Warum Übergewicht MS begünstigt

Abnehmen bremst Multiple Sklerose

Neue Therapiemöglichkeit bei MS

Dicke Menschen haben ein höheres Risiko, an Multipler Sklerose zu erkranken. Darüber hinaus kann Abspecken bereits betroffenen MS-Patienten sogar helfen, das Fortschreiten der Nervenkrankheit abzuschwächen.

Waage,abnehmen
Wer MS hat und übergewichtig ist, sollte abnehmen – das könnte die Krankheit mildern.
iStock

Mehrere Studien haben es bereits gezeigt: Dicke Menschen haben ein wesentlich höheres Risiko, Multiple Sklerose zu bekommen. Wissenschaftler versuchen deshalb herauszufinden, was die Ursache für diesen Zusammenhang zwischen Übergewicht und MS ist und wie stark die zusätzlichen Pfunde das MS-Risiko erhöhen. Auf der MS Boston 2014, dem weltgrößten Kongress zu dieser Krankheit, stellten jetzt Experten den aktuellen Stand der Forschung vor.

Übergewicht verdoppelt Risiko für Multiple Sklerose

Wie die Experten auf der Fachtagung erörterten, konnten mehrere Untersuchungen klar beweisen, dass das MS-Risiko für Übergewichtige doppelt so groß ausfällt wie für Schlanke. Das gilt jedoch nur für Frauen. Bei Männern wurde dieser Zusammenhang nicht festgestellt. Besonders groß scheint das MS-Risiko für übergewichtige Mädchen zu sein: Eine der Studien zeigte, dass sie verglichen mit normalgewichtigen Altersgenossinnen ein vierfach höheres Risiko haben, später im Leben an MS zu erkranken.

Fettzellen verändern die Immunantwort

Verschiedene Studien beschäftigen sich derzeit auch mit dem Thema, warum Fettdepots MS begünstigen. Untersuchungen mit Mäusen brachten die Wissenschaftler auf die Spur:

Abnehmen hilft vor allem MS-Patientinnen

Ob vor allem MS-Patientinnen vom Abspecken profitieren, soll eine derzeit laufende Studie klären. Vermutlich ist es bei Multipler Sklerose aber für beide Geschlechter sinnvoll, bestehendes Übergewicht abzubauen.

Lesen Sie mehr über Multiple Sklerose in unserem großen Special.

Ernährungstipps für MS-Patienten

Autor:
Letzte Aktualisierung: 08. Oktober 2014

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Zum Seitenanfang