Nicht bloß für Schwangere nützlich

Eisenkraut: Seine Wirkung als wehenfördernder Tee und Co.!

Ob gegen einen unregelmäßigen Zyklus, bei verstopften Nebenhöhlen oder nervlicher Anspannung: Eisenkraut wird aufgrund einer Vielzahl gesundheitlicher Wirkungen als Heilpflanze geschätzt, weshalb nicht nur Schwangere von Eisenkrauttee und -öl profitieren!

Eisenkraut
Eisenkraut zählt zur Gattung der Verbenen. Der Heilpflanze werden unterschiedlichste Wirkungen nachgesagt.
iStock

Die Verwendung von Eisenkraut reicht bis in die Antike zurück. In früheren Tagen war die Pflanze vor allem Teil kultischer Zeremonien und somit im Aberglauben verwurzelt. Heute schätzt man das Echte Eisenkraut (Verbena officinalis) aufgrund einer ganzen Reihe von Heilwirkungen. Unter anderem soll es die Kontraktion der Gebärmutter fördern, den Gallenfluss und die Nierentätigkeit anregen.

Eisenkraut – eine Heilpflanze besonders für Frauen

Zu seinen Einsatzgebieten gehören:

In großen Studien konnte das Eisenkraut seiner Wirksamkeit bislang nicht unter Beweis stellen. Der Beliebtheit von Verbenen in der Volksmedizin tut das aber keinen Abbruch. So ist Eisenkraut zum einen ein bekannter Bestandteil von Fertigarzneien gegen Erkältung. Zum anderen kommt Eisenkrauttee vor allem in der Schwangerschaft zum Einsatz: dann nämlich, wenn die wehenfördernde Wirkung erwünscht ist, weil man die Geburt einleiten möchte.

13 bewährte Heilpflanzen: Die helfen natürlich!

Worauf beruht die Wirkung von Eisenkraut?

Die Inhaltsstoffe, denen das Eisenkraut seinen Status als Heilpflanze zu verdanken hat, umfassen:

  • Iridoid-Glykoside
  • Gerbsäuren
  • Bitterstoffe
  • ätherisches Öl
  • Alkaloide

Gerade den Glykosiden, darunter die Substanzen Verbascosid, Verbenalin und Hastastosid, wird ein medizinischer Effekt zugesprochen. Gerbsäuren wirken darüber hinaus adstringierend (zusammenziehend) auf Schleimhäute und können so Hals- und Hautentzündungen lindern. Neuere Studien legen zudem nahe, dass die Eisenkraut-Stoffe für besseren Schlaf sorgen und das Nervensystem schützen.

Eisenkrauttee herstellen und richtig anwenden

Eisenkrauttee zur äußerlichen und innerlichen Anwendung können Sie ganz leicht selbst zubereiten. Die getrocknete Arzneidroge gibt es in Apotheken zu kaufen. Davon gießen Sie zwei Teelöffel mit einer Tasse heißem Wasser auf (etwa 250 Milliliter) und lassen die Mischung zehn Minuten ziehen. Für eine Gurgellösung bei Halsentzündungen setzt man den Tee doppelt so stark an, also mit vier Teelöffeln Kraut pro Tasse. Wollen Sie die Heilpflanze selbst sammeln, sollten Sie das im Sommer tun, während das Eisenkraut blüht. Für den Arzneitee verwendet man die gesamte Pflanze.

verbena officinalis
Die Heilpflanze Verbena officinalis ist bei uns heimisch und kann im Sommer gesammelt werden.
iStock

 

Eisenkrauttee und -öl in Schwangerschaft und Stillzeit?

Neben dem bekannten Eisenkrauttee wird aus der Heilpflanze auch Öl gewonnen, das bei schwangeren Frauen ebenfalls Wehen auslösen kann. Auch soll Eisenkraut während der Stillzeit die Milchbildung anregen. Eine Anwendung während der Schwangerschaft ist aufgrund der wehenfördernden Wirkung nicht zu empfehlen – außer natürlich Sie möchten, dass die Geburt in Gang kommt. Diesen Einsatzzweck sollten werdende Mütter aber zuerst mit dem Arzt oder ihrer Hebamme absprechen. Unerwünschte Wirkungen durch Eisenkraut sind selten, es kann dann zu Magen-Darm-Problemen oder Hautreaktionen kommen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 10. November 2017

Meistgeklickt zum Thema
Salbei bei Erkältung und Frauenleiden
Hausmittel mit der Heilpflanze

Die wertvollen Wirkstoffe im Salbei helfen gegen Husten, Zahnfleischbluten, Verdauungsprobleme, Schweißausbrüche in den Wechseljahren und vieles mehr mehr...

Johanniskraut: ein sanftes Antidepressivum
Pflanzliche Mittel bei Depression

Die Therapie mit Pflanzenextrakten spielt in der Medizin keine Statisten-Rolle mehr. Dies zeigt sich am deutlichsten am Erfolg von Johanniskraut mehr...

Wie Passionsblume die Nerven beruhigt
Pflanzenkraft für die Psyche

Schon das Aussehen der Passionsblume lässt manchen Betrachter innehalten und tief durchatmen. Doch in der hübschen Heilpflanze steckt mehr! mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Sie möchten wissen, was "es" sein könnte? Machen Sie den Test!

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang