Verletzungsrisiko

Auch Sportler brauchen einen Ausgleichssport

Vor allem jugendliche Tennisspieler, die sich völlig auf ihre Sportart konzentrieren, sind häufiger verletzt als andere, die neben Tennis auch noch andere Sportarten betreiben, fanden Forscher der Loyola University, Chicago heraus.

Untersucht wurden 519 jugendliche Turnierspieler. Vor allem Muskelzerrungen, Verstauchungen des Sprunggelenks, Hüft- und Knieverletzungen wurden bei den Jugendlichen häufig beobachtet. Eine Verletzung, die bei diesen jugendlichen Tennisspielern nur selten gesehen wurde, ist erstaunlicherweise der Tennisellbogen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2010
Quellen: MMW, Fortschritte der Medizin Nr. 47/19. November 2009:1, Vortrag beim Weltkongress der International Society for Tennis Medicine and Science, Valencia, 5.–7.11.2009

Aktuelle Top-Themen
Zimt: Sorte entscheidet über Giftigkeit
Cumarin im Weihnachtsgebäck

Zimt enthält den gesundheitsschädlichen Stoff Cumarin - je nach Sorte in sehr unterschiedlicher Menge mehr...

"FeierAbend cooking": Das erste Magazin für Genuss und Gemütlichkeit
In eigener Sache

Es gibt unzählige Gerichte, die köstlich, aber gleichzeitig unkompliziert zubereitet sind. "FeierAbend cooking" ist das erste Magazin, das sich genau solchen Rezepten widmet! mehr...

Die besten Tipps zum Abnehmen und gegen Heißhunger
Abnehmen & Diät

Der Kampf gegen die Pfunde ist ein langer Weg: So meistern Sie ihn! mehr...

Bayerische Brezen oft mit Aluminium belastet
Ein Fünftel der Brezen beanstandet

Der Aluminiumgehalt überschreitet bei etwa einem Fünftel der bayerischen Brezen vertretbare Werte mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • TinnitusTinnitus

    Es klingelt, pfeift oder summt: Alles über schnelle Hilfen und neue Therapien bei Ohrgeräuschen mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist nicht nur ein Schönheitsproblem. Unsere Tipps für gesunde Nägel und Füße mehr...

Zum Seitenanfang