Medizin & Forschung

Kieselsäure stärkt Bindegewebe

Die Einnahme von Kieselsäure kann schwaches Bindegewebe stärken. Das in dem Stoff enthaltene Spurenelement Silizium steigere die Spannkraft des Gewebes, teilt der Berufsverband der Frauenärzte in München mit.

Zudem unterstütze es die Bildung der Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin. So ließen sich eine dünnere Haut und der Verlust an Elastizität nicht nur aufhalten, sondern teilweise auch rückgängig machen.Kieselsäure spiele nicht nur bei der Bildung und Reparatur von Bindegewebe eine wichtige Rolle: Sie sei auch Aufbau- und Nährstoff für Stützgewebe, Knochen, Knorpel und Zähne. Zudem wirke sie entzündungshemmend und stimuliere das Immunsystem.Kieselsäure-Präparate seien nebenwirkungsfrei, so der Verband.

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Schnell braun werden: Geht das auch gesund?
Gefährliche Strahlung im Frühjahr und Sommer

Die Haut vergisst nichts: Wieso "gesund" und "sonnenbaden" sich gegenseitig ausschließen mehr...

Sauna schützt vor Herzinfarkt
Lebenserwartung

Sauna hält das Herz jung und reduziert das Infarktrisiko um 50 Prozent, so das Ergebnis einer finnischen Studie mehr...

Vorsicht, Sonnenbrand! Frühlingssonne ist tückisch
Intensive UV-Strahlung schon ab März

Wieso die vermeintlich schwachen Strahlen eine große Sonnenbrandgefahr bergen mehr...

So überlisten Sie die Frühjahrsmüdigkeit
Wenn die erste Sonne schläfrig macht

Nach dem Winterblues kommt gleich das große Gähnen? Unsere Tipps helfen mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Die Haselpollen fliegen schon und machen Allergikern das Leben schwer. Hilfe gibt es hier mehr...

Zum Seitenanfang