Porridge, Overnight Oats oder als Müsli

Haferflocken: Darum sind Oats sehr gesund

Haferflocken zählen zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt, weil sie viele gesunde Inhaltsstoffe haben und sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Was sie so gesund macht, wer keine Haferflocken essen sollte, Lagerung, Verwendung und ein Rezept für Haferflockenkekse.

haferflocken
Haferflocken sind sehr gesund – auch zum Abnehmen – und deshalb ein wahres Superfood.
© Getty Images/Arx0nt

Im Überblick:

Gesundes Frühstück: Ideen und Tipps

Warenkunde

Haferflocken werden aus den ganzen Körnern des Hafers hergestellt. Dafür werden die aufgrund ihres Fettgehalts eher weichen Körner gedämpft und getrocknet, anschließend entspelzt und dann unter feuchter Hitze zwischen zwei Walzen zu den typischen Flocken gepresst. Kleinblättrige Haferflocken entstehen, wenn die Körner vor dem Walzen in kleine Stücke geschnitten werden, für großblättrige Haferflocken bleiben sie ganz. Wer mag, kann Hafer auch frisch zuhause walzen und dann die Haferflocken verwenden. Instantflocken bestehen aus gepresstem Hafermehl.

Haferflocken sind ein wertvolles Vollkornprodukt, das leicht süßlich schmeckt. Erfinder der Haferflocken ist Peter Kölln, der diese seit 1820 industriell produziert.

Nährwerte: Wie gesund sind Haferflocken?

Haferflocken sind rundum gesund, da sie viele Vitamine und Nährstoffe beinhalten. Ihre Zusammensetzung macht sie zu einem der gesündesten Lebensmittel weltweit – sozusagen ein Superfood. Außerdem liefern sie hochwertige Energie, was sie auch für Sportler*innen zu einer idealen Mahlzeit macht. Haferflocken liefern 348 Kalorien pro 100 Gramm und enthalten hochwertige Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Fette und Eiweiß.

Weitere Nährwerte von Haferflocken:

Die Ballaststoffe machen Haferflocken auch für Menschen mit Diabetes zu einem interessanten Lebensmittel, da sie den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen. Ein regelmäßiger Verzehr soll auch den Cholesterinspiegel und den Blutdruck senken und sich zudem positiv auf die Darmgesundheit und Verdauung auswirken. Nicht umsonst ist Haferschleim ein altes Hausmittel bei Magen-Darm-Beschwerden: Die unverdaulichen Ballaststoffe in den Haferflocken wirken schützend für die Schleimhaut von Magen und Darm.

Auch wenn Haferflocken verhältnismäßig viele Kalorien liefern, sind sie zum Abnehmen ideal. Einerseits sättigen sie gut, da sie auch Eiweiß enthalten, andererseits verringern die Ballaststoffe das Hungergefühl. Es gibt sogar eine spezielle Haferflocken-Diät.

Wer sollte keine Haferflocken essen?

Haferflocken enthalten sehr wenig Gluten, weshalb sie oft auch als glutenfrei bezeichnet werden. Für Menschen mit Zöliakie sind sie allerdings dennoch nicht geeignet, da sie oft in Betrieben hergestellt werden, die auch Weizen verarbeiten. Deshalb kommen für sie nur speziell als glutenfrei gekennzeichnete Produkte infrage. Bei Fructoseintoleranz dürfen Haferflocken hingegen verzehrt werden, auch wenn sonst glutenhaltige Getreide tabu sind.

Lagerung, Haltbarkeit und Verwendung

Haferflocken sind lange haltbar, wenn sie dunkel, trocken und nicht zu warm gelagert werden. Luftdicht verpackt, sind sie auch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genießbar.

Haferflocken können pur, im Müsli oder in Form von Porridge als gesundes Frühstück gegessen werden. Idealerweise sollte Porridge (Haferbrei) mit der vier- bis achtfachen Menge an Flüssigkeit gekocht werden – je nach gewünschter Konsistenz. Wenn Haferflocken bereits am Abend eingeweicht werden (Overnight Oats) kann die natürlicherweise in Hafer enthaltene Phytinsäure reduziert werden. So sind die Haferflocken auch bekömmlicher und die enthaltenen Mineralstoffe wie beispielsweise Kalzium und Magnesium können besser aufgenommen werden.

Damit das in Haferflocken enthaltene Eisen vom Körper gut aufgenommen und verwertet werden kann, ist es empfehlenswert, Haferflocken mit frischem Obst oder Orangensaft zu kombinieren. Denn Vitamin C hilft dem Körper bei der Aufnahme von Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln.

Zum Backen können gemahlene Haferflocken ebenfalls verwendet werden. Da Hafer allerdings kaum Gluten zum Binden enthält, kann nur bis zu 50 Prozent der normalen Mehlmenge mit Haferflocken ersetzt werden.


Hafermilch aus Haferflocken herstellen

Haferflocken können auch dazu verwendet werden, Hafermilch einfach selbst herzustellen. Dafür einen Liter Wasser mit etwa 80 Gramm Haferflocken in einem Standmixer zwei bis drei Minuten mixen. Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb abgießen. Die Hafermilch ist für einige Tage im Kühlschrank haltbar.

Rezept für Haferflockenkekse

Das Rezept ergibt etwa 50 Haferflockenkekse.

Zutaten:

  • 200 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch

Zubereitung: Alle Zutaten gut verrühren. Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln kleine Haufen formen und diese mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, da diese auseinanderlaufen. Für 8-12 Minuten bei 200 Grad backen, bis die Haferflockenkekse leicht gebräunt sind.

Cholesterin senken: Mit diesen Lebensmitteln und Tipps klappt es
Gesunde Ernährung
Beratender Experte
Herr Dr. med. Roger Eisen

Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Anti-Aging in Bad Griesbach

Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    ein Bierchen pro Tag
    10.09.2021 | 09:14 Uhr

    Seehr geehrte Damen und Herren, mein Freund sagt mir, dass jeden Tag ein Bierchen von...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Training
    19.08.2021 | 21:42 Uhr

    Hallo! Ich habe ja Pflegegrad 3, Schwerbehinderungsausweis 60 G und einen Rollator. Kann...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Kann ich mit meiner Magersüchtigen Freundin noch Sex haben?
    14.07.2021 | 05:12 Uhr

    Meine Freundin ist 17 Jahre alt (ich ebenso) und etwa 165 cm gross. Sie hat in den letzten...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit anregen. Welche natürlichen Abführmittel gibt es? mehr...

Schonkost: Rezepte für Magen und Darm bei Beschwerden
Zeit für leichte Vollkost

Eine leichte Vollkost hilft dem Verdauungstrakt durch schwere Zeiten: Was jetzt auf den Speiseplan gehört. mehr...

Aminosäuren: So regeln sie unseren Stoffwechsel
Wichtig für den Muskelaufbau

Welche Aminosäuren wir mit der Nahrung aufnehmen müssen und in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang