Rote Früchte für die Gesundheit

Preiselbeeren – das steckt in den kleinen Gesundwundern

Antioxidantien und reichlich Vitamine: Preiselbeeren sind sehr gesund – ob als Saft oder Soße. Was sonst noch in den roten Früchten steckt und wie sie einer Blasenentzündung vorbeugen können, lesen Sie hier.

Preiselbeeren: So gesund sind sie
© Getty Images/ChamilleWhite

Preiselbeeren kommen selten roh auf den Tisch – eher als Marmelade oder Soße zu Wildgerichten oder Desserts. Man kombiniert die kleinen Früchte zum Beispiel gern mit Gulasch, gebackenem Camembert oder Birnen. Preiselbeeren werden auch in Form von Tees, Säften, als Granulate und Zutat in Backwaren und Mehlspeisen verzehrt.

Im Überblick:

Antioxidantien satt: Diese Lebensmittel schützen vor Krebs

Preiselbeere vs. Cranberry: Die Unterschiede

Häufig werden Preiselbeeren mit den eng verwandten Cranberrys verwechselt, schmecken allerdings deutlich weniger sauer. Außerdem sind die aus Amerika stammenden Cranberrys deutlich größer, bei uns gibt es sie meist getrocknet zu kaufen. Beide zählen botanisch gesehen zur Gattung der Heidelbeeren (Vaccinium).

Die Hauptsaison für Preiselbeeren dauert den ganzen Spätsommer und Herbst über, in Schweden bedecken die farbenfrohen Früchte dann großflächig den Waldboden. Da Preiselbeeren einen hohen Anteil Benzoesäure enthalten, sind sie lange haltbar: Im Kühlschrank bleiben sie bis zu acht Wochen frisch.

Preiselbeeren: Purpurrote Wirkstoffbomben!

Hundert Gramm frische Preiselbeeren enthalten 36 Kalorien und fast 88 Gramm Wasser, der Fettanteil liegt bei 0,5 Gramm. Zudem enthalten sie sehr viel:

Die 15 vitamin-C-reichsten Lebensmittel

Gesunde Wirkung: Preiselbeeren gegen Harnwegsinfekte?

Mit ihrem hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt eignen sich sie roten Früchte laut der Naturmedizin beispielsweise zur Prävention von Herzkrankheiten. Schon im 12. Jahrhundert empfahl Hildegard von Bingen die Preiselbeere zudem als Heilpflanze gegen schmerzhafte Regelblutungen.

Heute werden Preiselbeersaft und ein Tee aus Preiselbeerblättern in erster Linie aber gegen Harnwegsinfekte angewendet. Ihre Wirkung setzt etwa zwei Stunden nach dem Trinken ein und hält bis zu acht Stunden an. Ein Glas Saft am Morgen und eines am Abend ist dabei wirkungsvoller als eine größere Menge auf einmal. Unterstützend zur Preiselbeeren-Kur sollte man viel trinken, damit die Bakterien aus dem Harntrakt gespült werden. Preiselbeerblätter-Tee ist auch bei Rheuma und Gicht einen Versuch wert. Studien zeigen zudem, dass Preiselbeeren die Herzmuskelzellen schützen sollen.

Die angenommene Wirkung von Preiselbeeren bei Blasenentzündung und Herzerkrankungen beruht auf den in ihnen enthaltenen Anthocyanen. Das sind natürliche, blau-violette Farbstoffe, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen und starke Antioxidantien sind. Sie schützen die Zellen vor oxidativem Stress durch freie Radikale und wirken so entzündungshemmend. Auch das Risiko für Krebs sollen die Pflanzenstoffe reduzieren.

Bei einer Blasenentzündung verhindern die Anthocyane vermutlich, dass sich die Bakterien an die Blaseninnenwand haften können. Allerdings kamen Studien zu diesem Thema – ähnlich wie im Fall der Cranberry – zu sehr widersprüchlichen Ergebnissen.

Dennoch könnte die Preiselbeere auch an anderen Schleimhäuten des Körpers heilende Wirkung entfalten: Sie lindert Entzündungen des Darms, der Mundschleimhaut und des Zahnfleischs. Zudem punkten sie mit einem sehr hohen Vitamin-C-Gehalt, der Vitalstoff stärkt das Immunsystem.

Rezept: Marmelade – Preiselbeeren einkochen

Camembert mit Preiselbeermarmelade ist bei vielen Menschen sehr beliebt. Den Dip gibt es bereits fertig zu kaufen, doch kann man Beeren auch sehr leicht selbst einkochen. Preiselbeermarmelade schmeckt nicht nur gut zu Käse, auch auf dem Brot, im Kuchen oder zum Verzieren von Plätzchen eignet sie sich hervorragend.

Zutaten:

  • 1 kg frische Preiselbeeren
  • 2 Birnen
  • 250 ml Rotwein
  • 1 Stange Zimt
  • 600 g Gelierzucker (1:2)
  • Außerdem: Sterile Gläser

Preiselbeeren einkochen  – So geht's

  1. Preiselbeeren unter fließendem Wasser waschen.
  2. Birnen schälen und fein reiben.
  3. Alle Zutaten in einen großen Topf geben.
  4. Langsam aufkochen lassen. 10 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  5. Zimtstange aus der Marmeladenmischung herausnehmen.
  6. Preiselbeermarmelade in die Gläser füllen und sofort heiß verschließen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
Gesunde Ernährung
Beratender Experte
Herr Dr. med. Roger Eisen

Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Anti-Aging in Bad Griesbach

Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Schmerzen durch Abnahme
    16.05.2022 | 22:08 Uhr

    Hallo, kann es bei Gewichtsabnahme zu schmerzen im Körper kommen durch z.b. statische und...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    3 Fragen zu Glucosesirup
    16.05.2022 | 16:48 Uhr

    1. Frage: Ich lese immer wieder, dass eine Studie bei Mäusen die Gesundheitsschädlichkeit...  mehr...

  • Expertenrat Vitamine
    Asparaginsäuremangel
    02.05.2022 | 14:24 Uhr

    Hallo, ich habe einen Aminosäuren-Test gemacht. Dabei wurde ein Asparaginsäuremangel...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Schonkost: Rezepte für Magen und Darm bei Beschwerden
Zeit für leichte Vollkost

Eine leichte Vollkost hilft dem Verdauungstrakt durch schwere Zeiten: Was jetzt auf den Speiseplan gehört. → Weiterlesen

Purinarme und purinhaltige Lebensmittel – mit Tabelle zum Download
Ernährung als Therapie

Purine sind natürliche Bestandteile vieler Lebensmittel. Bei Gicht & anderen Krankheiten sollte man sie besser meiden → Weiterlesen

Bier: Kalorien, Alkoholgehalt, Mineralstoffe
Beliebter Gerstensaft

Bier ist nach Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen. Aber ist es auch gesund? → Weiterlesen

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang