-Creme in einem kleinen Topf verrühren. Mit den Kräutern aufkochen lassen und dann circa drei bis fünf Minuten köcheln lassen, bis die Mischung sämig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Kräuter entfernen. Back-Schafkäse in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Mit dem Dip auf Tellern anrichten und servieren.

Pro Portion: 535 kcal

Bei diesen Beschwerden hilft Manuka-Honig
Gesunde Ernährung
Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
Meistgeklickt zum Thema
Purinarme und purinhaltige Lebensmittel – mit Tabelle zum Download
Ernährung als Therapie

Purine sind natürliche Bestandteile vieler Lebensmittel. Im Körper werden sie in Harnsäure umgewandelt. Wer erhöhte Harnsäurewerte hat, zum Beispiel bei Hyperurikämie und Gicht, sollte diese purinhaltigen... mehr...

Das Who is Who der Ungeziefer im Haus
Gesunde Ernährung

Auf einen Blick: Lebensmittelmotte, Milbe, Bettwanze, Silberfischchen & Co. mehr...

Schimmel: Wegwerfen oder wegschneiden?
Schimmelpilze auf Brot, Käse und Co.

Wie Sie mit verschimmelten Essen verfahren sollten, hängt vom jeweiligen Lebensmittel ab mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.