Kampfkunst & Kampfsport

Tai-Chi Chuan (Tàijíquán) – Bewegung in Zeitlupe

Sie stehen in Parks, auf Straßen und Plätzen. Jeden Morgen beginnen Millionen von Chinesen ihren Tag mit Tàijíquán, bei uns kurz Tai-Chi genannt . Die Bewegungslehre gehört zur traditionellen Körperkultur des asiatischen Riesenreichs. Die fließenden, fast zeitlupenartigen Bewegungen fördern ein langes, gesundes Leben und können Krankheiten vorbeugen.

Tai Chi 83253349.jpg
Hilft Körper und Geist: Tai Chi Quan.
Getty Images/Pixland

Lockere Ausgangsposition

Neben den langsamen Bewegungen kommt es vor allem auf eine freie und tiefe Atmung an. Während den Übungen bleibt der Oberkörper leicht und locker, die Beine stabil und gefestigt. Die Ausgangsposition ist immer die gleiche: Die Füße stehen schulterbreit nebeneinander, die Arme hängen entspannt an der Körperseite, Schultern und Ellenbogen sind locker, die Kniegelenke leicht gebeugt und das Becken etwas nach vorne geschoben.

Tai-Chi Chuan ist in der westlichen Welt auch als Schattenboxen bekannt. Tatsächlich hat diese besondere Form der Bewegungsmeditation ihre Wurzeln in der Selbstverteidigung. Sie wurde von buddhistischen Mönchen entwickelt und weitergegeben. Das heutige Tai-Chi Chuan, das aus 24 fest vorgeschriebenen Bewegungsfolgen besteht, strebt im Sinne der taoistischen Philosophie die Einheit zwischen Mensch und Kosmos an. Chi steht dabei für die Lebensenergie und Quan für Arbeit.

Auch als Partner-Übung möglich

Typisch für Tai-Chi Chuan sind Gewichtsverlagerungen von einem Bein auf das andere. Hinzu kommen Drehungen von Becken und Oberkörper sowie Schritte in alle vier Himmelsrichtungen. Auch Partner- oder Gruppenübungen sind möglich. Charakteristisch für die Partner-Übungen ist das vorsichtige Wechselspiel aus Angriff und Verteidigung.Regelmäßig und korrekt ausgeführt kann Tai-Chi Chuan Haltungsschäden vorbeugen, Verspannungen lindern und die Beweglichkeit verbessern. Auch bei nervösen Störungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma und Magen-Darm-Problemen können die Übungen helfen. Doch das Wichtigste ist der Wohlfühleffekt. Tai-Chi Chuan ist besonders gut geeignet, dem Stress des hektischen Alltags zu entfliehen und den Tag ausgeruht und voller Kraft zu starten. Großer Vorteil: Da es sich um sehr sanfte Übungen handelt, gibt es praktisch keine Altersgrenze. Kurse werden an Volkshochschulen und von speziell ausgebildeten Lehrern angeboten.

Tai Chi
Meistgelesen in dieser Rubrik
20 Yoga-Übungen für Anfänger und Geübte
Fitness & Sport

Vom herabschauenden Hund bis zur Kobra – Asanas im Yoga mehr...

Diese neun Sportarten verbrennen 900 Kalorien
Fitness & Sport

Der Kalorienverbrauch lässt sich durch bestimmte Sportarten enorm steigern. Die Spitzenreiter verbrennen bei einem Körpergewicht von 75 Kilogramm bis zu 900 Kalorien in der Stunde! mehr...

Blasen Zeit zum Heilen geben
Aufstechen oder nicht?

Blasen können einem ganz schön die Tour vermasseln. Wie Sie mit einer Blase am Fuß umgehen sollten mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Besteht erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt?

Hand aufs Herz: Wie fit sind Sie eigentlich?

mehr...
Expertenrat Sportmedizin

Konkrete Frage? Wenden Sie sich an unsere Experten

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang