Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Sind Karotten wirklich so gut für die Augen?

Sie sind der orangefarbene Vitaminlieferant im Winter: Karotten. Ob gedünstet, gebraten oder roh – damit der Körper das fettlösliche Provitamin A aus Möhren aufnehmen kann, braucht das leckere Wurzelgemüse ein wenig Fett wie Öl oder Sahne. Noch wichtiger für eine gute Ausbeute ist es schwedischen Wissenschaftlern zufolge, die Karotten stark zu verkleinern beziehungsweise gründlich zu kauen.

karotten bunt.jpg
Karotten gibt es nicht nur in orange: Der Wochenmarkt bietet auch wilde Möhren in weiß oder violette und gelbe Sorten.
© iStock.com/arinahabich

Unser Körper wandelt das als Beta-Carotin bekannte Provitamin A aus der Karotte in Vitamin A um, das den Stoffwechsel anregt und wichtig ist für unsere Infektabwehr, das Wachstum, den Aufbau und die Funktionen der Haut sowie Schleimhäute.

Gesund sind Möhren also auf jeden Fall, aber beeinflusst die Karotten-Knabberei auch das Sehvermögen positiv? "Karotten enthalten Vitamin A, dessen Mangel zu Nachtblindheit, Austrocknung der Hornhaut und sogar deren Einschmelzung führen kann", sagt Professor Gisbert Richard von der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Vitamin A als Teil des Pigments in unserer Netzhaut

Vitamin A mache die Augen zwar nicht besser und behebe auch keine Sehschwäche, allerdings könne ein Mangel schlimme Folgen für das Sehvermögen haben. Das Vitamin, das auch Retinol genannt wird, ist ein wichtiger Bestandteil des Sehpigments Rhodopsin in der Netzhaut des Auges. Es wird außerdem gebraucht, um die normale Zellstruktur der Hornhaut aufrecht zu erhalten. Einseitige Ernährung, aber auch Durchfallerkrankungen können zu einem Vitamin-A-Mangel führen.

Gesunde Augen mit Genuss

 

Möhren gegen Vitamin-A-Mangel?

Um den Tagesbedarf an Vitamin A zu decken, reichen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge bereits 800 bis 1.000 Mikrogramm Vitamin A am Tag. Das entspricht zwei kleinen Karotten, einer kleinen Portion Grünkohl oder Spinat. Bei gesunden Erwachsenen kommt ein Vitamin-A-Mangel nach Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) selten vor, da Beta-Carotin in vielen Lebensmitteln enthalten ist.

Bei Säuglingen allerdings, die nicht mehr gestillt werden, kann es zu einem Mangel kommen, da sie nur geringe Vitamin-A-Reserven haben. Auch Kinder mit häufigen Infekten und Masern sowie alte Menschen sind potenziell gefährdet. Ihnen kann eine carotinreiche Ernährung helfen. Besonders ergiebige Provitamin-A-Quellen sind neben Karotten Leber und grünes Gemüse wie Spinat, Feldsalat, Bohnen, Brokkoli und Grünkohl. Kurzfristig kann bei einem Vitamin-A-Mangel auch die Einnahme von Vitamin A in Tablettenform hilfreich sein. Langfristig müsse aber die Ernährung umgestellt werden, rät Experte Gisbert Richard.

Karotten als Schlankmacher

Neben Carotinoiden enthalten Möhren Eisen, Kalium, Kalzium und Ballaststoffe. Letztere fördern die Verdauung, machen satt und unterstützen so beim Abnehmen. Abgesehen davon eignen sich Karotten zum Abnehmen, weil sie mit nur rund 26 Kilokalorien pro hundert Gramm eine geringe Kaloriendichte haben. Rohe Möhren sättigen dabei besser als gekochte.

Zusätzlich zur verdickten Speicherwurzel der Pflanze lässt sich auch das Blattgrün in der Küche verwenden. Die Möhrenblätter machen sich gut als Würze für Suppen oder Eintöpfe, aber auch in grünen Smoothies.

