Mesotherapie zur Faltenbehandlung

Man glaubt es kaum, aber die Haut ist das größte menschliche Organ. Je nach Körpergröße bedeckt sie 1,5 bis 2 Quadratmeter. Doch mit der Zeit altert sie und bekommt Falten – die Mesotherapie soll helfen.

Falten_Schönheitsoperationen_getty_134125119.jpg
Werden kleinere Falten mit der Mesotherapie behandelt, sind Erfolge nach nur wenigen Sitzungen sichtbar.
© iStockphoto.com/Hongqi Zhang

Solange man noch jung ist, sieht man die Spannkraft der Haut als selbstverständlich an. Lässt diese aber nach, kommen Falten. Dann suchen viele Menschen nach schonenden Methoden, um die Haut wieder erstrahlen zu lassen.

Die Mesotherapie auf dem Gebiet der Faltenbehandlung setzt ist immer mehr als beliebter Trend durch. Dabei kommt modernste Technik zum Einsatz, wobei das Verfahren sehr einfach in der Anwendung ist. Eine Wirkstoffkombination aus Hyaluronsäure und Vitamin- und Nährstoffkomplexen wird mit Hilfe einer Injektionspistole gleichmäßig unter die Haut gespritzt. Diese Pistole ist mit einer kleinen Injektionsnadel versehen und ermöglicht eine besonders gleichmäßige Behandlung. Die einzelnen gespritzten Dosen sind sehr gering und entfalten sich durch die punktgenaue Verteilung extrem wirkungsvoll.

Wiederholungen und Kosten der Behandlung

Auf der Haut im Gesicht aber auch am Dekollete können mehrere Miniinjektion gesetzt werden, dass Erscheinungsbild der Haut gewinnt an Spannkraft und wirkt jünger und straffer wirkt. Bei der Behandlung kleinerer Falten zum Beispiel mit der Mesotherapie sind Erfolge nach nur wenigen Sitzungen sichtbar. Die Kosten einer Behandlung liegen zwischen 600 und 900 Euro.

Übersicht: Schönheitsoperation
Fragen zum Thema

Zum Seitenanfang