Topische Therapie

Psoriasis - lokale Behandlung mit Dithranol

Dithranol ist eine wirksame Substanz, welche die übersteigerte Vermehrung der Oberhautzellen bei Schuppenflechte normalisiert und somit in der Psoriasis Therapie angewandt wird. Der Wirkstoff reizt die Haut allerdings sehr stark und gesunde Haut muss während der Anwendung sorgfältig abgedeckt werden. Zudem färbt Dithranol stark ab.

Psoriasis - lokale Behandlung mit Dithranol
Dithranol hilft bei der Psoriasis Therapie
(c) Stockbyte

Die Substanz Dithranol (Cignolin, Anthralin, Dihydroxyanthron) ist ein synthetisch hergestellter Abkömmling eines Naturstoffgemischs, welches in der indischen und südamerikanischen Heilkunde bereits im 18. Jahrhundert gegen Hauterkrankungen eingesetzt wurde. Dithranol normalisiert die übersteigerte Vermehrung der Oberhautzellen und wird somit bei der Psoriasis-Therapie eingesetzt.

Der hochwirksame Arzneistoff kann allerdings die Haut stark reizen und darf deshalb nur auf die Psoriasis-Herde, nicht aber auf die umgebende Haut aufgetragen werden. Nach einer jeweils individuell zu bestimmenden und von der Wirkstoffkonzentration, dem Therapieregime sowie den Therapiebedingungen (ambulant oder stationär) abhängigen Einwirkzeit wird der Arzneistoff in der Regel wieder abgewaschen. Im Verlauf der der Psoriasis Therapie wird die Einwirkungsdauer und/oder die Konzentration des Wirkstoffs in der Salbe üblicherweise allmählich gesteigert.

Man unterscheidet die sogenannte Minutentherapie von der klassischen Dithranol-Therapie, bei der der Wirkstoff in niedrigerer Konzentration halb- oder ganztägig unter einem Schlauchverband auf der Haut verbleibt. Die Wirkdauer variiert bei der Minutentherapie mit höher dosierten Zubereitungen von zehn bis maximal sechzig Minuten. Die Behandlung erfolgt im Allgemeinen unter stationären Bedingungen. Die Kurzzeittherapie hat den Vorteil, dass der Wirkstoff in die erkrankten Hautareale schneller eindringt als in gesunde Haut, sodass Letztere durch den zeitlich stark begrenzten Kontakt weniger gereizt wird.

Sogar bei korrekter Anwendung ausschließlich im Bereich der Psoriasis-Herde kommt es meist zu Reizungen der umgebenden Hautareale bis hin zu brennenden Hautentzündungen, die sich unter dem klinischen Bild des Dithranol-Erythems zeigen. Für die Dithranol-Behandlung ist viel Erfahrung notwendig, um einen maximalen therapeutischen Effekt bei möglichst geringer Reizung der umgebenden Haut zu erreichen.

Die der Psoriasis Therapie mit Dithranol sollte regelmäßig durch den Hautarzt kontrolliert werden. Noch besser wird sie im Rahmen einer vollstationären bzw. tagesklinischen Behandlung durchgeführt.

ACHTUNG: Dithranol verfärbt nicht nur die umliegende Haut, sondern auch Wäsche, Waschbecken oder die Badewanne bräunlich. Diese Flecken können meist nicht mehr entfernt werden. Da der Wirkstoff außerdem instabil ist, sollten Dithranol-haltige Präparate immer kühl und vor Licht und Sauerstoff geschützt aufbewahrt werden.

Psoriasis Therapie: Kombinationstherapien mit Dithranol

In der Psoriasis Therapie kann Dithranol auch in Form einer Kombinationstherapie eingesetzt werden. Unter dem Namen „Ingram-Schema“ ist beispielsweise die Kombination mit Teer-Bad und UV-Bestrahlung bekannt. Auch mit einer systemischen Retinoidtherapie kann der Wirkstoff kombiniert werden. Als "Stanford-Schema" ist die alternierende Simultantherapie mit lokalen Glukokortikoiden bekannt, bei der nachts Dithranol, tagsüber Glukokortikoide aufgetragen werden.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 24. März 2009
Quellen: H. Gollnick; B. Bonnekoh: Psoriasis - Pathogenese, Klinik und Therapie; UNI-MED Verlag Prof. Dr. H. Meffert: Schuppenflechte; Verlag Gesundheit (Medicus) Dr. D. Burkhardt, Prof. Dr. K. Degitz: Rat und Hilfe bei Schuppenflechte; Südwest Verlag A. Unholzer, Prof. Dr. H. C. Korting: Psoriasis vulgaris (Psoriasis, Schuppenflechte); J.-H. Blume: Therapieoptionen bei der Psoriasis vulgaris; in: Haut - Dermatologie, Phlebologie, Allergologie 1/2005 (Viavital Verlag)

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Psoriasis pustulosa palmoplantaris - Behandlung
Therapie

Die Möglichkeiten einer Behandlung der Psoriasis pustulosa palmoplantaris gestaltet sich oft schwierig. Viele Therapieformen wurden in der Vergangenheit getestet, wobei sich bisher jedoch kein einheitlicher... mehr...

Was sind Biologika, Biologicals oder Biologics?
Neue Wirkstoffgruppen

Biologika, auch Biologicals oder Biologics genannt, sind biotechnologisch hergestellte Eiweiße, die körpereigenen Substanzen sehr ähnlich sind. Biologika sind daher in der Lage, verschiedene... mehr...

Nagel-Psoriasis - spezieller Lack kann helfen
Nagelpsoriasis

Häufig sind bei einer Psoriasis auch die Nägel betroffen. Ein spezieller Psoriasis Nagellack kann helfen: Die Nagelplatte wird wieder glatter, Verfärbungen bilden sich zurück. mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Basistherapie
  • Basistherapie bei Psoriasis - ÜberblickÜberblick

    Für die optimale Behandlung der Psoriasis ist auch eine gute Hautpflege entscheidend mehr...

  • Psoriasis - Basistherapie mit SalicylsäureSalicylsäure

    Salicylsäure ist in der lokalen Therapie von Psoriasis eines der wichtigsten Adjuvantien (Zusatzstoffe) mehr...

  • Psoriasis - Basistherapie mit HarnstoffHarnstoff

    Harnstoff vermag Feuchtigkeit zu binden, besitzt eine geringe schuppenlösende und die Schuppenbildung hemmende Wirksamkeit mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang