Den Alterungsprozess bremsen

Anti Aging: Die besten Tipps

Anti-Aging-Körper-104237229.jpg
Die Ernährung hat Einfluss auf den Alterungsprozess des Körpers.
Getty Images/iStockphoto

Das Altern ist unausweichlich und lässt sich natürlich nicht verhindern. Dennoch gibt es einige effektive Möglichkeiten, insbesondere durch eine gesunde Lebensführung dem Alterungsprozess entgegen zu wirken.

Warum der Körper eigentlich altert, ist noch nicht vollständig erforscht. Wie er altert, erleben Sie dagegen mit jedem Tag, den Sie leben. Bereits ab dem 30. Lebensjahr nimmt zum Beispiel die Spannkraft der Haut ab und Frauen bekommen die ersten Mimikfalten. Diese vertiefen sich im Laufe der kommenden Jahre und neue Falten kommen hinzu. Bei Männern treten erste Falten etwa ab dem 35. Lebensjahr auf. Die Knochendichte nimmt ungefähr ab dem 40. Lebensjahr ab. Frauen leiden dabei – vor allem nach den Wechseljahren – häufiger an Osteoporose (Knochenschwund) als Männer.

Mit fortschreitendem Alter werden außerdem die Muskeln schwächer und die Leistungen von Augen, Ohren, Herz und Kreislauf lassen immer weiter nach. Bei Männern kann es bereits mit Mitte 20 zu Geheimratsecken und weiterem Haarausfall kommen, während bei Frauen die Haare vielfach während und nach der Menopause dünner werden.

Was Sie gegen den Alterungsprozess unternehmen können

Mit einer gesunden Lebensweise können Sie dem Alterungsprozess entgegen wirken. Wenn Sie zum Beispiel aufs Rauchen verzichten, entstehen in Ihrem Körper weniger freie Radikale, also aggressive Sauerstoffverbindungen. Ihre Haut bleibt länger frisch und Ihre Zähne länger weiß. Sonnenlicht ist, im richtigen Maß, lebenswichtig zum Beispiel für die Vitamin-D-Bildung. Vitamin D stärkt die Knochen und kann Osteoporose vorbeugen.

Zu viel UV-Strahlung lässt Ihre Haut jedoch schneller altern. Verzichten Sie deshalb auf zu intensive Sonnenbäder und zu häufige Besuche im Solarium. Spezielle Pflegeprodukte können Ihrer Haut verlorene Feuchtigkeit wieder geben. Dabei sind Pflegeprodukte für Frauen anders zusammengesetzt als Produkte für Männer, da die Haut bei Männern in der Regel mehr Talg produziert und grobporiger ist.

Mit einer ausgewogenen Ernährung den Alterungsprozess verlangsamen

Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann dazu beitragen, dem Alterungsprozess entgegen zu wirken. Eine fett- und zuckerarme Ernährung mit reichlich Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Olivenöl und Fisch – wie die klassische mediterrane Kost – schützt vor Übergewicht und den dadurch bedingten Folgen wie Gelenk-, Stoffwechsel- oder Herz-Kreislauf-Problemen. Die Vitamine C und E sowie Betacarotin gelten als Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen sollen. Ihre Wirkung ist jedoch umstritten. Weiterhin ist es empfehlenswert, ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Tee zu sich zu nehmen. Fruchtsäfte oder Limonaden sind aufgrund ihres hohen Zuckergehalts eher ungeeignet. Auch übermäßiger Alkoholkonsum lässt Ihren Körper schneller altern und kann zu gesundheitlichen Schäden führen.

Mit ausreichend Sport gegen den Alterungsprozess angehen

Durch ausreichend Sport und Bewegung lässt sich der Alterungsprozess ebenfalls verlangsamen. Wenn Sie sich regelmäßig sportlich betätigen, vermeiden Sie Übergewicht und vermindern unter anderem Cellulite. Sport und Bewegung fördern zudem die Durchblutung, was Ihnen ein jüngeres Aussehen verleiht und Ihre Leistungsfähigkeit erhöht. Außerdem kann Sport die Risiken für Diabetes mellitus Typ 2, Osteoporose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, zum Beispiel Arteriosklerose und Bluthochdruck, senken.

Dabei hat sich eine Kombination aus Muskelaufbau- und Ausdauertraining bewährt. Trainieren Sie aber – vor allem als Anfänger – moderat, denn übermäßig viel Sport kann Ihrem Körper schaden.

Gesund älter werden

Noch gibt es den ewigen Jungbrunnen nicht. Doch man kann einiges dafür tun, gesund und fit zu sein und das bis ins hohe Alter.

AOK via Youtube

Weitere Tipps, um dem Alterungsprozess entgegen zu wirken:

  • Versuchen Sie, Stress abzubauen und zu vermeiden. Wer sich einen Ausgleich – zum Beispiel zum stressigen Berufsleben – schafft, beugt Erschöpfung und Depressionen vor. Wenn Sie ausgeglichen und zufrieden sind, wirkt sich das auch positiv auf Ihr Äußeres aus. Schlafmangel und Stress lassen dagegen Haut und Haare stumpf und alt aussehen.
  • Eine Brille hilft gegen die so genannte Altersweitsichtigkeit. Sie erleichtert Ihnen den Alltag und kann außerdem ein schickes Accessoire sein.
  • Bei Beschwerden in den Wechseljahren ist es ratsam, sich an Ihren Frauenarzt zu wenden. Dieser verschreibt Ihnen bei Bedarf ein Hormonpräparat.
  • Bei vielen Menschen nimmt das Hörvermögen im Alter ab und ein Hörgerät kann notwendig werden. Diese sind heutzutage sehr klein und fallen in der Regel kaum auf.

Autor: Dipl.-Biol. Ulrike Ibold dr. waitz l medproduction, Redaktionsbüro Medizin und Gesundheit Köln
Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2010
Quellen: Jacobi, G.: Kursbuch Anti-Aging. Tieme Verlag, Stuttgart 2005 Klatz, R., Goldmann, R.: The new Anti-Aging Revolution: Stopping the Clock for a Younger, Sexier, Happier You. Basic Health Publications Inc. Laguna Beach, USA, 2003; Internisten im Netz: www.internisten-im-netz.de/de_der-k-rper-im-alter_1519.html (Abruf: 08.10.2010)

Meistgelesen in dieser Rubrik
Hautpflege ab 40: Tipps
Darauf kommt es jetzt an

Um die 40 hinterlässt die Zeit immer deutlichere Spuren. Fältchen, trockenere Haut, fehlende Spannkraft - umso wichtiger, jetzt mit der richtigen Pflege den Ansprüchen der reiferen Haut gerecht zu werden. mehr...

Thermage: Hautstraffung ohne Narkose
Anti-Aging

Thermo-Lifting verspricht die gleichen Effekte eines Facelifts ohne Skalpell und schneller mehr...

Jünger aussehen dank Sonnencreme
Lichtbedingte Hautalterung

Sonnencreme als Anti-Aging: Schon Lichtschutzfaktor 15 bewahrt vor Falten und Altersflecken mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Neueste Fragen aus der Community
  • Haarausfall
    Diffuser Haarausfall gestern, 12:19 Uhr von Anneke6480

    Hallo, ich leide seit 3 Jahren an diffusem  Haarausfall . Es hat nach absetzen der Pille...  mehr...

  • Hautpflege
    Wund-/Narbenpflege 24.03.2014 | 14:43 Uhr von anjall

    Hallo, ich habe tiefe schnittwunde an der oberlippe. heut ist tag 10 nach der verletzung,...  mehr...

  • Körperpflege & Kosmetik
    flash and go 16.03.2014 | 22:37 Uhr von philipp

    funktionieren diese schmerzlosen lichtblitz-geräte für zu hause zur haarentfernung? (wie...  mehr...

  • zum Ratgeber Schönheitsoperationen

    Ob Brustvergrößerung, Faltenbehandlung oder Nasenkorrektur: Schönheitsoperationen sind gefragt. Hier erhalten Sie Infos zu Methoden und Möglichkeiten – von Botox bis Fettabsaugen. Außerdem gibt's Tipps für die Arztwahl.

  • Zum Special Beauty & Styling

    Wie schminkt man sich mit Kontaktlinsen? Welcher Puder ist für welchen Typ geeignet? Und: Worauf sollte man achten, wenn man sich für ein Piercing interessiert? Antworten auf all diese Fragen finden Sie im Beauty und Styling Special auf lifeline.de

Sie möchten wissen, wie Sie Ihr jugendliches Aussehen bewahren können? Fragen Sie unsere Lifeline-Experten!

weiter...

Zum Seitenanfang