Faltenbehandlung: Das sollten Sie wissen

Die moderne Faltenbehandlung kommt ohne Skalpell und Betäubung aus. Doch auch wenn der Eingriff einfach erscheint, sollte er nur durch einen ausgewiesenen Spezialisten erfolgen.

Schönheitsop_falten
Störende Falten können mit verschiedensten Substanzen unterspritzt werden. Sie unterscheiden sich in ihrer Wirkdauer.
©iStockphoto.com/michaeljung

Grundsätzlich wird dabei zwischen abbaubarem und nicht abbaubarem Material unterschieden. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie rät jedoch von einer Behandlung mit dauerhaften Materialien ab. Dazu zählen beispielsweise Produkte, die Acrylkügelchen oder Silikonöl enthalten. Diese sind sicht- und tastbar und können zu schmerzhaften Entzündungen im Gewebe führen. Eine Entfernung solcher Implantate ist schwierig und hinterlässt Narben.

Empfehlenswert sind hingegen Materialien, die abbaubar sind, wie beispielsweise Botulinumtoxin (Botox) oder Plasmagel. Basis für dieses Füllgel ist das Blut des Patienten, genauer gesagt das Blutplasma. Das Plasmagel wird in der gewünschten Konsistenz hergestellt und damit Falten oder Hautpartien unterspritzt.

Weitere Fillermaterialien sind zum Beispiel Hyaluronsäure, Kollagen oder Poly-L-Milchsäure.

Auch Eigenfett wird zur Glättung von Falten eingesetzt. Das körpereigene Material ruft keine allergischen Reaktionen hervor und verursacht daher keine gefürchteten Entzündungen. Bisher war die Eigenfettbehandlung allerdings nicht sehr erfolgversprechend, da der Körper die transplantierten Fettzellen sehr schnell wieder abbaut.

Wissen sollte man, dass die Substanzen zum Unterspritzen von Falten sich in ihrer Wirkdauer unterscheiden. Manchmal muss die nächste Injektion nach drei Monaten erfolgen, manchmal hält eine Spritze fast zwei Jahre. Alle diese Eingriffe bergen ihre Risiken und gehören unbedingt in die Hand des Experten.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Faltenbehandlung lesen Sie hier.

Faltenbehandlung mit Botox
  • Botox für die Faltenbehandlung: Nervengift gegen Krähenfüße
    Mit Botulinumtoxin gegen Falten

    Durch diesen Eingriff werden die mimischen Muskeln im Gesichts- und Halsbereich, Verursacher der Faltenbildung, gezielt ruhig gestellt. Im Abstand von wenigen Millimetern wird das flüssige Medikament... mehr...

  • Wenn die Glabella zum Sorgenkind wird: Zornesfalte entfernen
    Winzige Hautpartie, große Probleme

    Als Glabella wird die Stelle zwischen den Augenbrauen bezeichnet. Hier entstehen die unbeliebten Zornesfalten, die sich jedoch entfernen lassen mehr...

  • Zehn Botox-Mythen
    Eine Expertin klärt auf

    Ist Botox wirklich ein Gift? Kann man davon abhängig werden? Besteht das Risiko einer permanenten Gesichtslähmung? Diese und weitere Fragen beantwortet die Expertin Dr. med. Tanja C. Fischer im Interview. mehr...

Faltenbehandlung mit "Fillern"
  • Faltenbehandlung mit Fillern
    Substanzen und Wirkdauer

    Hyaluronsäure, Kollagen, Poly-L-Milchsäure – es gibt viele Füllmaterialien, die gegen Falten eingesetzt werden. Welche geeignet sind, wann ihre Wirkung einsetzt und wie lange sie andauert lesen Sie hier. mehr...

  • Mesotherapie zur Faltenbehandlung
    Faltenbehandlung mit "Fillern"

    Man glaubt es kaum, aber die Haut ist das größte menschliche Organ. Je nach Körpergröße bedeckt sie 1,5 bis 2 Quadratmeter. Doch mit der Zeit altert sie und bekommt Falten – die Mesotherapie soll helfen. mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Needling: Nadeln gegen Narben
Mikrowunden für mehr Kollagen in der Haut

Tausende Nadelstiche können Narben - und Falten - verschwinden lassen mehr...

Sie fragen, ich antworten
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.