Faltenspritze tut der Psyche gut

Botox gegen Depressionen

Eine einzige Spritze mit dem Faltenkiller Botox kann die Symptome von Depressionen lindern, haben deutsche Wissenschaftler festgestellt.

Botox,Kopfschmerzen
Botox hilft nicht nur gegen Falten, sondern vermutlich auch gegen schwere Depressionen.
Getty Images/iStockphoto

Botox kann viel mehr als Falten glätten. Das Nervengift hat sich in mehreren Studien bereits als wirksam gegen Asthma gezeigt. Zusätzlich hilft es gegen Nervenschmerzen. Jetzt haben Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover noch eine weitere positive Wirkung von Botox entdeckt. Es kann die Anzeichen einer Depression deutlich lindern.

Botox bei schweren Depressionen

An der Studie nahmen ausschließlich Patienten mit einer schweren Depression teil, die sich bis dahin behandlungsresistent gezeigt hatte. Keines der gängigen Antidepressiva hatte bei ihnen eine spürbare Wirkung gezeigt. Ein Teil der Probanden erhielt nun eine Spritze mit Botox in die so genannte Zornesfalte auf der Stirn. Das ist eine vertikale Falte zwischen den Augenbrauen über der Nasenwurzel. Der andere Teil erhielt eine wirkungslose Injektion mit Kochsalzlösung. Die Teilnehmer wurden jedoch nicht darüber informiert, ob sie Botox erhielten oder das Placebo.

Botoxspritze contra Placebo

Sechs Wochen nach der Einmalspritze wurden die Patienten nach ihren Beschwerden befragt: 

  • Die Botoxgruppe hatte demnach durchschnittlich 47 Prozent weniger Symptome der Depression,
  • die Placebogruppe neun Prozent.
    • zum Test

      Sie haben den Verdacht, an einer Depression zu leiden? Oder Sie machen sich Sorgen um einen Angehörigen? Der Selbsttest bringt Klarheit

Botox unterbricht Signalübertragung ans Gehirn

Warum Botox gegen Depressionen wirkt, erklärt Studienleiter Professor Tillmann Krüger folgendermaßen: "Unsere Gefühle drücken sich im Gesicht aus. Das wird von Gesichtsmuskeln erzeugt. Diese Muskelanspannungen senden wiederum als Feedback Signale an das Gehirn, was diese Emotionen verstärkt. Die Behandlung der Gesichtsmuskulatur mit Botulinumtoxin unterbricht diesen Kreislauf."

Neue Therapiemöglichkeit bei Depressionen

Die Forscher sehen dieses Ergebnis äußerst positiv. Eine einzige Injektion mit Botox gegen Depressionen sei einfach und kostengünstig für die Behandlung von schweren Depressionen. Die Studie wurde jetzt auf dem Jahrestreffen der American Psychiatric Association in New York vorgestellt. Die anwesenden Experten lobten die Möglichkeit vor allem als neue Therapieoption.

Tipps gegen Depressionen
Beitrag zum Thema aus der Community
  • Expertenrat Depression - Burnout - Stres...
    wie kann ich meinem freund helfen?
    18.06.2014 | 16:05 Uhr

    Ich bin jetzt seit januar mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns über ein Online-Spiel...   mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Zum Seitenanfang