Luft an die Möhren lassen, das Grün getrennt aufbewahren

Das Blattgrün sollte allerdings nach dem Kauf von den Karotten entfernt werden. Andernfalls entzieht es dem Gemüse Wasser, die Möhren trocknen schneller aus. Im Kühlschrank halten sich die Wurzeln rund eine Woche im Gemüsefach – Sorten, die später im Jahr ohne Grün angeboten und als Waschmöhren bezeichnet werden, noch länger. Alternativ die Karotten für etwa drei Minuten in kochendem Wasser blanchieren und dann luftdicht verpackt einfrieren.

Verpackte Karotten ohne Grün nehmen Sie am besten aus dem Beutel oder öffnen die Folie der Schale. Sonst kann es sein, dass die Möhren vorzeitig schlecht werden. Ideal ist es, das Wurzelgemüse in ein feuchtes Tuch gewickelt im Kühlschrank zu lagern und von reifen Tomaten, Birnen und Äpfeln fernzuhalten. Die Karotten nehmen sonst einen bitteren Geschmack an.

Karotten eignen sich außer für Suppen und Eintöpfe zum Beispiel für Rohkost-Salate oder Gemüsepuffer. Um ihren süßlichen Geschmack zu unterstreichen, bietet sich etwa Chili, Curry oder Ingwer als Zugabe an.

Rezept für Karottensuppe mit Ingwer

Zutaten für vier Personen:

  • 500 g Karotten
  • 100 g Zwiebel
  • 10 g Ingwer
  • 1 kleine Chilischote
  • 20 g Butter
  • 600 ml Gemüsefond
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 TL Curry
  • Salz und Pfeffer
  • Koriandergrün
Süßkartoffelsuppe
Creamy Butternut Squash Soup In Ceramic Bowl On The Wooden Table
© iStock.com/MartineDee

Zubereitung: Karotten und Zwiebeln schälen und in Stücke beziehungsweise Würfel schneiden. Danach Ingwer schälen und klein schneiden. Die Chilischote halbieren, Samen und Trennwände entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und Karotten, Zwiebeln, Ingwer und Chili andünsten. Gemüsefond, Kokosmilch und Gewürze zugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb geben. Die Suppe mit der restlichen Kokosmilch abschmecken und mit Koriandergrün garniert servieren.

Pro Portion: etwa 200 kcal

Rezept für Karottenkuchen mit Frischkäseguss

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 ml geschmacksneutrales Öl
  • 200 g fein pürierte Karotten oder entsprechender Babybrei
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Frischkäse
  • 25 ml Milch
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Fett für das Backblech
Karottenkuchen.jpg
Passt perfekt zur Kaffeepause: Ein Stück Karottenkuchen.
© iStock.com/manyakotic

Zubereitung: Für den Teig Eier, Zucker, Öl und Karottenpüree schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz mischen, dazugeben und kurz verrühren. Im Anschluss den Teig auf ein gefettetes Backblech (25x30 cm) streichen, im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Celsius rund 20 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Für den Belag Frischkäse, Milch, Puderzucker und Vanillezucker verrühren, auf den abgekühlten Kuchen streichen und ihn danach kühl stellen. 

Rezept für Karottensalat mit Äpfeln und Walnüssen

Zutaten für vier Personen:

  • 1 kg Karotten
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 4 Mandarinen
  • 300 g Joghurt
  • 1 EL Walnussöl
  • gehackte Walnüsse nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft, Honig und Schnittlauch
karottensalat.jpg
Auch Orangen und Rosinen schmecken im Karottensalat.
© iStock.com/wideonet

Zubereitung: Die Karotten waschen und schälen, die Äpfel entkernen, aber nicht schälen. Beides fein raspeln und in einer großen Schüssel vermengen. Die Mandarinen schälen, kleinschneiden und dazugeben. Aus Joghurt, Öl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer das Dressing anrühren und gut mit dem Salat vermischen. Den Schnittlauch unterrühren und alles für rund eine Stunde bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Vor dem Servieren noch mal abschmecken und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.

Meistgelesen in dieser Rubrik
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Purinhaltige Lebensmittel
Gesunde Ernährung

Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten, etwa Gichtpatienten, sollten purinhaltige Lebensmittel meiden mehr...

Das Who is Who der Ungeziefer im Haus
Gesunde Ernährung

Auf einen Blick: Lebensmittelmotte, Milbe, Bettwanze, Silberfischchen & Co. mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Wunschgewicht: Erreichen und halten - nur wie?

Wie das Wunschgewicht halten? Testen Sie Ihr Wissen!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang