Vorsicht! Versteckter Alkohol in Lebensmitteln

Apfelsaft, Tütensuppe oder Schoko-Eis: Alles ohne Alkohol, richtig? Nicht unbedingt: Viele Lebensmittel, in denen man das nie vermuten würde, enthalten Alkohol. Bei vielen Produkten entsteht er durch natürliche Gärung und gilt auch für Schwangere und Kinder als unbedenklich. Anderen Lebensmitteln wiederum wird Alkohol zugesetzt. Als Zutat muss er auf dem Etikett angegeben werden. Als Trägerstoff, etwa für Aromen, brauchen ihn Hersteller allerdings nicht aufzuführen. Wer vollständig auf Alkohol verzichten möchte oder sollte – zum Beispiel trockene Alkoholiker – sollte bei folgenden Produkten aufpassen.



Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. August 2017

Zum Seitenanfang