Nagelspliss und weiche Fingernägel

Brüchige Nägel: Was wirklich hilft

Glatt, elastisch und glänzend sollen Fingernägel sein. Doch schätzungsweise bei jedem Fünften sind die Nägel brüchig. Vor allem Frauen sind betroffen. Woher Nagelspliss kommt und was Sie gegen brüchige Nägel tun können, verraten wir hier.

Nägel
Brüchige, weiche Nägel werden mit den richtigen Hausmitteln wieder fest und elastisch.
iStock

Schöne Hände und Füße mit mit glatten Nägeln sind ein wichtiger Faktor für die Attraktivität eines Menschen. Das gilt sowohl für Männer als auch Frauen. Allerdings haben jedoch viele eher unansehnliche Nagelveränderungen wie weiche und/oder brüchige Nägel. Die Anzeichen dafür:

  • Die Nägel splittern, lösen sich schichtweise ab (Nagelspliss)
  • Nägel reißen ein
  • Die Fingernägel brechen ab, sobald sie etwas länger werden.
Brüchige Nägel: Hausmittel und sanfte Hilfen

Häufige Ursachen für brüchige, weiche Nägel

Ursachen für brüchige Fingernägel gibt es verschiedene. Die einfachste Erklärung dafür ist beispielsweise intensiver Umgang mit Wasser. Denn die Nagelplatte besteht aus Hornzellen, die lamellenartig angeordnet sind. Zwischen diesen Lamellen befindet sich eine Zementsubstanz. Längerer Wasserkontakt löst die Zementsubstanz auf. Die Folge: Der Nagel trocknet aus, wird brüchig und spröde. Ähnlich auf die Nagelstruktur wirken Putzmittel und chemische Stoffe wie etwa Nagellackentferner. Weitere Ursachen für brüchige Nägel:

  • mehr lesen!

    Schon wieder ein Nagel abgebrochen, eingerissen oder abgesplittert!? So bekommen Sie Ihre Nägel wieder fest und elastisch

Sind brüchige Nägel Anzeichen eines Mangels?

Daneben spielt jedoch auch die Ernährung eine Rolle. Denn um wachsen zu können, brauchen Nägel bestimmte Vitalstoffe. Wenn manche Vitamine und Mineralstoffe fehlen, etwa bei einer Diät oder anderer, einseitiger Ernährungsform, werden die Nägel weich und brüchig. Trockene, brüchige Nägel können deshalb ein Anzeichen sein, dass einer oder mehrere der folgenden Vitalstoffe fehlt:

Die besten Hausmittel gegen brüchige Nägel und Nagelspliss

Ausgewogene Ernährung ist deshalb wichtig, damit die Nägel nicht brüchig und weich werden. Daneben gibt es jedoch noch einige einfache Tipps und Hausmittel gegen Nagelspliss:

  • Tragen Sie bei der Hausarbeit und allen Tätigkeiten, bei denen Ihre Hände lange Kontakt mit Putzwasser, Putzmitteln und anderen Chemikalien haben, Arbeitshandschuhe.

  • Geben Sie jeweils einen Tropfen Mandel- oder Olivenöl auf die Nägel. Massieren Sie das Öl sanft ein.

  • Auch Vaseline eignet sich zur Nagelpflege.

  • Pflegeprodukte mit Harnstoff (Urea) sind eine zusätzliche Option. Urea führt Feuchtigkeit zu und bindet Wasser. Das pflegt den Nagel und verhindert gleichzeitig, dass er austrocknet.

  • Verwöhnen Sie Ihre Hände und Nägel mit einem Ölbad.

  • Gönnen Sie Ihren Händen und Nägeln eine Maske mit Kieselerde. Dazu Kieselerde mit etwas warmem Wasser zu einem dicken Brei rühren, auftragen, antrocknen lassen. Danach wieder abwaschen und einen Tropfen Olivenöl auf den Fingernägeln verreiben.

Gezielte Hilfe für brüchige, spiltternde Nägeln

Außerdem gibt es wasserlösliche Nagellacke, die den Nagelaufbau gezielt fördern und sich bei Nagelspliss und weichen, brüchigen Nägeln bewährt haben. Sie enthalten beispielsweise Schachtelhalmextrakt. Schachtelhalm hat einen besonders hohen Anteil an Silizium in Form von Kieselerde. Silizium verbindet sich mit Keratin. Dieses Protein ist Hauptbestandteil unserer Nägel und wichtig für ihren Aufbau. Silizium hilft hier, dass die Nagelstruktur wieder glatt und elastisch wird. Silizium kann übrigens auch bei Psoriasis das Erscheinungsbild der Nägel verbessern.

Bleiben die Fingernägel trotz dieser Maßnahmen brüchig und weich, sollten Sie zum Arzt gehen. Zwar sind brüchige, weiche Nägel nur selten Anzeichen einer ernsthaften Krankheit, sollten im Zweifelsfall jedoch medizinisch abgeklärt werden.

Nagelpilz vorbeugen? So gehts!

Autor:
Letzte Aktualisierung: 02. April 2015

Artikel zum Weiterlesen
Brüchige Nägel: Hausmittel und sanfte Hilfen
Nagelpflege

Welche Öle und Vitamine helfen gegen brüchige Nägel? Die Bildergalerie zeigt die besten Tipps für glatte, schöne Nägel mehr...

Eingewachsener (Zehen-)Nagel – was tun?
Symptome von A bis Z

Eingewachsene Nägel sind schmerzhaft und können zu Entzündungen führen. Welche Ursachen für die Nagelveränderung verantwortlich zeichnen und was Sie selbst dagegen tun können mehr...

Nagelbettentzündung lässt sich leicht verhindern
Onychie, Paronychie und Panaritium

Die Entzündung unter einem Finger- oder Fußnagel rufen meist Staphylokokken hervor mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Sie haben Fragen rund um Pflege und Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln? Fragen Sie unsere Experten!

weiter...

Zum Seitenanfang