Angstfrei vor dem Bohren und Zähneziehen

Schmerzarme Behandlung beim Zahnarzt

Haben Sie auch Bammel vor dem Zahnarztbesuch? Fürchten Sie sich vor den möglichen Schmerzen und Komplikationen? Das brauchen Sie nicht unbedingt zu haben. Denn längst gibt es sanfte Behandlungsmethoden. Ein Überblick.

Zahnarzt_Spritze_betäubung
Gegen die Angst vor der Spritze helfen Hypnose, Lachgas oder Tabletten
Panthermedia

Beim Zahnarzt werden wir ein Volk von Angsthasen: 75 Prozent aller Deutschen haben Furcht vor einer Behandlung. Fünf Prozent gehen aus Angst gar nicht erst in die Praxis. Das ist das erschreckende Ergebnis einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Innovative Zahnheilkunde (DGIZ e.V.). Diese Zahlen geben natürlich auch Zahnärzten zu denken. In der Folge bieten immer mehr Praxen schonende Zahnbehandlungen mit weniger Stress und Schmerzen an. Möglich ist dies dank moderner Ultraschall- und Laser-Methoden, Lachgas und Hypnose. Damit verliert der Zahnarztbesuch viel von seinem früheren Schrecken.

Lachgas beruhigt und vertreibt Panik

Angstlösende Tabletten machen die Behandlung für viele erträglicher, können aber bei regelmäßiger Anwendung abhängig machen. Um bei Kindern und Angstpatienten Panik gar nicht erst aufkommen zu lassen, empfehlen manche Zahnärzte die dentale Lachgassedierung (Sedierung bedeutet Beruhigung) als probates Mittel. „Dieses Lachgas wirkt nicht nur schmerzstillend, sondern zudem auch äußerst beruhigend und angstlösend“, beschreibt Dr. Jochen H. Schmidt, Inhaber des Carree Dental in Köln, den Vorzug der vor allem in England und den USA etablierten Methode.

Über eine Nasenmaske wird dem Patienten das Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff verabreicht. Das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten: Bereits nach einigen Atemzügen fühlt man sich locker und entspannt. Dennoch ist der Patient weiterhin ansprechbar und bei vollem Bewusstsein, spürt aber dennoch so gut wie nichts von der folgenden Betäubungsspritze.

Schöne, weiße Zähne: Drei Methoden im Test

Sixx

 

Hypnose reduziert die Angst

Als weitere Methode, Beklemmungen abzubauen und innere Ruhe zu finden, gilt die Hypnose: Unter Anleitung eines speziell dafür ausgebildeten Zahnarzts konzentriert sich der Patient auf ein besonders angenehmes Erlebnis und erreicht so einen Zustand der Ausgeglichenheit. Atmung und Pulsschlag sinken, auch Angstgefühle und Schmerzwahrnehmung nehmen in Trance deutlich ab. Der Zahnarztbesuch wird so zum entspannenden Erlebnis, dem auch Angstpatienten beruhigt entgegensehen können.

Der Laser hat den Bohrer verdrängt

In vielen Fällen löst Furcht vor Schmerzen beim Bohren oder Zähneziehen die Panik aus. Dabei sind die heutigen Behandlungsmethoden kaum noch mit den Verfahren unserer Kindheitstage zu vergleichen. Längst hat der Laser in vielen Praxen den Bohrer verdrängt: Ohne die beängstigenden Bohrgeräusche können Kariesstellen so berührungslos entfernt werden.

Mehr zur Behandlung mit Laser beim Zahnarzt finden Sie hier.

Ultraschall ersetzt die Handarbeit des Zahnarzts

ultraschall,zahnbehandlung
Nahezu schmerzlos: Mit Ultraschall entfernt der Zahnarzt Ablagerungen auf den Zähnen
Panthermedia

Und auch Parodontitis – Deutschlands Zahnkiller Nr. 1 – lässt sich dank Laser und Ultraschall heute sanfter behandeln. War es bisher gängige Praxis, dass der Zahnarzt mit speziellen Werkzeugen die Ablagerungen in den Zahnfleischtaschen mühsam in Handarbeit entfernen musste, so geschieht dies heute sanft und schmerzlos per Ultraschall-Behandlung.

Das schonende Verfahren erspart dem Zahnmediziner viel Kraftaufwand und den Patienten einen operativen Eingriff. Begleitend können Antibiotika und desinfizierende Mundspülungen eine erneute Infektion verhindern. Neben dem Ultraschallgerät gibt es als vielversprechende Innovation auf dem Gebiet einen Laser, der ebenfalls die Beläge in den Taschen schnell und sicher entfernt. Ein weiteres neues Lasermodell dient ausschließlich der Desinfektion, und ist auch in Kombination mit dem Ultraschallgerät einsetzbar.

Vier einfache Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Autor:
Letzte Aktualisierung:29. Juni 2017
Letzte Änderung durch: es

Quellen: gong verlag

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Zahnfüllungen: Amalgam, Komposit oder Inlay?
Nach dem Bohren kommt die Plombe

Um Löcher in den Zähnen zu reparieren, gibt es verschiedene Materialien. Vor- und Nachteile, Techniken und Kosten mehr...

Veneers: Schöner lächeln
Kein Privileg der Filmstars mehr

Mit Keramikschalen auf den Zähnen zum Hollywood-Lächeln: Alle Infos zu Veneers, Veneers-to-go, Kosten, Nutzen und Risiken mehr...

Weisheitszahn-OP: Wann sie notwendig ist
Zahngesundheit

Wenn Weisheitszähne Probleme machen, müssen sie raus. Wie der Eingriff verläuft und worauf man danach achten sollte mehr...

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie viele Karieszähne hat ein deutsches Kind im Schnitt?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Umfrage

Zum Seitenanfang