Diät

Fettreiches Frühstück macht schlank

Ein üppiges, fettreiches Frühstück scheint die Fettverbrennung des Körpers anzukurbeln. Am Abend wiederum ist eine magere Kost von Vorteil.

Einer jüngsten Studie zufolge sind die mageren Zeiten für Abspeckfreudige vorbei - zumindest am Morgen. Denn scheinbar ist unser Stoffwechsel besonders aktiv, wenn wir uns gleich nach dem Aufstehen ein fettreiches Frühstück gönnen. US-Forscher konnten in Versuchen mit Mäusen zeigen, dass die Fettverbrennung des Körpers nach einem fettigen Frühstück besonders effektiv ist und er zugleich leichter andere Nährstoffe wie Kohlenhydrate verbrennen kann. Essen wir hingegen am Morgen vor allem Kohlenhydrate, ist der Stoffwechsel weniger flexibel.

Für ihre Studie setzten die Forscher zwei Gruppen von Mäusen Mahlzeiten unterschiedlicher Zusammensetzung vor. In der einen Gruppe war das Frühstück besonders fetthaltig, in der anderen das Abendessen. Nach einigen Wochen zeigten die Nagetiere mit dem fettreichen Frühstück und kohlenhydratreichen Abendessen einen normalen, regen Stoffwechsel. Die Mäuse der anderen Gruppe jedoch hatten innerhalb weniger Wochen deutlich an Gewicht zugelegt. Außerdem war ihr Risiko eines Diabetes in die Höhe geklettert.

Die Forscher mutmaßen, dass der Stoffwechsel nach einem kohlenhydratreichen Frühstück auf Kohlenhydratverbrennung umschaltet und die am Abend aufgenommen Fette nicht mehr effektiv verarbeiten kann. Nach einem Frühstück mit hohem Fettgehalt wiederum scheint der Stoffwechsel jederzeit die Verbrennungsart ändern zu können. Die Studie ergab außerdem, dass sich unabhängig von der Zusammensetzung der Nahrung ein kalorienarmes Abendessen am besten für die schlanke Linie auszahlt.

Autor: Sibylle Fünfstück
Letzte Aktualisierung: 07. April 2010
Quellen: Nach Informationen der Onlineausgabe des International Journal of Obesity

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Ein "bewegtes" Leben hält das Hirn jung
Aktiv gegen Demenz

Ein dauerhaft aktives Leben hält das Hirn in Schuss, berichten Forscher mehr...

Ist Stevia gesünder als Zucker und andere Süßstoffe?
"Natürlicher" Süßstoff auf der Probe

Stevia ist als „Lebensmittelzusatzstoff E 960“ seit Dezember 2011 in der EU zugelassen mehr...

Diabetes droht: Süßstoffe stören den Zuckerstoffwechsel
Künstliche Süße gerrät in Verruf

Synthetische Süßstoffe geraten zunehmend in Verruf mehr...

Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Kalorienarme Alternative zu Rohrzucker?

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

Zum Seitenanfang