Vitalstoff der Woche

Vitamin E schützt Zellen und Gefäßwände

Aggressive Sauerstoffverbin- dungen, so genannte "Freie Radikale" entstehen bei den verschiedensten Stoffwechsel- prozessen im Körper. Zwar hat der Körper ein eigenes Schutzsystem, doch das kann überfordert sein. Vitamin E unterstützt es bei dieser Arbeit. Es schützt Zellen und es beugt der Oxidation des "bösen" LDL-Cholesterins vor.

Olivenöl und grüne Oliven
Pflanzenöl enthält reichlich Vitamin E.
© iStock.com/dulezidar

Vitamin E ist wichtig, um die reibungslose Funktion von Nerven, Muskeln und Blut aufrecht zu erhalten. Vitamin E wird in seiner Wirkung von Vitamin C unterstützt. Der Begriff Vitamin E bezeichnet mehrere fettlösliche Verbindungen, die auch Tocopherole heißen. In der Natur stellen lediglich Pflanzen solche Tocopherole her. Die wichtigste Wirkung der Tocopherole ist der Schutz vor aggressiven Sauerstoffverbindungen.

Mangelerscheinungen sind selten, denn der Körper kann nennenswerte Mengen an Vitamin E speichern. Ein Defizit ist daher meist auf eine Erkrankung zurückzuführen, die die Aufnahme von Vitamin E hemmt. Mangelerscheinungen sind ein vermehrter Zerfall roter Blutkörperchen (Hämolyse), Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme), gestörte Funktionen des Nervensystems sowie Muskelschwäche.

Vitamin-E- Bedarf

nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE):

Alter Männer Frauen
19 bis 25 Jahre 15 12
25 bis 51 Jahre 14 12
51 bis 65 Jahre 13 12
65 Jahre und älter 12 11

Werte in Milligramm pro Tag (mg/d)

Wo steckt wieviel Vitamin E drin?

Die Tabelle zeigt Lebensmittel, die in einer üblichen Portionsgröße mehr als 15 Prozent des Tagesbedarfs decken:

Lebensmittel Portionsgröße in Gramm Gehalt pro Portion in Milligramm
Fette und Öle    
Palmöl 10 2,5
Erdnussöl 10 2,6
Sesamöl 10 2,3
Distelöl 10 2,9
Sojaöl 10 2,9
Rapsöl 10 3,0
Sonnenblumenöl 10 5,0
Weizenkeimöl 10 18,5
Seefische    
Makrele 150 2,4
Katfisch 150 3,2
Geflügel    
Truthahn 150 2,9-3,8
Samen und Nüsse    
Haselnüsse 10 2,7
Mandeln 10 2,5
Leinsamen 10 5,7
Gemüse    
Paprika 100 2,5
Wirsing, roh 100 2,5
Schwarzwurzel, roh 100 6,0
Spinat, roh 200 2,8
Weißkohl, roh 200 3,4
Vitamin E: Wo besonders viel davon drinsteckt
Meistgelesen in dieser Rubrik
Felsenbirne: So lecker ist das fast vergessene Wildobst
Süßkram aus der Natur

Sie zieren Stadtparks und den Speiseplan: Felsenbirnen. Trotzdem trauen sich nur Insider an die Sträucher und ihre violetten Früchte. Wieso sich das ändern sollte mehr...

Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Purinarme und purinhaltige Lebensmittel – mit Tabelle zum Download
Ernährung als Therapie

Purine sind natürliche Bestandteile vieler Lebensmittel. Im Körper werden sie in Harnsäure umgewandelt. Wer erhöhte Harnsäurewerte hat, zum Beispiel bei Hyperurikämie und Gicht, sollte diese purinhaltigen... mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.