Konservierungsmittel, E-Nummern oder Emulgatoren

Welche Lebensmittel-Zusatzstoffe gefährlich sind

Konservierungsmittel, E-Nummern, Antioxidantien oder Emulgatoren - mehr als 300 Zusatzstoffe in Lebensmitteln sind erlaubt. Unbedenklich sind viele von ihnen deswegen jedoch nicht.

Lebensmittelzusatzstoffe glutamat perchlorat
Farb- und Konservierungsstoffe können oft Allergien und Asthma begünstigen.
© iStock.com/humonia

Rätsel Zutatenliste auf Lebensmitteln: Manche der Bezeichnungen der Inhaltsstoffe lesen sich wie Formeln aus dem Chemiebuch, andere verstecken sich hinter vermeintlich harmlosen Bezeichnungen wie E-Nummern. In der EU sind mehr als 300 dieser Zusatzstoffe erlaubt. Jede Substanz wurde geprüft und als unbedenklich eingestuft. 

Rund 80 Prozent der Zusatzstoffe in der Kritik

Doch beinahe vier Fünftel der Zusatzstoffe sind riskant, können zu Allergien führen, Organe belasten oder sogar Krebs begünstigen. Die Gruppe der bekanntesten darunter sind Konservierungsstoffe. Diese Substanzen, die für lange Haltbarkeit sorgen sollen, gerieten als eine der ersten Zusatzstoffe in die Kritik.

Gefährliche Konservierungsstoffe

  • E 210-213: Benzoesäure und bestimmte Salze, sie stehen im Verdacht, Allergien zu begünstigen.

  • E 220: Schwefeldioxid, kann zu allergischen Reaktionen führen, Kopfschmerzen und Verdauungsproblemen.

  • E 221-228: Sulfite sind Schwefelverbindungen, die Übelkeit und Allergien, sowie Asthmaanfälle auslösen können.

  • E339, E340, E341, E450, E451, E452: Dahinter verstecken sich verschiedene Phosphate. Sie stehen unter Verdacht, die Nieren zu belasten und Arteriosklerose zu begünstigen.

Riskante Farbstoffe

Damit Lebensmittel eine intensive Farbe erhalten, nutzt die Industrie schon seit langem natürliche Substanzen, aber auch künstlich. Vor allem letztere können die Gesundheit beeinträchtigen.

  • E 104: Chinolingelb kann bei Kindern ADHS begünstigen.
  • E 127: Erythrosin-Rot kann die Schilddrüse irritieren, zusätzlich wie E104 ADHS verstärken.
  • E 180: Litholrubin-Rot gehört zu den Azofarbstoffen und kann Allergien auslösen.
Lebensmittel, die Sie gesünder selber machen

Gesundheitsschädliche Geschmacksverstärker und Aromen

  • E620 bis 625: Verschiedene Glutamat-Arten können zu starken Allergien führen, zusätzlich Herzrasen, Schweißausbrüche und Schwindel hervorrufen - das sogenannte "China-Restaurant-Syndrom". Bekanntlich würzt die westlich geprägte Asiaküche viel mit dem Geschmacksverstärker Glutamat.

  • Aromastoffe wie Menthenthiol und Filberton verleihen intensiven Grapefruit- beziehungsweise Haselnuss-Geschmack. Die Gefahr von Allergien besteht, zusätzlich stehen Aromastoffe unter Verdacht, Heißhunger zu schüren und somit dick zu machen. Nicht umsonst werden die Substanzen bei der Tiermast verwendet.

Doch es ist für den Verbraucher nicht einfach, durch den Irrgarten der Zusatzstoffe zu finden, zu erkennen, welche bedenklich und welche unbedenklich sind. Weiterhelfen kann zum Beispiel das Lexikon der E-Nummern auf Lifeline.

Meistgelesen in dieser Rubrik
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Purinarme und purinhaltige Lebensmittel – mit Tabelle zum Download
Ernährung als Therapie

Purine sind natürliche Bestandteile vieler Lebensmittel. Im Körper werden sie in Harnsäure umgewandelt. Wer erhöhte Harnsäurewerte hat, zum Beispiel bei Hyperurikämie und Gicht, sollte diese purinhaltigen... mehr...

Gesunde Walnüsse: Vier Gründe, sie öfter zu knabbern
Was die Walnuss so gesund macht

Walnüsse habens in sich: Sie enthalten mehr Omega-3-Fettsäuren als Fisch, senken den Cholesterinspiegel und schützen vor Krebs mehr...

Unsere Empfehlung
  • Gewinnen: Hochwertige Preise wartenDrehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang