Gefahr von Wechselwirkungen

Erkältungssaison: Wann Homöopathie die bessere Wahl ist

Die Schnupfenzeit ist in vollem Gange. Um für Job und Familie schnell wieder auf den Beinen zu sein, setzen viele Erkältungsopfer auf rezeptfreie Arzneimittel oder Kombipräparate aus der Apotheke. Vor deren leichtfertiger Einnahme warnt allerdings die Apothekerkammer Hamburg: Die Gefahr von Wechselwirkungen sei relativ groß. Gerade Menschen, die bereits andere Medikamente schlucken, empfiehlt die Kammer Homöopathie als sanfte und nebenwirkungsarme Alternative.

erkältete frau
Die Symptome einer Erkältung mit Mitteln aus der Apotheke "wegbügeln"? Das ist nicht immer empfehlenswert.
© iStock.com/monkeybusinessimages

Büro, U-Bahn und natürlich Arztpraxis: In den kalten Monaten sind am meisten Schnupfennasen unterwegs – und stecken im Gedränge leicht ihre Mitmenschen an. Um die lästigen Symptome einer Erkältung schnell in den Griff zu bekommen, schwören viele auf Halstabletten und Erkältungspräparate aus der Apotheke.

  • zum Ratgeber

    Husten, Schnupfen, Halsschmerzen: Erkältungen sind äußerst lästig. Welche Hausmittel wirken schnell und schonend?

Diese sehr wirkungsvollen Arzneimittel können allerdings unerwünschte Nebeneffekte mit sich bringen: So warnt die Apothekerkammer Hamburg unter anderem Patienten, die regelmäßig Blutverdünner einnehmen, vor Wechselwirkungen. Denn die entzündungs- und schmerzhemmenden Wirkstoffe in Erkältungspräparaten haben häufig auch blutverdünnende Wirkung. Bei kombinierter Einnahme steigt die Blutungsneigung.

Bestimmte Schleimlöser in Hustensäften und ähnlichem wiederum können die Wirkung von Antibiotika einschränken und außerdem die Fahrtüchtigkeit reduzieren – nicht zuletzt gilt das natürlich für Erkältungsmittel auf Alkoholbasis.

Achtung bei Blutdrucksenkern und Blutverdünnern!

Vorsicht geboten ist außerdem, wenn man an zu hohem Blutdruck leidet. Der Grund: Manche rezeptfreien Mittel gegen Erkältungsbeschwerden setzen die Wirkung von Blutdrucksenkern herab.

Am häufigsten treten laut der Apothekerkammer Wechselwirkungen mit Erkältungsmitteln auf, die Ephedrin-Abkömmlinge oder andere Sympathomimetika enthalten. Diese Substanzen wirken schleimhautabschwellend und gefäßverengend, wodurch die Atemwege frei werden, aber auch der Blutdruck steigt. Die Wirkung eines eingenommenen Blutdrucksenkers wird abgeschwächt oder gar aufgehoben. Patienten mit Bluthochdruck sollten Erkältungsmittel mit diesen Wirkstoffen am besten meiden.

Homöopathische Wirkstoffe gegen Erkältungssymptome

Um die Gefahr von Wechselwirkungen zu minimieren, rät die Kammer Erkältungspatienten dazu, sich in der Apotheke beraten zu lassen. Treten unter der Einnahme eines rezeptfreien Arzneimittels Nebenwirkungen wie Benommenheit, Unruhe oder Übelkeit auf, sollte man es absetzen und den Arzt und oder Apotheker informieren.

  • zum großen Ratgeber!

    Wem helfen welche Globuli? Welche homöopathischen Mittel gibt es außerdem und wie sieht es mit neuen Erkenntnissen zum Thema aus? Erfahren Sie hier alles Wissenswerte!

Als Alternative böten sich homöopathische Erkältungspräparate an, erklärt die Kammer: Diese weisen ein günstigeres Wechselwirkungsprofil auf. Neben einer Vielzahl von Einzelmitteln (zum Beispiel Globuli) sind gegen Erkältungsbeschwerden sogenannte Komplexmittel erhältlich, die eine Kombination mehrerer Wirkstoffe enthalten.

In Sachen Mittelwahl, Dosierung und Anwendung sind entsprechend ausgebildete Heilpraktiker, Apotheker und Ärzte die richtigen Ansprechpartner.

Mehr lesen: Welche homöopathischen Mittel gegen Husten, Schnupfen und Co. zum Einsatz kommen, erfahren Sie hier!
Erkältet? Das sollten Sie jetzt wissen!
Meistgeklickt zum Thema
Naturheilkunde: Wenn die "übliche Medizin nicht weiterkommt"
Interview

Naturheilkunde ist fester Bestandteil der westlichen Medizin. Welche Verfahren es gibt und bei welchen Beschwerden man besser die Finger davon lässt, erklärt ein Experte mehr...

Mythen rund um die Homöopathie: Was stimmt wirklich?
Unter die Lupe genommen

In Bezug auf die homöopathische Medizin kursieren einige Missverständnisse. Oft hört man etwa, dass in homöopathischen Arzneimitteln kein Wirkstoff mehr nachweisbar sei. Was stimmt? mehr...

Potenzen: So kommt der Wirkstoff in die Globuli
Herstellung homöopathischer Streukügelchen

Globuli sind die bekannteste Form homöopathischer Arzneimittel. Doch wie werden die Kügelchen eigentlich hergestellt? mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Beratender Experte
Frau Ute Hecht-Neuhaus

Apothekerin für Naturheilkunde, Homöopathie und Ernährungsberatung

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihr Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.