Schmerzen

Mit Autohypnose gegen chronische Schmerzen

Göttinger Forscher haben eine neue Therapie für Menschen mit chronischen Schmerzen entwickelt. Mit einer individuell abgestimmten Autohypnose können Schmerzen deutlich reduziert und die Lebensqualität verbessert werden, berichtet die Universität Göttingen.

Hypnose-App
Für eine professionelle Autohypnose sind Apps für das Smartphone und Audio-CDs erhältlich.
Screenshot

"Sie atmen langsam und gleichmäßig. Sie spüren die angenehme Wärme der Sonnenstrahlen auf ihrer Haut ...", so oder ähnlich klingt es, wenn sich Schmerzpatienten unter Anleitung eines Therapeuten durch einen auf Tonkassette gesprochenen Text in einen Zustand tiefer Entspannung versetzen. Dr. Stefan Jacobs vom Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen hat mit seinem Team eine Methode entwickelt, die Hilfe für Menschen mit chronischen Schmerzen verspricht. Nach einigen Vorbereitungsstunden und Sitzungen sollen die Patienten die Methode eigenständig zu Hause anwenden.

Selbsthypnose gegen Schmerzen und depressive Verstimmungen

In einer wissenschaftlichen Begleitstudie am Göttinger Psychologie-Institut erprobten 14 chronische Schmerzpatienten diesen Therapieansatz. Bei den Probanden, die unter Rückenschmerzen, Rheuma oder Migräne litten, schlugen alle anderen Therapieansätze fehl. "Das Ergebnis der Studie zeigte eine deutliche Reduktion der Schmerzzustände und ähnlich starke Verbesserungen in den Bereichen Depressivität und Funktionsfähigkeit", sagt Jacobs.

Es zeigte sich: Eine zweimalige Anwendung pro Tag reicht aus, um dauerhaft von der Therapie zu profitieren. Patienten sagten, nach 20 Minuten Autohypnose spürten sie den Schmerz nur noch als "vertrautes Druckgefühl". Allerdings wirkt das autohypnotische Programm der Göttinger Wissenschaftler nicht bei allen Schmerzpatienten. Bei einigen reiche die "Suggestibilität", also die Fähigkeit sich auf eine Fantasiereise zu begeben, nicht aus.

15 sanfte Hilfen gegen den Schmerz

Autor:
Letzte Aktualisierung: 18. Januar 2011
Quellen: Quelle: Jacobs, S.: Verhaltenstherapeutische Hypnose: ein Kurzprogramm zur Behandlung chronischer Schmerzen. Vortrag und Workshop, gehalten auf der 8. Arbeitstagung der Deutsche Gesellschaft für ärztliche Hypnose und autogenes Training. 07.-09.06.02 in Blankenburg. Jacobs, S. : Schmerz- und Medikamentenreduktion durch Verhaltenstherapeutische Hypnose. Vortrag . BV- Kongress Studierende im BDP. 28.11..-30.11.03 in Potsdam.

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Zum Seitenanfang