Fett wird aufgelöst

Fett-weg-Spritze bei kleinen Fettpolstern

Die so genannte Fett-weg-Spritze kommt immer häufiger zum Einsatz. Sie ist besonders wirksam bei kleineren Fettpolstern.

Die_Fett_weg_Spritze_Wirksam_bei_kleineren_Fettpolstern_56569417.jpg
Die Spritze kann bei einigen strengen Indikationen durchaus von Vorteil sein.
(c) Stockbyte

Die Fettabsaugung ist nach Angaben der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie e.V. (GÄCD) der beliebteste Eingriff auf dem Gebiet der Schönheits-Operation. Eine unterstützende Methode zur Fettabsaugung ist die Fett-weg-Spritze: Unliebsame Fettpolster lassen sich einfach wegspritzen.

Diese Methode erfreutsich immer größerer Beliebtheit. Das bestätigt auch Dr. Gerhard Sattler, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V.: „Die Fett-weg-Spritze findet immer mehr Anhänger. Heute mit den Ergebnissen erster Langzeitstudien können wir sagen, dass die Spritze bei einigen strengen Indikationen durchaus von Vorteil sein kann. Auch als ergänzende Maßnahme in ihrer therapeutischen Breite. Das sonst zur Senkung von Blutfettwerten verabreichte Phosphatidylcholin, wird unter die Hautschichten in das Fettgewebe gespritzt. Das Fett wird dadurch aufgelöst und über die Blutlaufbahn abtransportiert.

Jedoch ist die Fett-weg-Spritze ist kein Ersatz für die Fettabsaugung und vielmehr dafür geeignet, leichten Fettpolstern wie etwa am Knie oder im Gesichtsbereich zu Leibe zu rücken. Das macht Prof. Bull, Präsident der GÄCD, deutlich: „Allerdings warnen wir davor, mit falschen Vorstellungen zu spielen. Die Fett-weg-Spritze kann keine Wunder vollbringen und wie bei einer Liposuktion mehrere Liter Fett entfernen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2012
Quellen: Nach Informationen der Medical Consulting Group

Übersicht: Schönheitsoperation
Fragen zum Thema

Zum Seitenanfang