Darmkrebs: In meiner Familie?

Selbsttest
Darmkrebs: In meiner Familie?

Darmkrebs ist die einzige Krebserkrankung, die sich zu hundert Prozent verhindern lässt. Das gilt auch für die meisten vererbten Darmkrebserkrankungen, die einen Anteil von 30Prozent an der Gesamtzahl der Darmkrebserkrankungen haben. In Familien mit vererbtem Darmkrebs haben direkte Verwandte der Erkrankten (Eltern, Geschwister und Kinder) ein zum Teil stark erhöhtes Risiko für Darmkrebs und sollten unter Umständen bereits ab dem 25. Lebensjahr mit der Darmkrebsvorsorge (Darmspiegelung) beginnen.

Mehr zum Thema
Zwölf Fakten zum Darmkrebs
Darmkrebs

März ist Darmkrebsmonat. Wir räumen auf mit Halbwissen zu Tumor und Vorsorge mehr...

Mythen rund um den Darmkrebs
Halbwissen über Tumor und Vorsorge

Darmkrebs ist ein "heimlicher Killer" - wir räumen auf mit falschem Wissen und Peinlichkeiten mehr...

Curcumin stoppt gefährliche Darmpolypen
Scharfes Essen gegen Darmkrebs

Inhaltsstoffe von Curry und Zwiebeln, Curcumin und Quercetin, könnten Darmkrebs verhindern mehr...

Angst vor Darmspiegelung ist unbegründet
Darmkrebs rechtzeitig erkennen

Die Darmspiegelung ist die sicherste Methode, um Krebs zu entdecken, doch nur wenige nutzen sie mehr...

Darmkrebs: In meiner Familie?

Testen Sie Ihr persönliches familiäres Darmkrebsrisiko!

mehr...