Zahnpflege und Zahnmedizin

Gesunde Zähne sind schöne Zähne

Mit der richtigen Zahnpflege lässt sich die Gesundheit der Zähne fördern – jeden Tag. Neben Zähneputzen, Zahnseide und antibakterieller Mundspüllösung ist auch ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt wichtig, um Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis vorzubeugen.

Zahnreinigung-99377839.jpg
Mit der richtigen Zahnpflege bewahren Sie Ihr strahlendes Lächeln.
Getty Images/Hemera

Die Mundhöhle bietet aufgrund ihres feucht-warmen Klimas ideale Wachstumsbedingungen für viele Bakterien. Diese Bakterien setzen sich auf der rauen Oberfläche der Zähne ab und bilden dort Beläge, sogenannte Plaques. Dabei besiedeln die Bakterien nicht nur die Zahnoberflächen, sondern vor allem auch die Zahnzwischenräume. Dringen sie bis unter den Zahnfleischrand vor, können sie Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Zahnbettentzündungen (Parodontitis) verursachen. Eine unbehandelte Parodontitis kann langfristig zum Zahnverlust führen.

Was kann ich selbst für gesunde Zähne tun?

  • zum Expertenrat

    Schöne Zähne sind gesunde Zähne. Doch worauf kommt es bei der Zahnpflege an? Was raten Experten aus der Praxis?

Sie können einen Beitrag für die Gesundheit Ihrer Zähne leisten, indem Sie auf eine ausreichende Zahnpflege achten. Putzen Sie mindestens zweimal täglich Ihre Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Das entfernt Essensreste und Zahnbeläge und mineralisiert den Zahnschmelz. Nach dem Zähneputzen sollten Sie Ihre Zahnzwischenräume mittels Zahnseide oder Interdentalbürsten reinigen. Eine antibakterielle Mundspüllösung mit Fluorid rundet die tägliche Zahnpflege ab.

Wie oft muss ich eigentlich zum Zahnarzt?

Eine mindestens jährliche Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt ist sinnvoll, um Schäden an Zähnen und Zahnfleisch rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Ihr Zahnarzt informiert Sie auch über die professionelle Zahnreinigung. Dabei werden die Zähne und Zahnzwischenräume gründlich von Zahnbelag gesäubert, Zahnstein entfernt und die Zahnoberfläche glatt poliert.

Vier einfache Hausmittel gegen Zahnschmerzen

 

Autor:
Letzte Aktualisierung: 05. Juli 2017

Meistgeklickt zum Thema
Vier einfache Hausmittel gegen Zahnschmerzen
Zahngesundheit

Experte: Diese Tricks versprechen schnelle Hilfe gegen das Ziehen im Zahn mehr...

Diese Lebensmittel sorgen für schöne und gesunde Zähne
Zahngesundheit

Vitaminreiche und sanfte Alternativen zum Zahnpflege-Kaugummi, die sogar aufhellen können! mehr...

Zehn Fehler beim Zähneputzen
Zahngesundheit

Nur die richtige Zahnhygiene schützt vor Karies. Wetten, dass Sie einige dieser Fehler auch jeden Tag machen? mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Maximaler Schutz durch maßgeschneiderte Anfertigung
Zum Sport nur mit Zahnschutz!

Das Tragen eines Zahnschutzes ist bei den meisten Sportlern nicht sehr beliebt. Dabei lässt sich dank maßgeschneiderter Anfertigung und verbesserten Designs bei maximalem Schutz ein sehr guter Tragekomfort... mehr...

Wurzelbehandlung: Letzte Rettung für den Zahn
Zahnmedizin

Mit der Wurzelbehandlung kann ein Zahn gerettet werden. Für wen der Eingriff sinnvoll ist und mit welchen Kosten man rechnen muss mehr...

Fluorid: Zahnretter oder unsichtbares Gift?
Zahnmedizin-Mythos

Fluorid in Zahnpasta und Wasser schützt vor Karies. Dennoch wird das Spurenelement kontrovers diskutiert mehr...

Zahnarztangst: Bammel vor Bohrer und Spritze
Angstpatienten kann geholfen werden

Bei Patienten mit extrem gesteigerter Angst vorm Zahnarzt spricht man von Zahnarztphobie. Es gibt verschiedene Methoden, die helfen mehr...

Zähne putzen – aber richtig!
Zahngesundheit

Schritt für Schritt zu gesunden, weißen Zähnen: Lifeline stellt das perfekte Putzprogramm vor mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie viele Karieszähne hat ein deutsches Kind im Schnitt?
Beliebte Bildergalerien & Videos
Sie fragen, ich antworte
Aktuelle Fragen aus der Community
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang