Gesunde Eier

Inhaltsstoffe und Kalorien: Viel Gutes im Ei

Als Cholesterinbombe ist das Ei in Verruf geraten. Auch der Dioxinskandal Anfang des Jahres hat am Image des Tierprodukts gekratzt. Fakt ist, das Ei ist trotz allem ein hochwertiges Lebensmittel, wenn es denn nicht gerade mit Dioxin belastet ist. Darauf weisen Eierproduzenten am heutigen Welt-Ei-Tag hin.

Lexikon-Salmonellen
Eier sind reich an Mineralien, Vitaminen und gut verwertbaren Proteinen.
© iStock.com/SensorSpot

Der Tag zu Ehren des Eies wurde 1996 von der "International Egg Commission", dem Internationalen Verband der Eierproduzenten im Rahmen des damaligen Welt-Ei-Kongresses in Wien ins Leben gerufen. Ziel war, das Lebensmittel Ei zu promoten. Seither wird das symbolträchtige Lebensmittel jedes Jahr am zweiten Freitag im Oktober mit zelebriert mit Eier-Festivals, Starkoch-Päsentationen und Kochwettbewerben, Rezept-Sonderaktionen und Veranstaltungen für Kinder.

Inhaltsstoffe und Kalorien: So gesund sind Eier wirklich

Aufmerksamkeit hat das Ei als wichtiger Nahrungsbestandteil auch verdient. Ein mittelgroßes Ei enthält rund neun Gramm Eiweiß, acht Gramm , Spuren von bei etwa 81 Kalorien. Wertvoll machen es vor allem die vielen Mineralstoffe und , die darin stecken.

Im Ei sind außer Vitamin C alle Vitamine enthalten, teils mit hohen Anteilen. So deckt ein Hühnerei bis zu 35 Prozent des täglichen Bedarfs am knochenstabilisierenden Vitamin D und etwa 38 Prozent des täglichen Bedarfs an , das unter anderem bei der Blutbildung eine wichtige Rolle spielt.

Ei-Vitamine schützen Augen und Körperzellen

Hervorzuheben ist auch der vergleichsweise hohe Anteil an Vitamin A, auch als Retinol bezeichnet, sowie seiner Vorstufe Provitamin A, auch als Beta-Carotin bekannt. Es sorgt unter anderem für die Elastizität des Auges und das Anpassen der Iris an die Lichverhältnisse; damit stärkt es die Fähigkeit, nachts zu sehen.

Außerdem zeichnen sich Eier durch einen hohen Gehalt an Vitamin E aus, das Zellen und Gefäßwände schützt, und an Vitamin B6, das unter anderem für das Immun- und Nervensystem wichtig ist. Die Vitamine sind überwiegend im Eigelb enthalten.

An Mineralstoffen enthält ein Ei Natrium, Kalium, Kalzium, Phosphor, , Eisen, , Fluor, , Kupfer, Mangan, Chrom und Selen. Kalzium und Phosphor, die unter anderem Knochen und Zähne stabil machen,  und Eisen, das für die Sauerstoffversorgung der Zellen wichtig ist, kommen in größeren Mengen im Eigelb vor. Das Eiklar ist besonders reich an Natrium und Kalium; beide Mineralstoffe spielen eine wichtige Rolle bei der Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Die im Ei enthaltenen Proteine sind für den menschlichen Körper besonders gut verwertbar, es hat eine hohe biologische Wertigkeit. Mit einem Ei kann man etwa 15 Prozent des täglichen Eiweißbedarfs decken.

Keine Angst vorm Cholesterin im Ei

Der relativ hohe Gehalt an Cholesterin - ein Ei enthält 277 Milligramm im Eigelb -, lässt so manchen vom Verzehr zurückschrecken. Denn damit ist der Tagesbedarf an Cholesterin von rund 300 Milligramm fast gedeckt. Und ein zu hoher Cholesterinspiegel im Blut erhöht die Gefahr für Herz-Kreislauferkrankungen.

Dabei wird aber oft vergessen, dass Cholesterin wichtige Funktionen im Körper hat, beispielsweise beim Bau der Zellen und Nervenbahnen. Zudem wird die körpereigene Cholesterinproduktion bei Aufnahme von Cholesterin zurückgefahren, sodass bei den meisten gesunden Menschen das mit der Nahrung aufgenommene Cholesterin den Cholesterinspiegel im Blut kaum ansteigen lässt. Dafür sorgt auch der Lecithin-Gehalt in Eiern, das die Aufnahme des Nahrungscholesterins im Darm hemmt.

21 verblüffende Fakten über (Oster-)Eier
Meistgelesen in dieser Rubrik
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Das Who is Who der Ungeziefer im Haus
Gesunde Ernährung

Auf einen Blick: Lebensmittelmotte, Milbe, Bettwanze, Silberfischchen & Co. mehr...

Purinhaltige Lebensmittel
Gesunde Ernährung

Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten, etwa Gichtpatienten, sollten purinhaltige Lebensmittel meiden mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Wunschgewicht: Erreichen und halten - nur wie?

Wie das Wunschgewicht halten? Testen Sie Ihr Wissen!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang