Präventionsmedizin

Anti-Aging-Therapie

Gesicht_Anti-Aging_Therapielexikon_getty_104286224.jpg
Anti Aging – länger schön und gesund bis ins hohe Alter.
Getty Images/iStockphoto

Anti-Aging-Therapie - da denken viele gleich an Faltenstraffung oder Laserbehandlung der Haut. Doch hinter dem viel zitierten Modewort Anti Aging verbirgt sich mehr als nur ästhetische Medizin. Die moderne Anti Aging Medizin schließt ein vertieftes Verständnis des Alterungsprozesses und die Analyse von Risikofaktoren für Alterskrankheiten ein.

Sie versteht sich als eine aktive Präventionsmedizin mit dem Ziel, durch Anwendung geeigneter Maßnahmen ein gesundes Altern zu ermöglichen. Dies schließt eine möglichst lebenslange Aufrechterhaltung der körperlichen, sozialen und spirituellen Aktivität ein.

  • zum Ratgeber Schönheitsoperationen

    Ob Brustvergrößerung, Faltenbehandlung oder Nasenkorrektur: Schönheitsoperationen sind gefragt. Hier erhalten Sie Infos zu Methoden und Möglichkeiten – von Botox bis Fettabsaugen. Außerdem gibt's Tipps für die Arztwahl.

Was bestimmt den Alterungsprozess?

Einen Einfluss auf den Alterungsprozess und die Entstehung von Alterskrankheiten haben vor allem folgende Faktoren:

  • Zellschädigung durch Sauerstoffradikale
  • Veränderungen an den Organen und Gefäßen, die durch Ablagerungen von Stoffwechselprodukten wie Glukoseresten und Eiweiß entstehen
  • Hormonmangel mit fortschreitendem Alter
  • Lebensstilfaktoren wie Ernährung, Bewegung, Genussmittelgebrauch (z.B. Alkohol und Rauchen) und Stress.
  • Genetische Veranlagung: Nach heutigen Erkenntnissen bestimmen die Gene  etwa zu 25 bis 30 Prozent mit, wie gesund und widerstandfähig jemand ist.
  • Chronische Erkrankungen, die durch fortwährende unterschwellige Entzündungen den Alterungsprozess beeinflussen können.
  • Geistige und körperliche Aktivität: Wer Gehirn und Muskeln nicht gebraucht, verliert schneller seine Leistungsfähigkeit. Hier gilt folglich die bekannte Devise „wer rastet der rostet“.

Anti-Aging-Medizin und ästhetisches Anti-Aging

Während das ästhetisch ausgerichtete Anti Aging primär Methoden auf die Linderung äußerer Spuren des Alterns ausgerichtet ist (z.B. mittels speziellen Anti Aging Cremes aber auch Behandlungen wie die Gabe von Botox oder Facelifting), hat die  Anti-Aging-Medizin zum Ziel, mittels unterschiedlicher Verfahren das Wohlbefinden und die Vitalität im Alter zu verbessern.

Säulen der Anti-Aging-Medizin

Ästhetisches Anti-Aging:

Zwar zielt die Anti-Aging-Medizin grundsätzlich auf eine Verlangsamung des biologischen Alterungsprozesses und nicht auf eine Kaschierung der Folgen ab. Ästhetisches Anti-Aging kann jedoch auch positive psychologische und soziale Effekte haben (z.B. besseres Gefühl durch jugendliches Aussehen) und sich so auf Gesundheit und Wohlergehen auswirken.

Individuelle Anti-Aging-Beratung

Eine Anti-Aging-Beratung, die den Betroffenen über individuelle Defizite und Möglichkeiten der Intervention - unter Berücksichtigung seiner Wünsche  - aufklärt, ist ein wichtiger Bestandteil der Anti-Aging-Medizin. Sie findet nach eingehender Diagnostik der individuellen Gegebenheiten statt.

Krankenkassen und Anti-Aging-Therapie

Anti-Aging-Therapien sind in der Regel Selbstzahlerleistungen. Ebenso müssen die Kosten der im Vorfeld notwendigen Tests (z.B. Bestimmung des biologischen Alters, Vitalitätstests, Risikolabortests oder zusätzliche spezifische Organtests) zur Einschätzung individueller Risikofaktoren selbst getragen werden. Die Behandlung von Alterskrankheiten als Bestandteil einer umfassenden Anti-Aging-Therapie wird jedoch von den öffentlichen Krankenkassen gezahlt, sofern sie im Sinne der Schulmedizin erfolgt.

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 18. Februar 2012
Quellen: Wolf, A.: Was ist Anti-Aging-Medizin? In: Der Hausarzt (4) 2005, S. 315-320 (Stand: 17.02.2012) Stiftung Warentest: Beauty to go. test 9/2008. http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/meldung/Anti-Aging-Beauty-to-go-1288538-1288898/ (Stand: 17.02.2012) GSAAM - German Society of Anti-Aging Medicine e.V.: Was ist Anti-Aging? http://www.gsaam.de/was-ist-anti-aging.html (Stand: 17.02.2012) Meigel, E.-M.: Anti-Aging-Medizin in der dermatologischen Praxis. In: Der Hautarzt (4) 2005, S. 321–327 (Stand: 17.02.2012) Rauch, L.; Ruzicka, T.: Ästhetische Dermatologie - Botulinumtoxin A und Implantatmaterialien. In: Der Hautarzt (7) 2004, S. 621-629 (Stand: 17.02.2012) Heutling, D.; Lehnert, H.: Hormontherapie und Anti-Aging - Gibt es eine Indikation? In: Der Internist (5) 2008, S. 570-580 (Stand: 17.02.2012)

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ausführliche Informationen
  • Krankheiten

    Sie möchten sich über eine bestimmte Krankheit informieren? Wir haben auf dieser Seite häufige Erkrankungen von A bis Z aufgelistet.

  • Symptome

    Unser Körper sendet häufig Signale aus, die auf Krankheiten hinweisen. Im A bis Z von Lifeline finden Sie die wichtigsten Symptome.

  • Diagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat.

  • Laborwerte

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet das Laborwerte A bis Z.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang